Dachs: Gasverbrauch je Stunde

  • Ich brauch mal die Hilfe von Gas-Dachs Besitzern.


    Mein guter Dachs braucht schon seit anfang an bei voller Leistung 2,2 m³ Gas/Std.
    Meine Nr.1 in der gleichen Stadt ~2,05 m³/Std.
    Jetzt könnte es ja sein das ich in einem anderen Gasnetz hänge wo mehr Luft drin ist, oder mein Zähler ist defekt.
    Also Zähler tauschen lassen und jemanden in 200 Metern entfernung der im gleichen Strang hängt gesucht.
    Er verbraucht auch ~2,05 m³/Std.


    Alle anderen die ich intwischen so kenne aus Bochum haben auch alle 2,02 bis 2,05 m³/Std.


    Mein Händler hat wohl schon mit Senertec gesprochen, von dort gibt es nur die Standartantwort "Es liegt nicht am Dachs".
    Ich habe jetzt schon 21297 Stunden runter x 0,15m³/Std. x 11,37 KW/m³ = 36.322 KWh x 0,050 €/KWh ~ 1.816 € , das ein richtiger Batzen Geld.


    Daher bin ich natürlich jetzt entsprechend :-(/


    Der Händler weiß auch nicht weiter, geprüft haben wir schon so manches, aber keine Fehler gefunden, wie auch, es ist ja direkt seit der Installation schon der gleiche Stundenverbrauch. Ergo muss der ja schon seit dem Einbau bestehen und keine Ermüdung oder nachträglich entstandener Schaden sein.


    Meine Bitte an euch, wenn ihr Monovalent heizt, schreibt doch bitte eure Werte auf, in folgender Form.


    Gasbezug / Betriebstunden x Heizwert des Gases laut Versorger = Kw/Std.
    46853,4 m³/ 21297 Std. x 11.37 Kw/m³ = 25,014 KW/Std.


    Die anderen müssen, so wie bei mir, aus den Monaten in denen die Zusatzheizung nicht lief den Durchschnitt errechnen, falls ihr entsprechende Werte habt.
    Ich habe es auch so gemacht.
    Ferner habe ich in der Webübersicht die Effizienz noch hinzugefügt um zu sehen welchen Wert er hat, und der liegt immer nur so um die 80% egal ob 4,5 KWel. oder 5.5 KWel. eingestellt ist.
    Mal sehen ob es noch andere gibt die aus der Reihe tanzen.


    Tom, evtl. könnten wir diese Daten in eine andere Datenbank eingeben, so das jeder dort seine Daten eintargen kann, dann könnte dort sofort immer der Durchschnitt je Std. stehen.


    Bernd

  • Zitat

    "Es liegt nicht am Dachs".
    Ich habe jetzt schon 21297 Stunden runter x 0,15m³/Std. x 11,37 KW/m³ = 36.322 KWh x 0,050 €/KWh ~ 1.816 € , das ein richtiger Batzen Geld.


    Daher bin ich natürlich jetzt entsprechend :-(/


    :tongue: Logisch Bernd ist ja auch DachsAUSbeuter.... )))) )))) ))))


    Ein Dachs der sich vor der Ausbeutung wehren will ??? ?( ))))


    Hinzuzufügen ist noch, das alle Motormesswerte perfekt sind, ich hab selbst bei Bernd gemessen. ( Dafür muss er mir jetzt an meinem Server schrauben helfen.... ;)) Abgaswerte, Abgastemperaturen, Abgasgegendruck - alles perfekt und wie neu.


    Die chemische Energie wird also perfekt in mechanische Energie umgesetzt.


    Tolleranzen gibts schon, siehe hier:
    http://kwk-infozentrum.info/wi…p?title=Feuerungsleistung


    Aber weiß man was aus der Gasleitung an Gasqualität kommt ? ?( :-(/

  • Von der Rechnung des Evu's.


    Merkwürdig ist aber selbst wenn der Heizwert nicht stimmt, der Nachbar braucht wie alle anderen in der Umgebung 2,05 m3.
    Wenn die Gasqualität nicht stimmen würde, müsste der ja auch einen erhöhten Verbrauch haben.


