Gebrauchter Dachs mit über 50.000 Stunden

  • moin moin!
    ich bin nach wie vor am überlegen einen dachs anzuschaffen...
    ich habe in ebay folgendes angebot gefunden:270191529824

    zitat:

    Biete hier eine Heiz Kraft Anlage von Senertec an die Anlage ist ca Bj. 95 und hat ca. rund 50200 Betriebsstunden runter sie ist in einem sehr guten zustand und ist regelmäsig gewartet worden, hat einen neuen kabelbaum bekommen.


    Der Artikel muss abgeholt werden, er wird nach der Auktion abmontiert und steht dan zur abholung bereit.


    So und jetzt das übliche da ich privat man bin kan ich keine Garantie geben. Viel spaß beim bieten


    bei der laufleistung sichrlich ne gurke oder...zumal nix gemacht....#
    aber : wenn ich kolben+zylinder tausche, und alle anderen verschleissteile hab ich doch für 3000 euro an material, die ich noch reinstrecke nen runderneuerten dachs oder?
    ich kann alles daheim selber machen... ich überhohle lkw-motoren und lkw-getriebe in meiner eigenen werkstatt...ser dachs motor sollte kein problem sein... aber was ist mit steuerung und dem gasteil?
    befinden sich da bauteile darunter deren zulassung erloschen ist, oder ähnlich garstiges?
    ich könnte das ding halt zerschlachten und in aller ruhe überhohlen...
    oder mache ich einen kapitalen denkfehler???
    für euren rat währe ich dankbar.
    mfg: mathias
    ps: wenn jemand unbedingst auf das ding bieten muss, weil er den schon lange sucht, kurze mail an mich. dann halte ich mich raus...
    würde mir das ding ansonsten als winterbastelprojekt hinstellen... :D

  • hallo,


    wenn du alles selber warten/instandsezen kannst...TOP, (y)


    ABER,
    dann musst Du den erzeigten Strom auch zu 99% selber verbauchen
    (gut, genaue Prozentzahl hab ich nun nicht ausgerechnet) ;)


    denn,
    mit dem Gerät würdest Du keinerlei Förderung ala Einspeisevergütung bekommen weil aufgrund des BJ zu alt und Du nicht auf 50% der NEukosten kommst (obwohl...wie wärs mit ner eigenen, teuren Rep.-Rechnung???)
    Somit würdest Du nur (wenn EVU mitspielt) 3-6ct/kwh bekommen...
    dat deckt nichtmal die Brennstoffkosten.
    Also nen extrem-hoher Eigenverbrauch wäre absolutes muss

  • moin moin!
    hmmm...also...die heitzleistung würde ich natürlich benötigen...klar...
    in einem anderen trade habe ich die bauliche situation bei mir, den jahresverbrauch und meine überlegungen zur beheitzung und stromverbrauch beschrieben...
    das mit der förderung ist natürlich ne relevante überlegung...
    klar ich kann mir auch selbst ne rechnung stellen, die heizung läuft in ner völlig anderen schublade als die allradtechnik...
    und bei 80 euro/stunde arbeitszeit wird so ne überhihlung sehr schnell sehr teuer :] :D
    mfg: mathias :D
    ps: das ist doch ein dachs der ersten stunde oder...?
    an welchen schlimmen mängeln krankt der normalerweise oder ist sowas typischerweise "durchrepariert"?

  • Moin,


    also wenn du einen neuen Motorzylinder (ca. 1000€) und die neueste Software einbaust dürfte es eigentlich ausser mit den normalen Verschleissteilen keine Probleme geben (aber bei 50000h und wenn alle Wartungen von Senertec durchgeführt wurden muss der Motorzylinder nicht unbedingt fertig sein und auch die Software sollte dann aktuell sein).
    Was du noch bedenken musst ist die ENS , da wirst du eine neue benötigen.
    Wenn du deine Arbeitszeit ansetzen könntest wäre es einen Versuch wert über die 50% Regelung die BAFA Zulassung zu bekommen. Ich weiss nicht was ein Dachs 1995 (denke mal das ist ein Vorserienmodell) gekostet hat.
    Ich werde mal nachforschen und melde mich dann wieder ;)


    Gruß
    Tom

  • Hallo,

    Zitat

    Ich weiss nicht was ein Dachs 1995 (denke mal das ist ein Vorserienmodell) gekostet hat.

