Beiträge von Stho1

    Hallo,
    eigentlich kein Problem, wenn du das Passwort für die Serviceebene weißt.


    Also:
    Auf der Tastatur bis Punkt 11,Service, auswählen
    bis 11/8 ,auswählen, Passwort eingeben,zurück bis
    1 Betriebsdaten,auswählen, bis 1/11 Dachs Laufzeit, auswählen,
    bis 1/11/2 Freigabe Modul, ändern auswählen,
    von ständig auf Uhr ändern
    auf 1/11/3 Schaltzeiten Freigabe,auswählen
    auf 1/11/3/3 Einstellungen Wochentage ändern


    nach wunsch eingeben, fertig


    ich hoffe ich habe keinen Schritt vergessen


    Gruß
    Frank

    Zitat

    Ist eine normale Grundfoss 25/40 welche auf der 1. Stufe läuft. Warum sollte ich das Volumen drosseln?


    weil auch wenn die nur in 1 Stufe läuft dein Puffer ziemlich schnell an Wärme verliert.
    Falls du was zu messen hast, würde mich mal die Rücklauftemperatur intressieren.
    Aus dem Bauch raus würde ich sagen das kurz vor vollständigen Ladung des Brauchwasserspeichers dein heißes Wasser nur im Kreis gepumpt wird. Das vermischt dir nur unnötig die Schichtung im Speicher.

    Zitat

    Ja. Es gibt sechs Motoren (Lüftung) die 24/7 durchlaufen. Im Winter ist die Grundlast höher, da dann auch die sechs Zulüfter der Wärmetauscher zusätzlich laufen, zusätzlich noch die Heizregister bei Bedarf. Dann kommen immer noch die Lastspitzen hinzu, wenn gerade noch andere Motoren kurzzeitig zuschalten.


    Zitat

    10 qm


    mmmhh auf dem Gebiet bin ich leider nicht bewandert, reicht das im Sommer für Warmwasser usw.?

    Hallo,


    die Hydraulik sieht ja erst mal ganz gut aus.


    Folgende Fragen:

    Zitat

    2. Der Puffer hat noch zwei zusätzliche Anschlüsse X + Y , die als Anschlusspunkte für einen PWT, 2. Puffer oder den Dachs direkt dienen könnten


    sind nur die zwei Anschlüsse noch frei?

    Zitat

    3. Mein Boiler hat beide Wärmetauscher kurzgeschlossen, damit er vollständig aus dem Puffer durchlädt - wir haben einen großen Haushalt mit viel Warmwasserbedarf (8 Personen + Waschmaschine + Geschirrspüler)


    mit welcher Pumpe wird der Warmwasserscheicher betrieben? Ist die möglichkeit einer Volumendrosselung vorhanden ?

    Zitat

    Mein Dachs soll in erster Linie in der Nacht (gedrosselt?) laufen, um die Grundlast (zwischen 2,5 und 4 kW - je nach Jahreszeit) abzudecken


    Hast du je nach Jahreszeit immer die gleiche Grundlast nachts?

    Zitat

    die Solaranlage lädt nur in den Puffer


    wie groß ist die ?


    Gruß
    Frank

    Zitat

    nun, was die Kosten angeht: 4 Magnetventile mit Einbau ca. 500,-, 4 Funk-Temperatursensoren 200,-, 1 Schaltelement 120,- + Leitungsänderungen.
    Die Steuerzentrale habe ich ja schon, die regelt im Augenblick die Heizungen im Sanitärgebäude. Klappt ganz gut und die Programmierung ist relativ simpel.


    wenn das so ist...nur versuch macht klug


    Zitat

    Das ist wahrscheinlich weniger Kostenaufwand als ein zusätzlicher Speicher (für meinen neuen 1000l-Speicher habe ich gerade mit Einbau 3000,- bezahlt!).


    Boah sind da vergoldete Übergänge drann.............3 Scheine für einen 1000 L Puffer find ich mal nicht gerade als schapper


    Zitat

    Demnach müsste wie du schon sagtest ein 2. Pufferspeicher her, der die überschüssige Wärme aufnimmt


    nicht umbedingt.
    1. Sollter ein zweiter kleiner Speicher deine zu erwämende Wassermenge reduzieren, wenn bei euch ruhe ist
    2. Durch die Einleitung aller Rückläufe in den kleinen Speicher wird der erste Speicher besser Schichten.
    3. Dein Kondenser wird effektiver

    Zitat

    insgesamt höhere Vorlauftemperaturen gefahren.


    ist eigentlich ziemlich uneffektiv, wozu?????

    Zitat

    Erforderlich wäre dafür also die Steuerungsimpulse des Dachs abzugreifen, um zu wissen, wann und warum er läuft und die Elektroanlage, um zu wissen, wann der produzierte Strom ins Netz fließt..


    ist bei der MSR2 Regelung nicht so möglich, da mußt du dich mal an Tom3244 wenden, der kann dir die passende Steuerung verkaufen und das auch so programieren.


    leider hat mein DynDns ne macke sonst könntest du dir, genau das was du brauchst ,online bei mir anschauen.

    Zitat

    wenn ich mir alles so bedenke, wäre es doch am besten, mittels einer separaten kleinen Steuerung die Flüssigkeitsströme temperaturabhängig dahin zu lenken mittels Magnetventilen, wo sie jeweils benötigt werden. Z.B. der Rücklauf vom Wärmetauscher in den Vorlauf der Fußbodenheizung oder der Rücklauf direkt zur Therme statt in den Speicher um Verwirbelungen zu vermeiden.


    machen kann man alles............kleine Steuerung............wenn der Preis keine Rolle spiel.........

    Zitat

    (Was passiert bei einer Überbrückung des Vorspeichers, auch mit einem 2. kleineren Speicher, eigentlich mit den Fühlern im Vorspeicher? Die liefern dann doch ständig niedrige Temperaturwerte und fordern die Therme zu Nachheizen auf?)

    Jo....das geht nicht.......aber:
    Ist eigentlich kein Problem. 3 PT 500 Fühler gekauft.........und dann umklemmen.....ist die einfachste ( zwei Schrauben pro Fühler) und
    preiswerteste( 3 PT 500 Fühler ca 12 €/Stk) Möglichkeit

    Hier nochmal eine überarbeitete Version......da hatte sich doch ein Fehler eingeschlichen


    Zitat

    wir verbrauchen hier im Duchschnitt im Augenblick 1,5 kW pro Stunde. Da der Dachs 5,5 produziert würde der Rest für mit Wertverlust ins Netz gespeist. Der Gute hatte zuletzt so um die 55m³ Gas am Tag verbraucht, die Zusatztherme derzeit 37m³ am Tag (was immer noch viel zu viel ist).


    mit einem zusätzlichen kleinerem Speicher , wie in dieser Version eingezeichnet kannst du wärend deiner ruhigeren Zeiten den Dachs ausstellen und hast den Vorteil das die Zusatztherme nur die hälfte an Wasser erwärmen muß. ´Das auf ein paar Jahre hochgerechnet......macht Sinn |__|:-)


    Durch die eingezeichneten Kugelhähne bist du in der Lage jederzeit den Dachs in Dienst zu stellen wenn du es brauchst.


    Das eingezeichnete Magnetventil sollte mit der Pumpe die den Warmwasserspeicher bedient( F3 Fühler) zusammengeschaltet werden. Hat der Vorteil das es zu keiner ungewolten Zirkulation durch den Warmwasserspeicher kommt. ( hatte ich als Problem, mit Magnetventil nicht mehr.)

    Zitat

    Jetzt wird erst einmal ein zusätzlicher Mischer für das Warmwasser in die Entnahmeleitung gebaut, um trotz hoher Speichertemperatur eine wirtschaftlich sinnvolle Entnahmetemperatur an den Zapfstellen einzustellen.


    du hast doch eine Zusatzplatine eingebaut, wozu willst du dann noch einen Mischer????????????????

    Zitat

    wir verbrauchen hier im Duchschnitt im Augenblick 1,5 kW pro Stunde


    kannst du die Zeit( AUgenblick) in Tagen/Monaten beziffern

    Zitat

    Da werde ich erst einmal suchen müssen wo die Zirkulationsleitung eigentlich wieder zurückkommt....


    die geht in die Warmwasserleitung über....zurück kommt da nix
    wie hast du den die Zirkulation eingestellt?????? auch das geht über die Zusatzplatine !!!!!!!

    Zitat

    Der Dachs wollte wie üblich nicht anspringen mit der Standard-Zündkerze)


    Standard-Zündkerze...............du weißt das der Dachs eine besondere Zündkerze braucht.



    Zitat

    jetzt habe ich mal über 5 Tage gemessen, in Betrieb war nur die Zusatztherme.


    wieso läuft der Dachs nicht ?
    Wegen der Zündkerze?
    Wie brauchst bzw. verbrauchst du eigentlich deinen Strom ???



    Jetzt mal zu deinen Rückläufen.
    Wie in meiner letzten Zeichnung angeschlossen........ von den Rücklaufwerten die du gemessen hast.........könnte schon ganz gut passen.