    Momentan völlig Ratlos ;(


    Dachsfan , Ich bin der Dachsausbeuter aber des wegen soll der mich doch jetzt nicht ausbeuten!!!!

  • Wie sieht es bei Gasdachsen mit dem Zündzeitpunkt aus? Fest vorgegeben oder einstellbar?
    Kann man den Zündzeitpunkt überprüfen, eventuell mit so einer Stroboskop – Lampe?
    Meine Überlegung ist, sollte der Zündzeitpunkt halt ein Tick zu spät sein, würde das unter Umständen den Mehrverbrauch verursachen können!
    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Dann kann natürlich noch der Fließdruck dafür verantwortlich sein ... habt ihr den 'mal gemessen ? ... wenn der niedriger ist als der bei deinen Nachbarn, transportierst Du weniger Enegie in der gleichen Zeit ... (Allgemeine Gasgleichung - Mariotte/Lussac) ... deswegen könnte dann die Gasarmatur einen Tick weit weiter offen sein als bei deinen Nachbarn ... die Gasarmatur wurde ja mit Sicherheit auf die örtlichen Gegebenheiten und den Abgaswerten eingestellt ... ODER ?


    Für den Fließdruck verantwortlich sein könnte der Ein- bzw. Ausgangsdruck (und dessen Toleranz) des Gasdruckreglers (HAE). Gasdruckregler haben Toleranzen.


    MfG me. Ahrendt

  • Hallo Bernd


    Der Dachsgärtner hat sich wohl eine Luftpumpe gekauft, und macht abends sein Workout damit der Zähler rückwärts läuft. )))) )))) )))) )))) )))) ))))


    Jetzt mal Spass bei Seite hast du den Verbrauch mit dem Gaszähler des EVU ermittelt?


    Oder mit dem Zwischenzähler vor dem Dachs?


    Nun muß mal ein bischen messen, mess doch mal die Gastemperatur die durch
    den EVU Zähler strömt und dann die Temperatur am Zwischenzähler,nun die die Temperaturdifferenz mit der Volumenausdehnung ausrechnen, da könnte ein Lösungsansatz sein. :rolleyes:


    Oder der Fließdruck ist durch irgend einen Grund niedriger als bei den Vergleich Dachsen. ;)


    Mögliche Ursachen defekt Druckregler am EVU Zähler, defromierte Gasleitung durch was auch immer, Querschnittsverengung, Fremdkörper in der Gasleitung,verschmutzer Gasfilter in der Leitung,wenn der schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat macht er ständig seine Arbeit und irgendwann ist der Filter voll und schreit nach Wartung, (y)


    Frag doch mal dienen Rohrdesigner (Gas u. Wasserinstallateur) (y)

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Wenn das Gas wirklich aus dem EVU-Zähler strömt knallst gleich ... ))))


    Lasst uns doch mal zwischen GVU und EVU unterscheiden ... @:pille ... wirkt wenigstens professioneller ...


    ciao me. Ahrendt

  • Hallo Ahrend


    Das finde ganz richtig so, ich aber bin der Meinung EVU bedeutet Energieversorgungsunternehmen, GVU ist wenn ich dich richtig vertsanden habe das Gasversorgungsunternehmen, was meistens zum EVU gehört.


    Aber das Wort GVU war für mich nicht bis jetzt nicht exsistent, noch einfacher kann man vom Gaswerk reden.

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • EVU/GVU bei mir ein und derselbe.
    Aber ich meine mit EVU Energieversorger, es liefern heute alle nur noch Energie, egal ob Öl, Gas, Fernwärme, Holz, Strom oder sonst irgendwas.
    Sonst gibt es hier bald ÖVU, FVU, HVU, SVU etc.


    Bernd


    Ps: Hat denn jetzt jemand Zahlen?

  • Hallo Bernd


    Ich versteh die Frage mit den Zahlen nicht.


    Meinst du vielleicht wieviel mbar Fliesdruck?


