Beiträge von stromsparer99

    Der Dachs läuft ;) Eine BWWP steht nie drausen. Ich habe die im Keller weil:

    Ich so den kürzesten Weg ins Bad habe ( steht genau unter der Dusche )

    Ich den Keller damit entfeuchten kann.


    Hans_Dampf

    Ja meine BWWP hängt direkt an einer SMA Steckdose. Das ist die einzigste Stromquelle für Warmwasser.

    Ich habe auch keine Solarthermie, kein Ofen oder Sonstiges.

    Ich habe noch ein Heizstab drin zum Legieonellen kochen ( 1 mal im Monat ) ist auch an der SMA Steckdose mit dran

    Die 575 KWh sind der reale Verbrauch für Warmwasser.

    Ich will das dieses Jahr noch etwas optimieren, Ich habe mir von einem Dachs ein Kondenser gekauft und will so die Restwärme im Abgas für die BWWP nutzen und hoffe damit auch im Winter auf 35 KWh zu kommen.


    Und warum soll das so nicht stimmen? Im Photovoltaikforum gabs ein Thread mit BWWP wo die Verbrauchsdaten gepostet wurden.

    Da lag ich nicht aus der Reihe.


    Gruß

    Thomas

    Dann würde ich meine Aussage revidieren, maximal eine JAT von 1,5 ansetzen und dann ist eben der Bedarf für WW bei Dir noch höher...


    Dass das Etwas im Sommer weniger Strom frisst als im Winter liegt wohl eher daran, dass im Sommer die PV mehr strom liefert, der dann in das Etwas geht

    Ich wüsste jetzt nicht, was die PV mit dem Stromverbrauch der BWWP zutun hat. Und mit der Jat von 1,5 liegst du komplett daneben, sonst wäre ich nicht bei 35KWh im Monat bei einem 3 Personenhaushalt.

    Ich brauch im Sommer ein Viertel von dem was ich mit dem Heizstab gebraucht habe, im Winter die Hälfte.

    Meine BWWP steht im unbeheizten Keller.


    Entweder du hast wirklich Null Ahnung, was vieles erklären würde, oder du machst hier einfach nur den Clown.

    Fabrikat?


    Meine BWWP habe ich aus einem defekten Wärmepumpentrokner gebaut. Da ist alles drin was man braucht. Nur eine Wärmetauscher für Wasser habe ich zugekauft. Ist nicht gerade hübsch funktioniert aber einwandfrei seit 3 Jahren.

    Das große schwarze Teil rechts hinten ist der Wärmetauscher mit Isoschale.

    Keine 300€ investition.

    Nein ich habe keine Solarthermie.

    Ich glaube ihr habt keine Ahnung von BWWP oder?

    Der Verbrauch ist im Sommer niedriger, weil

    1. das Wasser aus der Leitung wärmer ist wie im Winter

    2. die Lufttemperatur und Luftfeuchtigkeit höher ist und die WP damit mehr Energie aus der Luft entnehmen kann.


    Ihr solltet einfach mal weniger spekulieren und dafür einfach mal euren Verbrauch messen.

    Mir reichen 39-40 Grad unter der Dusche völlig aus. Und wenn du jetzt keine Regenwalddusche hast, dann kommt da genug Warmwasser raus ohne dass der DEH auf Vollast läuft. Bei 18KW braucht der DEH 0,3 KWh die Minute.

    Geh mal duschen und stop die Zeit wie lange das Wasser läuft.


    Deine Warmwasserverbräuche sind weit weg von der Realität.

    Das kommt auf den Hersteller des Batteriewechselrichters an, es gibt auch Systeme die dann als Insel weiterlaufen. Muss man aber genau hinsehen, sonst könnte es passieren das die Insel nur so lange funktioniert bis die Batterie leer ist...

    Genau aus dem Grund habe ich die Victrons, und die PV hängt am Laderegler und der geht direkt auf die Batterie. Nennt sich DC gekoppelt.

    Du willst mir jetzt nicht erzählen, dass du beim Duschen 5 Minuten durchgehend Wasser laufen läßt? Und das auch noch bei voller Leistung?

    Es spielt keine Rolle ob 21 KW DEH oder 1,5KW Heizstab, der Heizstab braucht eben nur länger.

    Abgesehen davon braucht der DEH keine 21 KW auch wenn er 21 KW kann.

    1000KW/h pro Person ist aber etwas viel, meinst du nicht auch?

    Ich habe die Daten für den Warmwasserverbrauch im Log vom Sunnyportal, zumindest ab dem Moment, als ich von DEH auf 300L Puffer mit Heizstab umgebaut habe. Kurze Zeit später habe ich den Heizstab durch WP ersetzt. In der Übergangszeit mit Heizstab habe ich knapp 1KW/h pro Person/Tag verbraucht. Der DEH hat sicher nicht mehr verbraucht, eher weniger (Speicherverluste).

    Ach ja, 3 Personenhaushalt.

    Und nein, es sind nicht 9,9KWp sondern 9,9KWp+2,7 KWp. Der Batterespeicher gibt da auch nochmal 4800 Watt dazu. Duschen gehe ich nach der Arbeit.


    Und wenns dich interessiert, ich habe dieses Jahr gerade mal 109KW/h Netzbezug obwohl im Winter die 9KW WP am laufen war.

    Dann hast du 2 mal in der Apotheke angefragt?


    Yingli 280 Watt gibts für 102,73€ für 10 KWp brauchst du 35 Stück =3595€

    Ein passender Wechselrichter mit 8 KW kostet ca. 1550€

    Schienen und Befestigungsmaterial kosten kein 2000€


    Jetzt bleiben noch 5000€ für die Installation. Mein Solateur (3 Mann) brauchte 2 Tage für alles.

    Ist ein gutes Geschäft für den Solateur.


    Gruß

    Thomas

    Mit der derzeitigen Einspeisevergütung wird sich keine der genannten Anlagen in einem akzeptablen Zeitraum amortisieren lassen, das geht nur über möglichst hohen Eigenverbrauch!



    my2c

    Sorry, aber rechnen sollte man dann schon können.

    Mit einer Südanlage bekommst du gut 1000KW/h je KWp.

    Bei 10 KWp sind das 10000 KWh, bei 10,64 Cent sind wir bei 1064€ im Jahr.


    So eine Anlage kostet 12-13K. Wenn du alles richtig machst, bist du mit ca. 12000€ dabei. Die Mwst bekommst du zurück, dann sinds nur noch ca. 10000€. Dann sinds 10 Jahre und die Anlage ist bezahlt. Leider bekommst du aber 20 Jahre Vergütung und mußt noch mal 10000 Euro Gewinn machen.


    Und wenn du mit Eigenverbrauch rechnest, dann sieht die Sache noch viel besser aus.


    Gruß

    Thomas

    9,9 kWp und ein Durchlauferhitzer? Na dann....


    Technisch zwar unmöglich, aber man kann es ja mal schreiben...

    Lesen und verstehen funktioniert bei dir nicht wirklich oder?


    PV ist ja keine Insel, der Rest Strom kommt ja vom Netz, deshalb hatte ich ja alleine für den Durchlauferhitzer ca. 750KW/h Netzbezug.

    Mittlerweile habe ich dafür eine BWWP, die macht Warmwasser bei Sonnenschein.