    Momentan heizt du nur mit Zusatztherme,macht es da nicht sinn, falls du deine Hydraulik umbaust, für die Zeit in der der Dachs nicht läuft den 1000 l Speicher abzuschalten
    bzw. eventuell einen kleineren Speicher( 500l) noch mit anzubinden?
    Würde sich anhand der Rücklauftemperaturen eh anbieten.

    Zitat

    ich habe jetzt mal ein aktuelles Fließbild mit den Messpunkten skizziert.


    sieht gut aus


    Wichtig wären:
    7
    1 aber bitte beide Rückläufe messen
    4
    5
    vorlauf von F3 auf den Solarwendel


    da braucht man gar keine Feuersäge :D ....da tuts schon ein mittelschwerer Eingriff und du wirst dich wundern |__|:-)

    Zitat

    Ich würd das S-Center anrufen und denen Bescheid stossen dass die deinem HB Beine machen


    Da würde ich gleich mal in Schweinfurt anrufen. :vinsent: .............und mich mit Herrn Boll verbinden lassen.....
    oder eine Mail an Herrn Boll schreiben............das hilft :D

    Zitat

    Es ist ein Cosmocell CCE Duo 500


    also ein reiner Warmwasserspeicher mit Solar


    Zitat

    Der Vorratsspeicher ist ein Cosmo CPS 1000


    ein normaler Speicher


    ich habe mal eine neue Anbindung gezeichnet, die ähnelt in etwar der,die ich selber so verbaut habe.
    Die Speicher habe ich mit den aus den Datenblättern ersichtlichen Anschlüssen neu gemalt und auch anders Beschriftet
    Um die Anschlüsse genau zu fixieren, wäre es sehr sinnvoll die Rücklauftemperaturen von der Fußbodenheizung sowie von den normalen Heizkörpern genau zu erfassen.
    Damit solltest du dir auch ein paar Tage zeit lassen und nehmen, den du willst ja nicht mehrfach umbauen.
    Falls du zum Datenloggen was brauchst....frag mich einfach.
    Den Solaranschluß am Warmwasserspeicher habe ich gebrückt, funktioniert tadeslos (bei mir)und die Rücklauftemperaturen sind dabei Brennwerttauglich.

    Zitat

    Damit du meine Nöte etwas nachvollziehen kannst, schicke ich mal ein paar Fotos der Installation mit......der Dachs wurde übrigens Ende 2008 eingebaut, nicht zwischen den Weltkriegen.....


    unglaublich.......aber immer mal wieder leider die nackte Wahrheit.


    Seis drum........wie Alikante schon geschrieben hat.........Hart :tot: aber:herz: lich


    hast du schon was über den Warmwasserspeicher rausfinden können ?

    Zitat

    habe gerade die aktuellen Temperaturen gemessen sowie dazu die Werteanzeige im Dachsdisplay.


    das sagt uns zumindestens mal, das du alle erforderlichen Fühler angeschlossen hast ( für code 1.2.3.0)

    Zitat

    Der Dachs läuft trotzdem permanent durch...


    das ist ja nicht schlecht, aber bei deinen paar qm sollte er das nicht

    Zitat

    Wieso die beiden Brücken vorhanden sind kann ich nicht ersehen, es gibt auch keine Dokumentation zum verbauten Speicher


    Gibt es den die Firma noch die den Dachs mal eingebaut hat, vielleicht habe die ja noch Unterlagen, oder hat der Speicher eine Bezeichnung, vielleicht kann man über google
    ja was rauskriegen

    Zitat

    Eigentlich kann das nur als künstliche Rücklauftemperaturerhöhung gemeint sein? Warum sollte man sonst so warmes Wasser zurückführen?


    so eine Schei.. hatte ich auch mal verbaut.........


    Also meiner Meinung nach ist deine Hydraulik ziemlich vermurkst

    Zitat

    Mischer und Wärmetauscher haben separate Leitungsstränge, daher die selbe Einspeisetemperatur.


    Wir der Wärmetauscher permanent mit Heißwasser versorgt, oder ist der Pumpengesteuert.
    Was mir nicht einleuchtet ist die Brücke vor dem Warmwasserspeicher von Zulaufteperatur 71,6° nach unten ,also noch unter den 34,3°


    Zitat

    Die Rückläufe der Mischer münden nach ca. 15cm Leitungslänge in eine gemeinsame Rücklaufleitung, daher nur eine Messtemperatur.


    Wäre mal interessant was bei den einzelnen Rückläufen ankommt, schon alleine wegen der Brennwertnutzung für den Kondenser.


    Hab nochmal eine Datei angehängt, dabei fällt auf das der Rücklauf Heizung 35,4 und der Rücklauf Warmwasser 30,9 vermischt werden und was meines Erachtens noch schlimmer
    ist. das diese dann im Vorspeicher die Schichtung durcheinanderwirbeln