Beiträge von Dachstreiber

    Hallo!


    Wenn der SB-Wärmetauscher für die Ölheizung auf 70 °C VL-Temperaturf ausgelegt ist verhungerst du eher als das der Pool warm wird. Ob du mit dem Ding überhaupt die Temperatur halten kannst bezweifle ich.


    IMHO wirst du um den Tausch des SB-WT nicht rumkommen.


    Ich selbst habe, nicht zuletzt um die RL-Temperaur sehr niedrig zu halten, bei meinem Pool zwei Niedertemperatur-WT mit je 100 kW Leistung in Reihe. Da geht auch mit niedrigsten Temperaturen im WP-Betrieb einiges. Da taktet der Dachs, der Heizölvernichter und die WP beim Aufheizen überhaut nicht und die Puffer haben eine Tempertur von deutlich unter 30°C. 8) Die Wohlfühltempertur lässt sich dann mit Dachs und WP mit wenigen Stunden Betrieb je Tag problemlos halten.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Sollte machbar sein, allerdings mußt du sicherstellen das die Leistung auch abgenommen wird und die Temperatur für die HK, insbesondere die Fußbodenheizung, nicht zu hoch ist. Das würde bedeuten das du nach der Mindesttemperaturhaltung für den Kessel noch eine Mischergruppe nachschalten mußt um die Termperatur auf eine für den HK geeigneten Temperatur herunterzuregeln.


    Ob das lohnt? Evtl. den Ofen doch an den Puffer anbinden?


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Ich hatte mal einen Rußfilter bei dem sich der Monolith gelöst hatte und die Abgaßwege temporär verschloss. Immer wieder Störabschaltung wegen "Leistung nicht erreicht" aber beim Messen des Abgaßgegendruckes keine Auffälligkeiten.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Da ist wohl die Abgaßtemperatur zu hoch. ))))


    Im Ernst, warum prüft man nicht was die Ursache für eine zu hohe Abgaßtemperatur ist. Nein, da geht man von einer Fehlmeldung aus anstatt den Abgaßgegendruck und die Abgaßwege zu überprüfen.


    Viele Grüße

    Joachim

    ...dass ich jetzt wieder mehr Zeit für meine Familie habe

    Hallo!


    Und ich dachte immer der Dachs gehört zur Familie. :-)_:-)

    Also meine grüne Kiste ist bisher nur drei mal ausgefallen. Zwei mal wegen defekter Kühlwasserpumpe und das letzte mal wegen Kolbenringbruch.


    Das dein Haustier so viele Störungen hatte?


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Mein Dachs Nr. 1 ging in 06/2004 erstmalig in Betrieb. Somit ist ja der KWK-Zuschlag schon lange Geschichte.

    Benötige ich jetzt überhaupt noch einen Erzeugungszähler? Gelten für solche Anlagen überhaupt irgendwelche Obergrenzen bezüglich der erzeugten Strommenge? Musss ich die erzeugte Strommenge überhaupt dem NB melden?

    Irgendwie finde ich über o.g. Thematik nichts. :@@-(


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo Sailor!


    Nee, habe ich nicht da nur zwei kW/h eingespeist wurden wie auch die Jahre zuvor.

    Deshalb ist es mir ja heute erst aufgefallen.

    Da ich aber seit 1.1.22 wieder einspeise würde ich wohl schlechter fahren, es sei denn die Vergütung fürs erste Quartal 2022 würde noch über der des vierten Quartal 2021 leigen.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Habe ich da was verpasst? Oder hat sich da was geändert?

    Mein NB rechnet Einspeisung mit dem jeweiligen Quartalswert ab und nicht mit dem des vorherigen Quartals. Und das seit zwei Jahren.

    Das ist mir heute erst aufgefallen da ich bisher nichts eingespeist habe und die Abrechnungen auch jährlich erfolgten.


    Viele Grüße

    Joachim