Dachs MSR 2 G 5.5 - Kauf eines Batteriespeichers, Fragen dazu

  • Zunächst Informationen zum Dachs und das Drumherum:


    Inbetriebnahme Januar 2009, Dachs plus SE Plus und inzwischen Daten-Logger


    Einsatz in unserem selbst bewohnten 4-Familienhaus. Wir hatten beim Kauf keinerlei Ahnung, ließen uns jedoch vom Verkäufer überzeugen. Ich habe mich im Laufe der Jahre mit dem ganzen Vewaltungskram vertraut gemacht. Jetzt die Situation, dass mein Schwager einen Batteriespeicher, Varta element 9/S4, kaufen will.


    Fragen: was kommt außer den bisherigen Meldungen an diverse Stellen evt. noch hinzu ?


    wie wird der Strompreis im Verkauf an alle 4 Parteien ermittelt? Ist sicherlich inviduell verschieden. Bitte dennoch einen Tipp, wie ihr es macht.

    Wenn auch künftig weniger, muss sicher trotzdem Strom zugekauft werden.



    Aktuelle Eckdaten: 45.200 Betriebsstunden des Dachses zur Zeit, davon 3.608 Stunden im vergangenen Jahr (ist normal)

    Zukauf jährlich: 83.000 KWh Gas / 6.350 KWh Strom

  • Danke für eure Antworten. Wie ich eingangs schrieb, haben wir absolut keine Ahnung von Technik. Daher verstehe ich absolut nicht,

    was ihr im Zusammenhang mit unserem Vorhaben sagen wollt - außer, dass Varta ....

    Erläuterungen wie bei einem kleinen Kind wären hilfreich. Danke für euer Verständnis.

  • Das ist auch das einzige, was ich verstanden hatte. Es geht mir mehr um die Technik. Wir werden von einem sehr innovativen Senertec-Center

    betreut, das bereits seit ein paar Jahren Varta-Batterien im Zusammenhang mit dem Dachs vertreibt und installiert. Sollte das nicht funktionieren,

    wäre das doch ein Hohn und die Kunden hätten das längst bemerkt - oder?

  • Ganz einfach, der Dachs produziert Drehstrom 3*400V wenn du dazu ein Batteriesystem installierst das nur Wechselstrom 1*240V kann dann funktioniert das ganze Normalerweise prima. Wenn aber das öffentliche Netz ausfällt und das Batteriesystem Notstrom bereitstellt kann das BHKW nicht starten. Das würde nur funktionieren wenn das Batteriesystem ebenfalls Drehstrom liefern kann.

  • Nein, das bedeutet es nicht. Dein Dachs könnte nie als Insel laufen, weil der Varta Speicherwechselrichter keine 5,5KW kann.

    Abgesehen davon habe ich auch nirgends etwas von Notstromfähigkeit gelesen.

    Wenn dein Dachs im Notstrombetrieb funktionieren soll, dann muss dein Speicher dem Dachs das Netz vorgeben und muss dementsprechend deutlich mehr Leistung haben wie dein Dachs.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

  • Varta wirbt mit Notstromfähigkeit.

    jetlag , da du nun weißt um was es geht solltest du den Installateur deines Vertrauens danach befragen. Die Varta Systeme sind nicht gerade billig deshalb sollte da schon die Notstromfähigkeit drin sein und auch genutzt werden können. |__|:-)

  • Wenn er keinen Notstrom haben möchte, dann erübrigt sich die Frage nach Drehstrom, dann kann er jeden 1 Phasigen Batteriespeicher nehmen.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100
    48V 775AH (C5) Bater, 2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV u. 2,7 KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW