BHKW-Forum e.V.

Der BHKW-Forum e.V. betreibt und fördert Angebote zur gemeinsamen Forschung, Information und Verbraucherberatung über kosteneffiziente Technologien zum Schutz von Klima und Umwelt. Dabei verfolgt der ehrenamtlich organisierte Verein ausschließlich gemeinnützige Zwecke und handelt im Sinne des Verbraucherschutzes unabhängig von Anbietern sowie Herstellern. Die Priorität der Arbeit des Vereins liegt in der Ermöglichung des Erfahrungsaustausches und der Wissensvermittlung, sowohl zwischen den Mitgliedern des Vereins untereinander als auch zum Wohle der interessierten Öffentlichkeit. Alle wichtigen Informationen über den Verein finden Sie ausführlich dargestellt auf dieser Seite sowie in Kurzform auf einen Blick in unserem Infofolder (PDF).

Leitbild des Vereins

Prosumer-Infoveranstaltung Prosumer-Infoveranstaltung

Ziel des BHKW-Forum e.V. ist es, Verbraucher (consumer) zu dem zu befähigen, was sonst nur Profis (professionals) können und idealerweise auch zu einer eigenen Stromerzeugung (producing) zu verhelfen. Hauptgegenstand der Arbeit des BHKW-Forum e.V. ist dabei neben den bereits bekannten Technologien der Photovoltaik, Stromspeicherung und Elektromobilität insbesondere die hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) in Form von Nano-, Mikro- und Mini-Blockheizkraftwerken (BHKW), Brennstoffzellen sowie anderen Ausprägungen stromerzeugender Heizungen für den Wohngebäudebereich. Denn stromerzeugende Heizungen tragen durch ihren sehr hohen Primärenergiewirkungsgrad und die Verdrängung von Graustrom aus dem Netz sowie die Möglichkeit zu einer stromnetzstabilisierenden Betriebsweise als Ausgleich zu erneuerbarer Erzeugung selbst bei Verwendung fossiler Brennstoffe aktiv zur Schonung von Ressourcen und dem Schutz der Umwelt bei. Als größte Hemmschuhe für die Verbreitung und den flächendeckenden Einsatz der Kraft-Wärme-Kopplung im Wohngebäudebereich haben sich jedoch die technische und rechtliche Komplexität bei Planung und Betrieb entsprechender Anlagen sowie die typische Aufstellung stromerzeugender Heizungen in den Kellern von Gebäuden erwiesen, wo kaum ein Verbraucher die hocheffiziente, umweltfreundliche und kostensenkende Technik wahrnimmt. Aus diesem Grund setzt der Verein BHKW-Forum genau hier mit seiner Arbeit an und ist schlicht das "Prosumer-Netzwerk für mehr Effizienz im Heizungskeller".

Angebote und Projekte

Bildungsauftrag: Vortragsaufzeichnung Bildungsauftrag: Vortragsaufzeichnung

Zentraler Bestandteil unseres Wirkens ist die Online-Plattform www.bhkw-forum.de mit den ProsumerNEWS, dem DiskussionsFORUM, den EnergieTERMINEN sowie dem Videokanal BlockheizTV. Die Inhalte dieser Angebote verbreiten wir zudem auch über Twitter und Facebook. Im "DiskussionsFORUM" haben Betreiber und Interessenten bereits seit dem Jahr 2004 die Möglichkeit, Fragen zu stellen, von anderen Nutzern Antworten zu erhalten und über alle Themen aus den Bereichen Energie und Umwelt zu diskutieren. Wenn Sie eine Frage zum Betrieb von BHKW oder ein spezielles Problem haben, registrieren Sie sich kostenfrei und nutzen Sie das Wissen der Experten in unserem Diskussionsforum und schildern Sie dort Ihr Anliegen. Ergänzt wird die Online-Community durch das redaktionell unabhängige Angebot der "ProsumerNEWS", das in Text, Bild und Video über alle für Prosumer relevanten Themen fundiert berichtet. Darüber hinaus informieren Mitglieder des Vereins auf Messen über KWK, BHKW sowie andere Prosumerthemen. Die Experten des Vereins nehmen zudem an Anhörungen zu Gesetzentwürfen teil oder geben schriftliche Stellungnahmen zu den Positionen des Vereins ab.

