Beiträge von alikante

    mh _()_,


    wie kommst Du darauf das der Growatt Inselfähig ist ? Woher nimmst Du die Erkenntnis das Du nur 500Watt Spitze benötigst ? Welche Anforderungen stellst Du an Deine Insel bzw. was verstehst Du unter Insel ? Es macht nen riesen Unterschied ob wir über ein normal ausgestattetes Gebäude mit Standard Installation und Geräten oder einen Holzschuppen mit Sitz-Bierkiste sprechen.


    Aber Grundsätzlich würde ich einem elt. Laien wie Dir ne einfache DC Anlage empfehlen, die würde auch besser zum Camping Kühlschrank passen.


    mfg

    Moin,


    die Minderleistung Deines Eco1.0 könnte durchaus mit der höheren Kin.Viskosität des verwendeten Öls erklärt werden. Das originale Honda Öl ist ein 5W-30 "Leichtlauföl" Du hingegen verwendest ein 40er Einbereichsöl.


    mfg

    Moin

    Alles andere wie Batterie, BWWP oder Heizstab macht es unterm Strich nur noch ökologischer......

    Das ist falsch, ökologisch richtig wäre es nur genau soviel Energie zu "erzeugen" wie benötigt wird, und dabei auf Umwandlungsverluste jedweder Art zu verzichten.

    Momentan ist es aber so, das für den einzelnen Betreiber falsche ökonomische Anreize gesetzt werden um Ihn zu veranlassen in möglichst viel Technik zu investieren, dabei werden Ressourcen verbraucht und ein Teil der Energie verpufft durch häufige Umwandlung. Schaut man sich das in größerem ökonomischen Rahmen an zahlen viele drauf und nur wenige machen Gewinn, also die typische Umverteilung.

    mh _()_,


    die technische Beschreibung sagt 2000h, erst der Nachfolger 20/39 ist mit 6000h angegeben. Aber seis drum du wirst das schon wissen.

    Das der VoWa jährlich abkassiert wird ist auch üblich, aber nicht Kalenderjährlich sondern aller 12Monate, sodass Deine Aussage "5000€ nach 3Monaten" relativiert wird.


    mfg

    Moin,


    euer Vitobloc hat nun mal ein Wartungsintervall von nur 2000Stunden, die hat er dann von Oktober bis Ende 2017 gerissen.


    Das Gerät ist nicht unbedingt schlecht, es nutzt Brennwert kann Modulieren und ist sogar Inselfähig.

    Euer Konzept der Volleinspeisung trägt scheinbar mit ca.12 Cent für Volleinspeisung nicht, daher rate ich durch Modulation/Leistungsbegrenzung nur die 30.000kWh Allgemeinstrom zu erzeugen und auf einen günstigeren Wartungsvertrag zu wechseln.


    mfg

    Moin,


    auch bei Klärwerken amortisiert sich sowas nur bei gleichzeitiger Strom+Wärmenutzung wobei auch hier der Stromanteil "mehr Wert" ist und damit Maschinen mit höherem elt. Wirkungsgrad zu bevorzugen sind.

    Außerdem gab es m.W. außer dem Stirling DK ( der 4 Kolben-Stirling werkelt tatsächlich bei mir im Nachbarort ) keine käuflich zu erwerbende Maschine dieser Gattung.


    mfg

    Moin

    Und mehr PV brauchen wir sicher nicht. Diese Energie ist kaum planbar. Sie macht das Netz eher instabil.

    Wir brauchen JEDE Energie die wir nicht aus Fossilen umwandeln müssen, nochmal JEDE.

    Das Netz mit Erzeugern und Verbrauchern verschiedenster Technik auszuregeln stellt kein wirkliches Problem dar ( nur in den Köpfen ) wir benötigen halt nur genug Input.

    Moin,


    der kombinierte Abgas-WT/Katalysator ist nicht schwierig zu wechseln aber heftig teuer, Vaillant Nr. 0020115527 oder 5414010000373 , um die 1100€ werden im www aufgerufen. Mit Honda Nummer kann ich leider nicht dienen.


    mfg


    PS: von Verstopfung im WT hab ich noch nichts gehört, aber es gab schon Probleme bezüglich defekter Katalysatoren und schlechter Abgaswerte.