Dachs HKA: Taucht der Dachs was? - "Wiederbelebung nach Unfall"

  • Leider nein, tauchen ist echt scheiße ;(;(;(
    Nr. 1 ist ertrunken ;(


    Die Putzfrau der Gaststätte hat ihre Putzlappen per Klo entsorgt hat, so ist der Keller über Nacht auf 60 cm geflutet worden.


    Ich könnte heulen, bzw. habe ich schon.


    Nach dem Leerpumpen des Kellers und öffnen des Verschlages roch es kräftig nach geschmortem ;(
    Alles innen vollig nass, in der Ölwanne standen 25 Liter Wasser, also innen drinnen wo das Gasgemisch geführt wird. Dementsprechend stand auch im Motorzylinder Wasser, nach entfernen der Kerze rotzte es beim vorsichtigen durchdrehen herraus.
    Mein armer Dachs.
    Wir haben ihn dann nach dem entfernen allen Wassers erstmal 5 Tage mit Heizlüftern getrocknet, so das bloss alle Feuchtigkeit weg war.


    Senertec schicke in der Zeit eine Wiederbelebungs Checkliste.
    Ulli hat sich rührend um den Todkranken gekümmert. :-@
    Heute schön alles mit Öl und Schmiermittelchen eingeschmiert, und den Zylinder innen mit Öl gespült, damit evtl. gebildeter Rost raus kommt.
    Die Zündbox hat es allerdings dahingerafft, Friede ihrer Asche.


    Aber er läuft, SUPPPPPERRRRRRR!!!!!!
    Als wenn nie was gewesen wäre! :-)@@(-:


    Ich bin so glücklich, ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen.
    Aber alle von Senertec geforderten Werte sind im oberen grünen Bereich, ist das nicht Geil? (y)


    Jetzt muss nur noch die Haftpflicht von dem Wirt die Rechnung bezahlen, dann gehts mir wieder gut.
    Und als nächstes schließe ich die verdammte Tauchpumpe an, die hier schon seit Jahr und Tag liegt, und lege das Rohr fest nach draußen, nochmal will ich nicht so einen Horror erleben.

  • ..ein Taucher der nicht taucht, taucht nix :P ;)


    Was ein echter Dachs ist der kommt mit dem Wasser schon klar :D


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Bernd,


    Gott sei Dank !!! (y) (y) (y)
    Da kann ich richtig mitfühlen, aber es zeigt ein Dachs läßt sich nicht unterkriegen.


    Gruss
    Werner

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo Bernd,


    ist zwar etwas "off topic", aber sowas ähnliches ist mir auch schon passiert. Allerdings ging die Geschichte nicht so gut aus wie bei Dir.


    Habe hier für unser Viertel; wir liegen am Ortsrand, eine Druckerhöungsanlage für Trinkwasser geplant. Unterirdischer Schacht mit Grund-, Spitzenlast und Feuerwehrpumpe. Wegen der großen Leitungsquerschnitte haben wir auf ein eigenes Lenzsystem verzichtet, aber ich dachte mir, ich baue einfach eine Wasserstandsgesteuerte Motorklappe in die Leitung direkt am Übergabepunkt ein. Sicher ist sicher.
    Was soll ich sagen, der befreundete Elektriker der AUCH an dieser Wasserversorgung hängt, hat mir immer wieder versprochen das Ding mal anzuschließen.
    Dann eines morgens: Wasserdruck weg und mit müden Augen zum Pumpschacht. Da lief das Wasser schon oben aus der Entlüftung des Schachtdeckels raus. Na ja, wenn so ein 100er Rohr platzt kommt einiges zusammen.
    Jedenfalls waren alle elektrischen Bauteile hinüber. Obwohl sofort mit Pressluft getrocknet, waren die Relais, Schütze &Co. hinüber, da Sie zum Zeitpunkt unter Strom standen. Und das sieht dann richtig übel aus.
    Die E-Motoren mußten neu gewickelt werden und und und.


    Und all das am Karfreitag vor einem langen WE und dem Haus voller Gäste. UAAAAAAAHHH!!!


    Aber das hätten wir uns alles sparen können, wäre die Motorklappe angeschlossen gewesen.


    Also Du hattest echt GLÜCK!


