Beiträge von Dachstreiber

    Hallo!


    Da kann ich nix zu sagen. Der Fall ist bei mir noch nicht eingetreten. Und wenn er eintritt liegt Ersatz aus meiner seit 2012 defekten/stillgelegten Nr. 2 parat.


    Bau das Ding mal aus und versorge die Lager mal mit etwas Allzweckfett. Hat bei meiner Nr. 1 geholfen.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Bei mir hat Zerlegen und schmieren geholfen. Und meiner Stand kurz vor dem Kollaps, kreischte beim Start fürchterlich. Mit nun knapp 6000 Startvorgängen ist er immer noch unauffällig.


    Den Anlasser zu tauschen ist kein Hexenwerk. Wenn du nicht drei linke Daumen hast klappt das sicher. Ich habe gerade bei meiner Nr. 1 bei knapp 43 th den Kolben als Ersttäter getauscht. Läuft wieder wie neu.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Gestern ist der neue Kolben eingetroffen den ich dann morgen montieren wollte. Gerade stelle ich fest das Senertec keine Austauschanleitungen mehr beilegt und diese nur zum Download im Partnerbereich zur Verfügung stellt.


    Jetzt bräuchte ich die "Austauschanleitung Motorzylinder". Kann mir die jemand auf die Schnelle zur Verfügung stellen? Ich hätte gerne das Ding morgen zusammengebaut. Und den Verkäufer der Teile erreiche ich vor Montag nicht.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Gestern ist der neue Kolben eingetroffen den ich dann morgen montieren wollte. Gerade stelle ich fest das Senertec keine Austauschanleitungen mehr beilegt und diese nur zum Download im Partnerbereich zur Verfügung stellt.


    Jetzt bräuchte ich die "Austauschanleitung Motorzylinder". Kann mir die jemand auf die Schnelle zur Verfügung stellen? Ich hätte gerne das Ding morgen zusammengebaut. Und den Verkäufer der Teile erreiche ich vor Montag nicht.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Nachdem nach Nr. 2 nun auch Nr. 1 bei immerhin 43 th nicht mehr starten wollte habe ich das Vieh mal zerlegt. Wie erwartet erster Kolbenring gebrochen. Ansonsten schaut alles recht gut aus. Der Zylinder hat keine fühlbaren Riefen oder Auswaschungen in den Totpunkten. Ich denke das bekomme ich mit einem neuen Kolben auch als Ersttäter in den Griff. Anbei mal ein paar Bilder.


    Viele Grüße

    Joachim

    Soweit ich das verstanden habe hat der Dachs eine Leistungsnachführung (Spindelmotor) aber keine Leistungsregelung. D. H. er läuft auf der eingestellten Leistung konstant, kann aber nicht modulieren. Wobei das ja Softwareseitig lösbar wäre, Hardware die die Leistung nachregelt ist ja vorhanden, nur ist der Sollwert nicht variabel sondern im Regler fest einstellbar.


    Hat nicht grundsätzlich jeder Diesel keine Drosselklappe, und jeder Benziner / Gasmotor hat eine??

    Hallo!


    Genau, der Dachs läuft auf der eingestellten Leistung bei Betriebstempaeratur kontant. In der Warmlaufphase regelt zumindest der HR aber bei kalter Maschine bis auf 3,0 KW Leistung runter, im Menü kann die Leistung bis auf 3,5 KW reduziert werden.


    Moderne Dieselmotoren haben i.d.R. eine DK.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Das mit den Wartungskosten war bei mir anno 2003 auch schon so. Aussage damaliger Anbieter: "Nicht mehr als die Wartung einer normalen Ölheizung kostet".


    Nach der zweiten Wartung meiner Nr. 2, bei der dann gleich ein neuer Rußfilter fällig war, wurde mir klar das ein halbwegs wirtschaftlicher Betrieb nur mit Wartung in Eigenregie möglich sein wird.


    Warum das Ding nicht in das Haus wo eh der Gasanschluss vorhanden ist? Spart den Neuen.


    Viele Grüße

    Joachim

    Moin, na normal springen doch die HR bei der ersten Umdrehung an. Sobald der da irgendwie länger braucht und sich evtl. beim anlassen verschluckt, sind das Indizien. Andere Fehler wie Spritzufuhr, etc. natürlich ausgeschlossen.

    Aber die Ringe ab 2010 oder so, sollen nicht mehr brechen.

    Hallo!


    Genau, meine sind dann mit nur Anlasser überhaupt nicht mehr angesprungen. Mit Zuschalten des Generators dann allerdings schon noch. Das habe ich bei Nr. 2 ca. 3000 h so getrieben bis gar nix mehr lief, was wohl auch die riesige Riefe im Zylinder verursacht hat. Mal sehen wie der Zylinder bei Nr. 1 aussieht.


    Viele Grüße

    Joachim

    Hallo!


    Zylinder ist ab, Kolben auch. War jetzt alles nicht so das Problem, einzig fehlen mir die Anzugsdrehmomente für den Zusammenbau.


    Und die Diagnose: Erster Kolbenring gebrochen, stark fühlbare, ca. 7mm breite Riefe im Zylinder was wohl daran lag das ich die Kiste noch ca. 3000 h weiterbetrieben hatte bis gar nix mehr ging. Start war da sowieso nur noch mit Hilfe des Generators möglich. Ich hoffe nun das bei Nr. 1 der Zylinder i.O. ist.


    Ich denke ich werde das bei Nr. 1 angehen.


    Viele Grüße

    Joachim