Vorteile für Mitglieder

Werde Mitglied in unserer starken Gemeinschaft und unterstütze die Arbeit des Vereins BHKW-Forum! Mitglieder im BHKW-Forum e.V. genießen zahlreiche Vorteile. Dazu zählen:

  • Das gute Gefühl, die Energiewende in Bürgerhand "von unten" zu fördern.
  • Zugang zum internen Mitgliederbereich für den nicht-öffentlichen Austausch.
  • Leitfäden zur Planung, Anmeldung sowie dem Betrieb von stromerzeugenden Heizungen und weitere Informationsmedien gedruckt per Post oder digital als PDF.
  • Kostenfreier Rat bei fachlichen Fragen am Telefon durch acht Expertinnen und Experten mit den Tätigkeitsschwerpunkten: "BHKW-Projektplanung, Gebäudesanierung und Dämmung", "BHKW-Technik, insbesondere Motorentechnik", "Stromspeicher, Photovoltaik und Solarthermie", "Regelungstechnik, Hausautomation, Heizungssteuerung und E-Mobilität", "Energieberatung, insbesondere zu Energieausweisen, EnEV, KfW und BAFA", "Rechtsberatung, insbesondere zu BHKW, Brennstoffzellen und Contracting", "Steuerberatung, insbesondere zu BHKW, Brennstoffzellen und Photovoltaik", "Mieterstrom aus BHKW und PV, EEG-Umlage sowie Messstellenbetrieb".
  • Nachlässe auf die Teilnahmegebühren von Kongressen und Workshops bei als "empfohlen" markierten Partnerveranstaltungen sowie Rabatte auf Produkte und Dienstleistungen. So gewährt beispielsweise der freie Messstellenbetreiber Discovergy Mitgliedern bei einer Beauftragung einen dauerhaften Rabatt in Höhe von 20 Prozent auf die Jahresrechnung.
  • Freikarten für Leitmessen (ISH Frankfurt, SHK Essen, Hannover Messe usw.) nach Verfügbarkeit.
  • Überprüfung von Netzbetreiber-Abrechnungen für die Einspeisung und den KWK-Zuschlag.
  • Preisvergleiche und Anbieterrecherche für Strom- und Gastarife.
  • Überprüfung der Angebote von Installateuren.

Als Privatperson oder Betreiber einer Photovoltaikanlage beziehungsweise eines Nano- oder Mikro-BHKW beträgt der jährliche Mitgliedsbeitrag nur 25,- Euro. Für Unternehmer beginnen die Beitragssätze bei 50,- Euro jährlich. Die Mitgliedsbeiträge sind bewusst so niedrig bemessen, dass diese lediglich die laufenden Kosten der Mitgliedschaft decken. Denn gleichwohl der Verein BHKW-Forum ausschließlich von Idealisten ehrenamtlich betrieben wird, entstehen dem Verein natürlich Kosten beispielsweise durch den Betrieb der Webserver, für die Erstellung von Videos, den Druck von Informationsbroschüren, das Porto für Rundschreiben oder den Ersatz von Reisekosten der ehrenamtlichen Helfer. Der jährliche Mitgliedschaftsbeitrag ist steuerlich absetzbar und Mitglieder erhalten unaufgefordert eine entsprechende Zuwendungsbestätigung.


Mitgliedschaftsantrag (PDF-Dokument)
Infofolder, Satzung,
Beitragsordnung

Zuwendungen

Neben einer Mitgliedschaft können Sie unsere Arbeit gerne auch mit einer Spende unterstützen! Da sich unsere Arbeit ausschließlich aus den niedrigen Mitgliedsbeiträgen und Ihren Spenden finanziert, ist diese Art der Unterstützung für uns besonders wichtig. Dabei unterstützen auch kleine Beträge unsere Arbeit nachhaltig. Der beste Weg für eine Spende ist die klassische Banküberweisung. Überweisen Sie uns einfach den von Ihnen gewünschten Betrag auf unser Spendenkonto. Als gemeinnützige Organisation senden wir Ihnen gerne eine steuerrechtlich anerkannte Zuwendungsbestätigung zu. Bitte geben Sie dazu den genauen Spendernamen sowie gegebenenfalls die Firmierung und die Anschrift im Überweisungstext an.


Spendenkonto: DE37 2135 2240 0189 0963 32
Sparkasse Holstein | NOLADE21HOL

Ansprechpartner und Kontakt

Dem Vorstand unseres Vereins obliegt neben der Vertretung des Vereins nach Außen die Leitung der Geschäftsstelle und ist Ihr Ansprechpartner bei Fragen und Anliegen an den Verein. Neben dem Vereinsvorstand möchten wir Ihnen an dieser Stelle zudem Mitglieder unseres Vereins mit besonderen Funktionen sowie das Redaktionsteam der ProsumerNEWS vorstellen. Für eine Kontaktaufnahme bitten wir Sie vorrangig unser Kontaktformular zu nutzen. Darüber hinaus erreichen Sie die Geschäftsstelle des Vereins werktags von 09:00 bis 13:00 Uhr sowie von 16:00 bis 19:00 Uhr auch telefonisch unter der Rufnummer 04121-83032-0.