    das ist eigentlich unwichtig. Wichtiger eher, was du bereit bist, für diesen Oldtimer zu zahlen ?
    Würd mal sagen, für die Maschine allein nicht mehr als ca 3- 3500 € - schließlich gehört noch ne Menge Zubehör dazu (Puffer, evtl. Kondenser, etc. ) - oder ist die Anlage komplett ?
    In jedem Fall würd ich mir das Ding erst anschauen und das Wartungsheft zeigen lassen

  • moin moin!
    auch auf die gefar hin, das ich es irgentwo im forum überlesen habe...
    was kostet die ENS? ca?
    es eilt etwas, weil das angebot heute nachmittag ausläuft.
    auf jeden fall schonmal vielen dank!! (y)
    super forum
    mfg: mathias :D
    ps: gibt es im rhein main gebiet jemanden hier im forum, der dachs-anschluss-berechnungs-einbau -kompetent ist?
    (und am entsprechenden auftrag interessiert ist)
    (einbindung in die noch zu erstellende neue heitzungsanlage)

  • Hi,


    hier aus einem Beitrag von Alikante:


    Zitat

    Die UfE ENS31 ist wohl die verbreiteste und wird von allen EVU akzeptiert.
    Das Ding hat zwei Wechslerkontakte als Ausgang (Potenzilafreie Kontakte) mehr nicht!!!
    Darüber kannst Du dann die Freigabe führen und deinem Dachs verklikkern das er schlafen gehen soll.
    Die ENS31 hat so um die 800Eier gekostet, ich hab zwei Stück davon -protz


    Du kannst dich ja mal mit Alikante in Verbindung setzen ;)


    In der Boardsuche (oben links) " ENS " eingeben dann hast du für heute einiges zu lesen :P


    Gruß
    Tom

  • Sorry, aber für über 5 Mille einen Dachs aus der ersten Serie @:pille


    Finger weg! @:-


    Wer weiß, was da so alles neben dem Zylinder/Kolben noch zu tauschen ist: Kabelbaum???, Schalldämpfer???, Generatorlager??? Zickt der Regler??? Kalkablagerungen??? usw usw


    Maximal 2.500 Euro wäre mein "gefühlter" Höchstpreis ;)


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo Hoffmann Allradtechnik,


    die meisten gebrauchten Dachse gehen so um die 7000 - 8000 Euronen weg und die sind dann ab Baujahr 2000 aufwärts mit weniger Stunden.


    Der ist das Geld von 5000 Euro nicht wert. Da wird halt einfach losgesteigert...... ?(


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Frei Marktwirtschaft würde ich meinen.


    Und Aktiengesellschaften (Baxi) müssen heute 20% bringen sonst fliegen die bei den großen Geldgebern raus.


    Und natürlich ist der Dachs heute vollkommen anders als vor so langer Zeit.... :rolleyes:


    Daher ist jede Preissteigerung gerechtfertigt. @:pille
    Wenn die Förderung wegfallen würde, wären die bestimmt auch wieder günstiger zu haben.
    Solarzellen können heute ja auch schon für 1€/Watt hergestellt werden,
    nur verkauft sie keiner dafür, da die Kunden ja keine Traumrendite erwarten sondern meistens etwas für die Umwelt tun wollen.
    Also wird der Preis immer da angesiedelt wo noch grade so 1€ für den Kunden nach 20 Jahren überbleibt.


    Bernd

  • Ich denke, das große Händlernetz trägt auch zur Preisgestaltung bei!
    Senertec gibt 33 Mio Jahresumsatz an und produziert 3000 Dachse, macht 11.000 Euro pro Dachs, wobei der Umsatz mit Ersatzteilen und Zubehör in den 11.000 schon drin ist @:pille


    AxelF


    ;)PS den Jahresumsatz werde ich heut´abend um 10 Mio toppen :P Jackpot!!!

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Moin Moin!


    Mal der Stand der Dinge, vielleicht interessiert es ja jemanden.


    Ich habe jetzt einen grossen Scheitholzkessel ( Schmidt Vergaser , für 1m Scheite, 45 KW)


    Für den Sommer, Solar-Flachkollektoren, Brötje.
    Natürlich sind 6000 l puffer vorhanden.



    es hängen 2 grosse Altbauhäuser dran, 5 Wohnparteien. Energiekosten mit Gas waren rund 7500 Euro/jahr...


    Das ist jetzt rum...





    Dank unseres unfähigen Heizungsbauers funktioniert das ganze nur so Leidlich, und erst nach umfangreicher eigen-Umbauarbeit Überhaupt.


    Wenigstens Kostet das Holz wenig-nichts, da es im Gartenbau anfällt.


    Und seit ein paar Tagen einen gebrauchten Heitzöldachs, aber der ist mehr Spielerei, falls mal keiner da ist , zum Holz nachlegen.


    Hohe Laufzeiten sind nicht nagestrebt, nur ein paar 100 Stunden im Jahr...


    Das Ding soll nicht viel laufen, muss nicht wirtschftlich sein. Gnadenbrot sozusagen? Vielleicht... :D


    Jedenfalls soll so wenig wie möglich Öl verfeuert werden, es ist halt schlicht der Luxus, nicht immer nachlegen zu müssen.


    Der Dachs hat mich schon immer fasziniert, war mir aber schlicht zu teuer. ;)


    Mal ein paar Daten...Baujahr wohl ende der 90er...ca 57.000 Stunden Im laufenen Betreib stillgelegt, Funktioniert, wegen umbau auf Gas


    rückgebaut (Angeblich)


    HKA-Hs1


    Teilenr. 4700.045


    Fab.nr.106860734


    MRS1-Steuerung
    Wurde direkt von einer Senertec Niederlassung gekauft, aber als Schrott, Wegen gewährleistung und so.


    Jedenfalls ergab eine Erste, und auch die 2. Inaugenscheinnahme der Technik einen Erheblich besseren zustand, als ich es eigentlich erwartet hätte.


    Der Dachs sieht innen aus wie neu...Der Motor wurde von mir nicht geöffnet, aber der zustand von aussen ist wirklich gut.


    Gekostet hat er 2000 euro, und ich dnke im vergleich zu dem China-Müll, den man fürs selbe Geld bekommt, ist das ganz OK.
    Ich werde den Greis die Tage mal anklemmen, hydraulisch und elektrisch, und mal sehen, wie er läuft.



    Als Fahrzeugbaubetrieb habe ich auch nicht vor, jemand anders daran herumfummeln zu lassen...


    Schon gar keinen Heitzungsbauer, oder sonst einen unfähigen, aber gerne grosse Rechnungen stellenden Menschen.



    mfg: mathias

  • Und seit ein paar Tagen einen gebrauchten Heitzöldachs, aber der ist mehr Spielerei, falls mal keiner da ist , zum Holz nachlegen.


    Hohe Laufzeiten sind nicht nagestrebt, nur ein paar 100 Stunden im Jahr...


    Hallo Mathias,
    ja wir Männer brauchen auch noch unser Spielzeug--kann ich mir gut vorstellen---na denn viel Spass.
    wenn ich meinem hobby jedoch zuviel fröhne, dann beschwert sich auch schon mal die Frau.
    Gruß
    Erwin

    Pv seit 2000-8.67 kwp--.-therm.E.= Hackschnitzel 42%x Miscanthus 16% x Bhkw 24% x Scheitholz 8% x WW.WP 6%. x H.Öl 3%xSoTh.1%
    Pv seit 2007- 7,64 kwp
    .
    Pv seit 2014 -8,16 kwp mit Elektrospeicher 11,6 kwh 3 phas.
    Bhkw eco 3.0


  • Moin moin!


    Ich bräuchte mal hilfe...


    bin ein wenig am rumspielen, mit dem dachs, inbetriebname und so. ich habe aber das problem, das er beim hochfahren immer hängenbleibt, und das fehlen eines aussentemperaturfühlers und des rücklauffühlers bemängelt. (Fehlercodes)


    Natürlich habe ich nicht die originalen von senertec dran.


    daher die frage, welche spezifikation müssen die fühler haben? wiederstand?


    die fühlerausgänge gaben die übliche spannung ab, aber auch experimente mit potentiometern führten zu keinem ergebniss.


    daher die frage...


    Mein Elektronikspezi hatte auch den verdacht , das eventuell der analog-multiplexer der eingänge zerschossen ist. Ich habe mir die platine jetzt nochnicht so genau angesehen. Dann währe natürlich nur noch zu hoffen ,das das ein seperater ic ist, nun nicht der controllereingang kaputt ist.


    naja, mal sehen... erstmal fühler...


    Besten dank schonmal.


    mathias

  • Hallo!


    PT 500. Alternativ den Regler auf Programm A stellen. Dann braucht nur der Rücklauffühler angeschlossen oder durch einen Wiederstand ersetzt zu werden. Alle anderen Fühlereingänge setzen dann keinen SC mehr.


    Viele Grüße