Beiträge von stromsparer99

    Ich sehe aber ein Problem darin, dass der selbst erzeugte Wasserstoff als Kraftstoff auch in Fahrzeugen verwendet werden kann und eben genau dieser dann nicht besteuert wurde - ergo glaube ich, dass unser Staat an der Entwicklung und Verbreitung dieser Technik kein Interesse haben wird, da hier auf lange Sicht wohl einige Steuereinnahmen ( Mineralölsteuer, Ökosteuer, Mehrwertsteuer ) fehlen werden.

    Wo wäre da der Unterschied? Wasserstoff ins BSZ Auto oder Strom direkt ins E-Auto. Der Staat hat in beiden Fällen keine Steuer.

    Je mehr E Autos auf den Markt kommen desto weniger Steuern für den Staat, zudem die ja auch KFZ Steuer befreit sind.

    Langfristig werden wir das mit Mautgebühren ausgleichen müssen.


    Generell wäre die Umwandlung in Wasserstoff nicht die schlehteste Idee, die Frage ist nur ob die Wandlungsverluste die Sache nicht absurd machen.

    Bei mir sieht das noch ein wenig besser aus, da

    1. Mein Eigenbau BHKW weit unter 10K gekostet hat.

    2. Mein BHKW nicht einspeisen kann und nur zum Eigenverbrauch im Winter läuft. (bei 43Cent fürs Heizöl liegen die Energiekosten füs KWh Strom/Wärme bei je 4,3 Cent).

    Wobei ein Großteil des erzeugten Stroms in die WP fliest und pro Kwh Strom im Durchschnitt 4 KWh Wärme erzeugt.

    3. Für meinen PV Strom bekomme ich 3 Cent mehr. Mit der Einspeisevergütung der PV kann ich die Heizölkosten decken.

    Übern Daumen habe ich keine Kosten für Strom und Heizung, ausser Wartung und Grundgebühr für den Stromanschluss.

    Ich würde an deiner Stelle ein System kaufen, das 100% unabhängig von den anderen funktioniert. Auf keinen Fall ein all in one Gerät wie das E3dc, denn wenn da in ein paar Jahren mal was defekt geht wirst du arm. Bzw, wenn der Hersteller in Insolvenz geht funktioniert deine Kiste nicht mehr. Am unabhängigsten bist du mit Victron, da kannst du jeden handelsüblichen Batteriespeicher anschliesen, egal ob Blei oder LI. Die Dinger funktionieren auch ohne Internet. Ausserdem hast da auch gleich noch die Notstromfunktion mit drin. Ich habe die Victrons jetzt seit 3 Jahren in Kombi mit PV, BHKW und Wärmepumpe und bin absolut glücklich mit der Kombi.

    Mal ganz abgesehen von der rechtlichen Seite, wirtschaftlich wird das BHKW ohne Wärmenutzung nicht laufen.

    Ein BHKW erzeugt ca. 1/3 Strom und 2/3 Wärme, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass der so erzeugte Strom die Energie und Wartungskosten deckt.

    Umweltfreundlich ist das dann ja auch nicht mehr wirklich.


    Gruß

    Thomas