Vorstand und Projektleitung
Louis-F. Stahl, 1. Vorsitzender, Redaktionsleitung ProsumerNEWS und Projektleitung DiskussionsFORUM Louis-F. Stahl
1. Vorsitzender
ProsumerNEWS | Redaktionsleitung
DiskussionsFORUM | Projektleitung
Marcus Kante, 2. Vorsitzender und DiskussionsFORUM-Community-Manager Marcus Kante
2. Vorsitzender
DiskussionsFORUM | Community-Manager
Klaus Sandschulte, Beisitzer im Vorstand und Technischer Beirat Klaus Sandschulte
Beisitzer im Vorstand
ProsumerNEWS | Technischer Beirat
DiskussionsFORUM | Moderator
Funktionsträger, Beiräte und Redaktion
Daniela Roelfsema, Redakteurin ProsumerNEWS Daniela Roelfsema
ProsumerNEWS | Redaktion
Susanne Schneidereit, ProsumerNEWS Lektorat Susanne Schneidereit
ProsumerNEWS | Lektorat
Gunnar Keastle, Wissenschaftlicher Beirat Gunnar Keastle
ProsumerNEWS | Wissenschaftlicher Beirat
Marcel Krenzin, Energiepolitischer Beirat Marcel Krenzin
ProsumerNEWS | Energiepolitischer Beirat
Energieberaterin Birgit Holfert Energieberaterin
Birgit Holfert
ProsumerNEWS | Energieeffizienzbeirat
Rechtsanwalt Uwe Rühling, Juristischer Beirat Rechtsanwalt
Uwe Rühling
ProsumerNEWS | Juristischer Beirat
Steuerberater Rüdiger Quermann, Steuerrechtlicher Beirat Steuerberater
Rüdiger Quermann
ProsumerNEWS | Steuerrechtlicher Beirat
Steuerberater & Wirtschaftsprüfer
Hans-Joachim Gerlach
ProsumerNEWS | Steuerrechtlicher Beirat
Claus-Heinrich Stahl, Referent für Verbandsarbeit Claus-Heinrich Stahl
Referent für Verbandsarbeit
Bernhard Schick, Kassenprüfer Bernhard Schick
Kassenprüfer
Thomas Reger, BHKW-Forum-Gründer und Ehrenmitglied Ehrenmitglied
Thomas Reger
BHKW-Forum-Gründer
Bernd Hoose, Veranstaltungsmoderator Bernd Hoose
Veranstaltungsmoderator

Der Verein BHKW-Forum mit Sitz in Neuendorf wird gemäß § 26 BGB rechtlich vertreten durch seine beiden jeweils einzelvertretungsberechtigten Vorsitzenden Louis-F. Stahl und Marcus Kante, ist unter der Registernummer VR 1591 PI im Vereinsregister am Amtsgericht Pinneberg eingetragenen und wurde vom Finanzamt Itzehoe unter der Steuernummer 18/290/74615 als gemeinnützig anerkannt. Für die Publikation "ProsumerNEWS" verantwortlich im Sinne des Presserechts und § 55 II RStV ist deren Chefredakteur Louis-F. Stahl.

Gewerbliche und institutionelle Mitglieder

Der ehrenamtlich organisierte BHKW-Forum e.V. verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke, versteht sich als Interessenvertretung von Prosumern und handelt im Sinne des Verbraucherschutzes unabhängig von Anbietern sowie Herstellern von Produkten und Dienstleistungen. Der Verein hat Stand 2019 rund 150 private Mitglieder, auf deren Auflistung aus Datenschutzgründen an dieser Stelle verzichtet wird. Darüber hinaus steht die Mitgliedschaft auch gewerblichen Anbietern und Körperschaften offen. Im Sinne größtmöglicher Transparenz werden vom BHKW-Forum e.V. alle gewerblichen und institutionellen Mitglieder nachfolgend offengelegt. Die Reihenfolge ergibt sich aus dem Datum des Beitritts.

