Dachs: Was kostet der Dachs von Senertec?

  • Wir sind nun fast so weit und wollen unseren Heizungskeller mit einem BHKW schmücken. Da möchte ich dieses Forum doch um Hilfe bitten!


    Was kostet denn heute ein Heizöl Dachs ?? ohne Zubehör und Anschließen??


    Was kostet den ein Ölfilter + Rußfilter + Öl ???

  • Hallo Gast,


    willkommen im Forum und Glückwunsch zu Ihrer Entscheidung etwas für die Umwelt zu tun!


    Ersatzteilpreise finden Sie im Mitgliederbereich ;)


    Aktuelle Preise für den Dachs habe ich leider keine aber vielleicht weiss ja der ein oder andere User hier den Aktuellen Kurs :o


    Alternativ können Sie ja mal hier http://www.sts-solar.de/ nachfragen (y)


    Wie groß ist das Gebäude das Sie versorgen wollen und wieviel Strom verbrauchen Sie pro Jahr????


    Gruß
    Thomas

  • Manchmal kostet ein Dachs auch nur 14.280 € z.B. momentan in ebay und auch nur für die Regionen, in denen keine Dachsveranstaltungen stattfinden. Und auch nur bis Sonntag um 21:00 Uhr. Übrigens, die Preiserhöhung schlägt dann bald zu! Senertec braucht, glaub ich, einfach jedes Jahr wieder eine gesalzene Preiserhöhung, damit die schwachen Monate wie Januar, Februar, März auch noch Umsatz machen. Ansonsten würde alles auf Halde produziert werden, weil der Mensch die Heizung im September kauft und die Klimaanlage im April.


    Gruß
    gloton

  • wenn der Preisanstieg unerheblich wäre, dann könnten die Interessenten ja warten. Also muß er jedes Jahr erheblich sein. Im Jahr 2005 gab es 2 Preiserhöhungen. Die "normale" um 5% und dann die wegen dem neuen Regler, wo Sachen drin waren die man eigentlich nicht braucht, wie z.B. die Fernüberwachung für 700€ um weitere 5%. Und dann gab es noch die Kunden, die eigentlich keine ENS3-Abschaltung brauchten, jetzt aber nehmen mußten, weil es im neuen MSR2-Regler nur eine Gesamtplatine gibt. Wenn jetzt der Blitz einschlägt, ist immer die komplette Steuerungsplatine zu bezahlen. Ach ja, ich vergaß zu erwähnen: die Entwicklung des Reglers wurde vom Staat unter der Bedingung voll gezahlt, daß es keine Preiserhöhung gibt. Und hoppala: beinahe hätte ich es vergessen: der Regler funktioniert bis heute mit laufend neuen Updates und häufigen Systemabstürzen. Aber das macht nichts, da kommt dann halt wieder der Heizungsbauer zu Besuch. Man sieht sich ja so selten!?
    Guß
    gloton

  • Zunächst einmal Kompliment für das sehr informative Forum !


    Ich überlege, auch einen Dachs anzuschaffen und bin gerade dabei mich über Preise zu informieren.
    Für einen (Gas) DACHS HKA SE Brennwert G 5,5 mit Installationskit, Pufferspeicher 750l HKA und Kondensor für Brennwertnutzung wurden mir von verschiedenen Anbietern folgende Preise genannt:
    1) 18.800 €
    2) 17.750 €
    jeweils plus MWSt.
    Die Kosten für Warmwassermodul und Einbau kommen noch hinzu. (Hier sind die Preisunterschiede noch viel größer)


    Mich würde interessieren, ob diese Preise üblich sind oder ob es (neue) Dachse auch noch günstiger gibt.


    Anregung an den Administrator: Angesichts der hohen und offensichtlich recht unterschiedlichen Anschaffungspreise wäre es sehr hilfreich für DACHS Interessenten, wenn es Forum eine aktuelle Preisübersicht gäbe.

  • Hallo,
    Der Preis zu Punkt 2 sieht realistisch aus. Habe da schon wesentlich höhere Angebote gesehen.

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hiermal das mir vorliegende Angebot :


    Dachs kompl. + Warmwassermodul + Abgasführung Brennwert Grundbausatz (für Betrieb mit HKA Kondenser) + Montage und Demontage alter Kessel (netto 3600€) + Zusatzelektroheizstab - + 1.Wartung


    Total incl. Mwst = 25000 €

  • jo - es ist der Dachs SE Brennwert HR 5.3


    Danke für die Bestätigung, daß mein Gefühl, ein ordentliches Angebot erhalten zu haben, mich nicht trügt.
    Ich schau mir nächste Woche noch eine Anlage in einem EFH hier vor Ort an und werd dann wohl unterschreiben.
    Muß ja schließlich dieses Jahr über die Bühne, denn dem Staat schenke ich bestimmt keine 3% zusätzlich. :(

  • Hallo Kazumba,


    ich würde ebenfalls bestätigen, daß das besagte Angebot preislich in Ordnung geht.


    Ich möchte Dir aber zusätzlich den Tipp geben, vorher abzufragen, welche Senertec-Service-Qualifikation Dein Installateur hat (Gold-Silber-Bronze oder etwa "Blech", nämlich gar keine), damit die hier im Forum zum Teil beschriebenen Leidensfälle durch unsachgemäße Installation bei Dir nach Möglichkeit nicht vorkommen werden.



    Gruß Andy der FrechDachs

  • Hallo Andy,


    kann man das rausbekommen (wie?), ohne die direkte Frage an den Installateur zu stellen ?


    Für ihn spricht, daß er nur wenige hundert Meter von meinem Wohnort sitzt, sowie, daß er offensichtlich ein faires Angebot gemacht hat.


    Die Anlage, die ich nächste Woche besichtige, ist auch von ihm.


    Der Geschäftsführer macht einen kompetenten Eindruck, was zugegeben nicht unbedingt dann auch auf seine Monteure zutreffen muß.

  • Hi Kazumba,


    seitens Senertec werden diese Qualifikationen schon bewußt als "Aushängeschild" verliehen, um quasi dadurch erkennbar die Spreu vom Weizen zu trennen. Deshalb hätte ich auch keine Scheu davor, meinen Vertragspartner direkt danach zu fragen. Uns fragen die Kunden auch kritisch, ob wir ein RAL-Gütezeichen führen, was ich auch als richtig empfinde.


    Wenn du es etwas diskreter wünscht, kannst du dich beim zuständigen Senertec-Center auch danach erkundigen.


    Gruß Andy der FrechDachs

  • und bei völlig diskreter Nachfrage bei Senertec , die stets gern und mit Sicherheit unabhängig kompetent Auskunft geben.


    Die Monteure der einzelnen Firmen machen dort auch Ihren Lehrgang, nicht beim Center.