    Grüße
    gb99


    P.S. Die Klappe funktioniert jetzt einwandfrei! ;)

  • Bernd


    Wenn die Haftplicht bezahlt würde ich mir aber offen halten das eventuell einige Platinen von der Regelung noch in ein oder zwei Monaten ausfallen können. Hab mal Heizungsregler hergestellt und auch repariert. Dort sind mir solche Platinen öfters unter den Lötkolben gekommen. Gerade bei SMD-Bauteilen ist dies möglich.


    Aber wieso schreibst du eigentlich der Dachs taucht nicht. Der Dachs kanns doch, nur so eine blöde Zündbox kanns nicht :D . Aber sonst (y) und auch an Uli für seine wiederbelebung (y) (y) .


    Gruß Dachs

  • Soweit scheint die Elektronik keinen Schaden genommen zu haben.
    Das Reglergehäuse stand bis kurz unter der Hauptplatine im Wasser,
    unten sind da ja nur Sicherungen.


    Ich will hoffen das keine Spätschäden auftreten,
    werde aber mal die Versicherung drauf hinweisen,
    mal sehen ob da was geht.

  • Muß ja nicht, aber kann. Mein Kumpel erzählte jetzt auch von einem Dachs der etwa 40 cm im Wasser gestanden hat. Das einzigste was er gemacht hat war den Generatordeckel auf, damit der austrocknen konnte und dann einen Tag später wieder eingeschaltet. Nach dem dritten Versuch lief der Dachs wieder. Er stand aber auch in der ev. freikirchlichen Gemeinde. Vielleicht hat da ja jemand etwas nachgeholfen.


    Gruß Dachs

  • hallo bernd,


    welch ein schock!


    aber schön das es relativ glimpflich abging - von den nerven mal abgesehen :rolleyes:


    es zeigt aber auch, wie robust der dachs ist. beim lion waere ich da wohl nicht so gut weggekommen - jedenfalls nicht bei der ganzen elektronik @:-


    dafür hätte ich beim betreten des gefluteten kellers keinen heftigen stromschlag bekommen können - eher ein leichtes kribbeln verspürt :D


    wir wünschen dir von herzen, das alles wieder in ordnung kommt, aber bei lieben menschen und - TV-Stars! - kommt immer alles in ordnung ;) :P


    einen trocknenden gruß
    aus Velbert

  • Hallo !


    Original Bernd der Dachsausbeuter:

    Zitat

    Und als nächstes schließe ich die verdammte Tauchpumpe an, die hier schon seit Jahr und Tag liegt, und lege das Rohr fest nach draußen, nochmal will ich nicht so einen Horror erleben.


    Nach dem Motto aus schaden wird man klug, möchte ich Dir raten einen zweiten Schwimmer mit einer Alarmhupe zu installieren !


    Vor allem sollte die an einer anderen Sicherung, und einem anderem FI-Schalter angeschlossen sein. Das dies Sinn macht mußten wir leider schon einmal feststellen, nachdem die Tauchpumpe einen Isolierungsfehler hatte....


    Aber wo wir so schön bei Dachsschäden sind, wie habt Ihr das alle mit der Versicherung geregelt ?


    Ist der Dachs von der Gebäudeversicherung als "mormale Heizung" mit gegen Überspannung, Feuer und Wasserschaden ohne Aufschlag mit versichert worden?


    Mein Versicherungsvertreter möchte mir nämlich eine Elektronikvers. verkaufen, er sagte dies sei bei den "großen BHKW " so üblich.


    Er wollte sich aber nochmal bei der Gebäudeversicherung erkundigen.
    Und wie schaut es bei den gewerblichen Dachsen aus müßen die dann extra Versichert werden?


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo !


    Zitat

    Bei mir wars ja Fremdverschulden,
    also haftet dessen Haftpflicht. ,


    hoffentlich !


    Ich hatte mal so einen ähnlichen Fall mit einer Imbissstube, dort hat ein Gast solange an einem Flexschlauch einer Waschtischarmatur herumgebogen, bis das diese Nachts platzte.


    Für mich war der Fall klar:
    Es wurde durch den Kunden des Geschäftsinhabers verursacht, und deshalb zahlt dessen Haftpflicht die abgesoffene Soutairainwohnung.


    Aber plötzlich rief mich meine Versicherung an, das die Gebäudeversicherung den Schaden begleichen würde!


    Warum, das konnte mir keiner erklären, nun gut einer hat es gezahlt!
    Aber so ganz recht war mir das nicht, den jeder weiß das man nicht alzuviele Wasserschäden haben sollte, wenn einem der Versicherungsvertrag lieb ist!


    Gruß Dachsgärtner