Entstehungsgeschichte des Vereins

BHKW-Info-Tag 2010: Vereinsgründung BHKW-Info-Tag 2010: Vereinsgründung

Im Jahr 2004 schlossen sich erstmals mehrere Betreiber von Mikro-BHKW zusammen und tauschten ihr Wissen und ihre Erfahrungen in E-Mails und Telefonaten aus. Noch im gleichen Jahr wurde von Thomas Reger, einem dieser BHKW-Betreiber, ein Diskussionsforum im Internet unter dem Namen "BHKW-Forum" eröffnet. Binnen weniger Monate registrierten sich in diesem Online-Forum hunderte BHKW-Interessenten und BHKW-Betreiber, um sich über Technik, Rahmenbedingungen und die allgemeine Marktsituation zu informieren. Bereits ein Jahr später wurde aus der Mitte der Nutzergemeinschaft heraus eine erste Informationsveranstaltung unter dem Namen "BHKW-Info-Tage" organisiert. In den folgenden Jahren registrierten sich mehrere tausend Benutzer im BHKW-Forum von Thomas Reger. Die Informationsveranstaltungen zogen Jahr für Jahr mehr Besucher an und ergänzend zum Online-Diskussionsforum von Thomas Reger wurde durch Louis-F. Stahl mit der "BHKW-Infothek" ein publizistisch-journalistisches Angebot eingerichtet, das mit redaktionellen Inhalten und Videos über stromerzeugende Heizungen informierte. Im Zuge dieses Wachstums entstand aus der Nutzerschaft des Diskussionsforums und der Leser- sowie Zuschauerschaft der BHKW-Infothek heraus der Wunsch, das ehrenamtliche Wirken der Forennutzer sowie den Betrieb des BHKW-Forums und der BHKW-Infothek durch eine Organisation mit fester Struktur und eigenen Finanzen zu unterstützen. Diese Entwicklung führte im Oktober 2010 schließlich zur Gründung des BHKW-Forum e.V. im Rahmen der 6. BHKW-Info-Tage in Bremen. Seither vernetzt der BHKW-Forum e.V. die BHKW-Betreiber und Prosumer in Deutschland und übernahm die Schirmherrschaft über das BHKW-Forum von Thomas Reger und die BHKW-Infothek von Louis-F. Stahl. Anfang 2019 wurden die bisher getrennt betriebenen Webseiten "BHKW-Forum", "BHKW-Infothek" sowie die Seiten des BHKW-Forum e.V. zu einer integrierten Seite mit redaktionellen Inhalten in der Rubrik "ProsumerNEWS" sowie auf dem YouTube-Kanal und starker Verzahnung mit der Community im "DiskussionsFORUM" zusammengelegt. Im Zuge dieser Umstrukturierung bleibt der BHKW-Forum e.V. auch weiterhin Schirmherr der Online-Angebote.

BHKW-Info-Tage

8. BHKW-Info-Tage 2012 8. BHKW-Info-Tage 2012

Mit den BHKW-Info-Tagen bot das BHKW-Forum in den Jahren 2005 bis 2014 eine kostenlose Informationsveranstaltung mit Vortragsangeboten, Ausstellungen aktueller BHKW-Modelle und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch an. Grundstein der BHKW-Info-Tage war im Jahr 2005 der Wunsch von lediglich 10 BHKW-Betreibern aus dem BHKW-Diskussionsforum, sich zu einem Erfahrungsaustausch mit anderen BHKW-Betreibern zu treffen. Referenten gaben in Vorträgen und Seminaren Tipps für die optimale Planung sowie den erfolgreichen Betrieb von Blockheizkraftwerken und berichteten über aktuelle Marktentwicklungen. Darüber hinaus präsentierten Anbieter auf einer begleitenden Ausstellung aktuelle BHKW-Modelle sowie neue Entwicklungen und Dienstleistungen. Interessenten hatten neben den Vorträgen und Seminaren die Möglichkeit, Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen und sich ein Bild von der Marktsituation im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung in der Gebäudetechnik zu verschaffen. Mit gut 500 Teilnehmern bei den 10. BHKW-Info-Tagen im Jahr 2014 hatte sich das Veranstaltungsformat über die Jahre zu einem der wichtigsten Termine für BHKW-Interessenten und Brancheninsider entwickelt. Da sich stromerzeugende Heizungen mit der Zeit aber auch im Massenmarkt etablierten und auf Messen wie der ISH Frankfurt sowie der SHK Essen ausgestellt wurden und neben universitären Veranstaltungen wie dem Duisburger KWK-Symposium und der Stuttgarter KWK-Fachtagung auch zahlreiche kommerzielle Anbieter Kongresse und Seminare zu stromerzeugenden Heizungen anboten, erschien es den ehrenamtlichen Organisatoren im Jahr 2015 nicht mehr erforderlich, die als Anschub für stromerzeugende Heizungen gedachten und ehrenamtlich gestemmten BHKW-Info-Tage weiter zu organisieren. Die Tradition eines jährlichen Treffens für BHKW-Betreiber wird durch den BHKW-Forum e.V. jedoch mit den BHKW-Forum-Jahrestreffen fortgeführt.