Beiträge von alikante

    Moin,


    um die Werte der Anzeige gegenzuprüfen könnte Feli90 mal die vorhandenen Gasrechnungen sowie ein aktuelles Bild des Gaszählers (Versorgerzähler im Keller) hochladen.

    Die Einspeiserchnung für 2018 hat ja schonmal die Erkenntnis gebracht das die KWK Einmalzahlung in Höhe von pauschal 1800€ gewählt wurde. Insofern ist die Behauptung, die BSZ hätte nur 19€ "verdient", entkräftet .

    Moin,


    in deinem letzten Beitrag hat sich ein Fehler eingeschlichen, es waren 2018 sicher 920kWh Stromeinspeisung !? Das würde auch zur Vermutung passen das die BSZ fast 2Monate durchgelaufen ist.


    betrachtet man die Zahlen nüchtern läuft die BSZ gar nicht so schlecht.


    in 32 Monaten wurden :

    6632 kWh Strom produziert

    7352 kWh Strom bezogen

    2867 kWh Strom eingespeist


    das bedeutet Ihr verbraucht etwa 350kWh Strom pro Monat bzw. 4150kWh p.a. wobei ihr eine Eigenverbrauchsquote von 57% habt.


    Den Gasmehrverbrauch in 2020/2021 von 12000kWh kann ich hingegen nicht erklären, hier könnte durchaus ein Ablesefehler vorliegen. Zur Aufklärung beitragen könnte, wie von Sailor schon erwähnt, der interne Gas- bzw. Betriebsstundenzähler der BSZ

    Moin,

    also erstmal brauchst du kein gekreuztes Kabel. Im Regler musst du die Netzwerke freigeben mit fester IP, nicht per DHCP. Gehst du direkt an den Regler, ohne Router, musst du natürlich den IP Bereich vom Rechner anpassen und auch auf fix stellen. Hast du nen Router dazwischen darf der die IP vom Regler nicht verwalten. Die Inbetriebnahmeprozedur wird dir im Experten Zugang angezeigt, die Nummer des Honda ist dabei händisch einzutragen. Wenn die Java Uhr rödelt aber nix weiter passiert kannst du in der Java Konsole die Sicherheitsfreigaben für die Seite prüfen und ggf. ändern.

    Wer braucht das, wenn er mit PV schon ne Menge Strom erzeugen kann

    Derjenige der auch Nachts oder im Winter seinen eigenen Strom verbrauchen möchte. Das dir Dinge aufs Brötchen geschmiert werden ist dann wohl in allen Lebenslagen so, ein liebenswerter Wehsenszug deiner Frau mit dem du umgehen musst - aber wichtige Entscheidungen davon abhängig machen ist ein no go |__|:-)

    egal, es ist deine Entscheidung

    Moin, der Leistungspreis bezieht sich auf KW nicht kWh. Das bedeutet du zahlst einmalig im Abrechnungszeitraum (Monat/Quartal/Jahr je nach Vertrag) die höchste Leistung, also bei einer 2KW Spitze 64€. Das bezieht sich m.M. nur auf Bezugstrom.

    Ein motorisches BHKW scheidet komplett aus, wir waren mal vor 6 Jahren auf einem Geburtstag, da hatte der Hausbesitzer einen Dachs. Er war und ist mega zufrieden mit dem Ding (hab ihn gestern angerufen), aber wegen der Geräuschkulisse muss ich meiner Frau damit gar nicht erst kommen

    ohne Dir oder deiner Frau zu nahe treten zu wollen - eine Solche Entscheidung am Einzelfall festzumachen ist sehr kurzsichtig.


    Der Dachs ist ein Einzylinderrelikt und so klingt er auch, moderne BHKW wie das von RMB sind 3 oder 4 Zylinder - die Geräuschkulisse ist eine ganz andere. Wenn Ihr Euch so ein Teil anhört und es ist Deiner Frau immernoch zu laut seis drum, das glaub ich aber nicht.

    Hallo Tino,


    das eine hat mit dem anderen nix zu tun, der Honda Ecowill ist im Grunde ein anderes Gerät.


    Die Auskoppelsäule von Vaillant ist für den Betrieb nicht unbedingt Notwendig, steuert aber den CAN-Bus zum BHKW. Die Netzüberwachungsfunktionen sind im WR des Honda integriert - insofern nicht mal eben zu entfernen.

    Insellösung mit schwarzstartfähigem Batterie-WR ( zb. Victron oder SMA ) funktioniert tadellos.

    Die Anlage / Wechselrichter würde ich in aller Regel für den Speicherbetrieb vorsehen.

    Anlage Ja , Wechselrichter Nein . Die Technik ändert sich permanent, daher würde ich heute davon abraten einen - im Vergleich teureren - WR mit Speicherfunktionalität zu kaufen und darauf zu hoffen das es in 1,2 oder 5 Jahren noch Speicher gibt die kompatibel sind.