    Um schreibe einfach was du wissen willst dann kommen wir schon auf die Lösung

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Hallo,


    Zitat

    Der Dachsgärtner hat sich wohl eine Luftpumpe gekauft, und macht abends sein Workout damit der Zähler rückwärts läuft.


    Ich lebe auf dem Land, da gibt es noch keinen Gasanschluß !


    Das GVU oder EVU hier wollte mich mal anschliessen, aber dann nur von März bis September beliefern, weil dann ihr Gasnetz nicht ausgelastet sei! @:pille


    Ich habe dann dankend abgelehnt! (y)


    Wenn man die deffination ernst nimmt, dan ist mein Mitarbeiter, der nebenher ein bischen Kaminholz macht wohl auch ein EVU , oder wie?


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Dachsfan,


    ich finde die Idee von Axel nicht schlecht. Hast du mal den Zündzeitpunkt gemessen? Vielleicht auch mal bei einem Dachs messen, der nur 2,05 m³ verbraucht.


    Axel
    man kann den Zündzeitpunkt beim Gasdachs mit der Stroposkoplampe messen und man kann ihn auch einstellen. Dazu schiebt man den Zündgeber etwas nach oben oder unten.


    Gruß Dachs

  • Zitat

    ich finde die Idee von Axel nicht schlecht. Hast du mal den Zündzeitpunkt gemessen? Vielleicht auch mal bei einem Dachs messen, der nur 2,05 m³ verbraucht.


    Beide 7 Grad vor OT :D ^^, CO2 ich bin zu faul nachzugucken.., weiß aber genau, dass auch beide gleich waren. :tongue: fragt nur weiter, alle Werte waren gleich Kompression usw. und so fort.... :O


    Alle Werte liegen in der Tolleranz, es gibt eben nichts, was auffällig ist.

  • Hallo Dachsfan !


    Zitat

    Nein, da er kein Netz betreibt.


    Doch der hat ein Netz über dem Anhänger, damit das Holz nicht auf der Straße landet ! ))))


    Aber mal Spaß beiseite, gibt es eine Defination für ein Netz?
    Mein Flüssiggasliferant sagt von sich auch, er wäre rechtlich ein EVU , und deshalb ein besonders zuverläsiger Lieferant. ?(


    Gibt es auch ein Netz mit TKW´s ?


    Gruß Dachsgärtner

  • Zitat

    Aber mal Spaß beiseite, gibt es eine Defination für ein Netz?


    Ja zwei Spannungsebenen, eines muss ein Hochspannungsnetz sein. ( > 1kV)


    Der Begriff EVU ist meines Wissens nicht geschützt, also EVU kann sich jeder nennen der Spaß dran hat.


    geschützte Titel sind z.B. Meister.... usw.
    Wer sich also z.B. ElektroMaestro nennt.... also zu deutsch Elektromeister steht schon mit einem Fuss im Gefängnis. ))))


    gleiches gilt natürlich z.B. für Ingenieur...
    http://www.ingenieurkammer-rlp.de/cms/recht/inggesetz.php

  • Hallo?
    Ich hab doch eine einfache Bitte.
    Gqsdachsuser solllen mal nachsehen welche Verbräuche sie haben, wenn noch einer ausreist kann man ähnlichkeiten suchen.
    Lösungsvorschläge willkommen, aber was nützt mir eine Netzbetreiber Diskussion?
    Die sachbezogenen Hinweise were ich prüfen wen ich kann.


    Ein immer noch :-(/
    Bernd

  • Lass 'mal den Fließdruck bei Deinem Dachs und dem deines Nachbarn messen !


    Und teil mir 'mal mit wie Deine Gasleitung aussieht :
    Beispiel:
    Rohrmaterial : Kupfer 22mm
    Erdgas : E (H)
    Gasleitung: 1m hoch, 1 Bogen, 2m gerade aus, 1 Bogen, usw. ... bis zum Dachs ...
    Dann kann ich 'mal rechnen ob die Leitung in Ordnung ist oder ob die evtl. den Druck verbrät.


    MfG me. Ahrendt