Dachs: Fehlerhafte Ansteuerung Heizkreisregelung

  • Hallo Dachsexperten,


    mein Dachs benimmt sich auffällig.


    Habe mehr zufällig (durch das Geräusch) bemerkt, dass der Stellmotor für das Mischventil des Heizkreises 1 (HK 1) ständig angesteuert wird. Die Vorlauftemperatur des HK 1 ist entweder zu hoch oder aber zu niedrig - richtig ist sie fast nie.


    Nun der Reihe nach:


    Der Stellmotor steuert das Mischventil ständig in kurzen Intervallen an. Mal öffnet er es, dann steigt die Vorlauftemperatur bis auf über 50 Grad an. Dann merkt die Steuerung, dass das zu viel ist (40 Grad wäre derzeit der Sollwert) und schließt das Ventil wieder. Dabei sinkt der VL auf ca. 28 Grad, was natürlich zu wenig ist und so beginnt das Spiel von vorn. Das Ganze läuft unaufhörlich so weiter.


    Ich habe jetzt den Verdacht, dass der Temperaturgeber am Vorlauf einen Defekt hat. Meine Vermutung gründet sich auf der Beobachtung, dass das analoge Thermometer im Vorlauf recht zügig auf die durch den Stellmotor veränderte Temperatur reagiert, im Dachs jedoch die Temperaturanzeige für den VL von HK1 um 1-2 Minuten hinterher hinkt. So zeigt das Thermometer z.B. bereits 45 Grad an (40 Grad wäre Soll) während der Temperaturgeber z.B. noch 35 Grad meldet. Daraufhin wird der Mischer weiter geöffnet (obwohl ja schon 45 Grad erreicht sind) bis dann endlich nach 1-2 Minuten (inzwischen haben wir über 50 Grad erreicht) erkannt wird, dass jetzt wieder geschlossen werden muss. Usw. und so fort.


    Kann jemand von den Experten meine Vermutung bestätigen oder hat vielleicht auch einen anderen Hinweis? Welchen Temperaturgeber bräuchte ich als Ersatz?


    Noch ein kurzer Hinweis: Der HK 2 ist bei mir unbenutzt, daher habe ich keinen zweiten Temperaturgeber mit dem ich evtl. den vermuteten Fehler verifizieren könnte.


    MfG


    euse

  • Hallo!


    Ja, der HK "schwingt". Das liegt an der zu langen "Regelstrecke", weil entweder der Fühler zu weit vom Mischer entfernt ist, der Temperaturübergang zum Fühler zu lange dauert oder die Laufzeit des Mischers mit dem Regler nicht kompatibel ist. Nach deiner Beschreibung dürfte zweiteres der Fall sein. Schau dir mal die Befestigung des Vorlauffühlers an und versuche den besser am Rohr zu befestigen und evtl., falls nicht schon geschehen, zu isolieren.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Ich vermute auch schlechter Wärme-Kontakt an der Leitung.


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Der Stellmotor steuert das Mischventil ständig in kurzen Intervallen an. Mal öffnet er es, dann steigt die Vorlauftemperatur bis auf über 50 Grad an. Dann merkt die Steuerung, dass das zu viel ist (40 Grad wäre derzeit der Sollwert) und schließt das Ventil wieder. Dabei sinkt der VL auf ca. 28 Grad, was natürlich zu wenig ist und so beginnt das Spiel von vorn. Das Ganze läuft unaufhörlich so weiter.


    Hallo,


    das gleiche macht meine Regelung auch.


    Ich gehe davon aus, das dieses verhalten normal ist, da Mischermotor und Fühler beide fast Neu ( 6 Monate ) sind, und die Laufzeit des Mischers mit der eingestellten Laufzeit in der Regelung übereinstimmt. Der Fühler ist ca. 40cm vom Mischer entfernt.

  • Hallo

    Zitat

    die Laufzeit des Mischers mit dem Regler nicht kompatibel ist. Nach deiner Beschreibung dürfte zweiteres der Fall sein


    könnte schon gut sein, kann man aber nachschauen bzw sollte der Mischermotor 120s haben.So wie ich mich erinnere kann man dieses aber noch einstellen.


    Zitat

    Welchen Temperaturgeber bräuchte ich als Ersatz?


    Sollte der Fühler kaputt sein brauchst du einen PT 500 Fühler


    Zitat

    das gleiche macht meine Regelung auch.


    Richtig ist das aber nicht, bei mir läuft das ziemlich gleichmäßig ab


    Gruß
    Frank

  • Hallo zusammen,


    zunächst einmal vielen Dank für die superschnelle Reaktion auf mein Posting ...


    ... aaaaber so ganz passt manches nicht. :)


    Mein Dachs läuft seit nunmehr 5 Jahren mit diesem Fühler an dieser Stelle, mit unverändertem Mischer und unveränderter Mischerlaufzeit.


    Einen schlechten Kontakt mit der Rohrleitung und eine falsche Paarung Mischer / Mischerlaufzeit kann ich sicher ausschliessen.


    Ich denke, ich werde mich mal um einen neuen Fühler des Typs PT 500 kümmern (müssen). Weiß jemand den Preis dafür?


    MfG


    euse

  • Nochmals vielen Dank an alle.


    Ich habe inzwischen eine Anfrage nach einem PT 500 - Fühler bei Alfamerit laufen, habe aber auch nach 36 Stunden noch keine Antwort bekommen.


    Zwischenzeitlich habe ich den passenden Sensortyp bei sensorshop24 gefunden. Ist sofort lieferbar und kostet mit 3 m Anschlusskabel in Zweidrahtausführung 10 Euro zzgl. Versand. Ich werde den Sensor dort bestellen und melde mich dann nach Einbau wieder. Wird aber etwas dauern, da ich nächste Woche nicht dazu komme.


    Bis später


    euse