Große BHKW und Blindleistung, wie kann man sie optimieren?

  • Hallo,


    wir versuchen z.Z. herauszufinden wie man die abgegebene Blindleistung von unseren BHKW`s reduzieren kann.


    Vielleicht hat da ja jemand einen Tip für uns?




    Gruß
    Ksolar

  • Hallo KSolar,
    zunächst mal recht herzlich willkommen hier im Forum!

    wir versuchen z.Z. herauszufinden wie man die abgegebene bezogeneBlindleistung von unseren BHKW`s reduzieren kann.


    Zunächst mal ein wenig Kritik: Das ist so in etwa, als wenn jemand zu mir kommt, und mir sagt: "Meine Pflanze kriegt gelbe Blätter" ^^|__|


    Nun mal Spaß beiseite:


    Wenn Blindstrom "stört" dann in der Regel deshalb, weil er durch einen 4 Quadrantenzähler erfasst wird, und auch berechnet wird.


    Dazu muß man aber ne´menge Strom vom EVU beziehen....
    ...wenn diese Menge dann durch´s BHKW kleiner wird, dann brauchts auch keinen 4 Q Zähler mehr. Aber wenn die einmal wissen das der Verbrauch nicht so ganz TAB gemäß ist.... _()_


    Nun ja, wie gesagt, erzähl mal ein wenig mehr über die Anlage und die Verbräuche sowie über die Verbraucher, dann kann man mehr dazu sagen.
    Es gibt auch schonmal so bescheuerte Sachen wie Schwingkreise die sich im Verbrauchernetz bilden, da kann der ein oder andere User hier auch ein Lied von singen.


    Das einfachste (und Kostengünstigste) wäre eine "feste Kompensationsanlage" die nur den Blindstrombedarf des BHKW´s deckt, aber ob das Zielführend ist?


    Gruß Dachsgärtner

  • Hallo Ksolar


    Ich brauch da mal etwas mehr Daten von deinem Generatore um dort eine Aussage zu treffen.


    Hast du enen Asynchron oder Synchron Generator was für ein Cosphi hat dein Netz ?


    Wie viel KVA hat der Generator ?


    Mit wie viel kW belastest du den Generator?

    Mit Energie geladenen Grüßen aus dem Teufelsmoor.
    Nicht nur privat bin ich von hocheffizienten BHKW überzeugt.
    Vom Hobby zum Beruf gekommen bin ich seit einigen Jahren auch Angestellter der MWB AG und seit Februar 2014 bei RMB Energie GmbH

  • Also ich fang mal von ganz vorn an. Vielleicht habt ihr ja schon mal was vom größten Biogaspark der Welt gehört. Wenn nicht dann wißt ihr jetzt das der in Penkun (Mecklenburg Vorpommern) steht. 40 Biogasmodule mit je einem 312`er Jenbacher BHKW . Zur Zeit laufen leider nur 14 Module, aber das ist eine andere Geschichte. Zurück zum Thema! Ich hab heute wieder einen Rundgang gemacht und die gesamte Blindleistung zusammen gezählt. Insgesamt kam ich auf ca. 470 kvar induktive Blindleistung. Die BHKWs laufen Volllast mit 526kW. Die Generatoren haben max 630 KVA und der CosPhi schwankt leicht zw. 0,97 bis 1 (vielleicht bei 1 o. 2 Modulen) ...eigentlich liegt er bei 1. Ich denke es ist ein aynchrongenerator, da er eine ständige Erregerspannung braucht.

  • Die Generatoren haben max 630 KVA und der CosPhi schwankt leicht zw. 0,97 bis 1 (vielleicht bei 1 o. 2 Modulen) ...eigentlich liegt er bei 1. Ich denke es ist ein aynchrongenerator, da er eine ständige Erregerspannung braucht.


    Erregermaschinen werden bei Synchrongeneratoren benötigt. Es würde mich auch wundern, wenn in der Größenklasse etwas anderes verbaut wird. Bei CosPhi ~1 hast Du auch eine Synchrongenerator so eingestellt (über die Erregerspannung), dass er keine Blindleistung abgibt bzw. aufnimmt.


    Wenn am Ende (am Netzeinspeisepunkt) Blindleistung messbar ist, dann liegt das ggf. an sonstigen Bauteilen (Trafos?) mit induktiver Wirkung. Zur Kompensation muss man aber nicht noch extra Kondensatorbänke aufstellen, sondern es würde reichen, die Blindleistungsregelung einiger Generatoren mit dem Hauptzähler (4Q) zu koppeln. Mit den Synchrongeneratoren der Motoren im Park kann man durch Über- bzw. Untererregung die Blindleistungsabgabe steuern, z.B. auf 0.


    Gruß,
    Gunnar

  • Die Blindleistung wird aber direkt hinter dem Generator gemessen. Die rund 470 kvar habe ich ja nur von den einzelnen BHKW`s zusammen gezogen. Die höchste Blindleistung bei einem Modul waren 170 kvar und das ist meiner Meinung nach schon ziemlich hoch. Würde es vielleicht was bringen eine Messung aufzubauen um die Blindleistung vielleicht bezahlt zu bekommen?


    Die Blindleistung steht also noch vor dem Trafo an. Also noch alle 40 BHKW`s in Betrieb waren da waren es sogar bis zu 1500kvar...


    Was kann man machen?

  • Ich glaub Du bist da auf dem Holzweg, denn der VNB liefert die Blindleistung an Dich und Du müsstest Ihm die Blindleistung bezahlen!!


    mfg


    PS. im übrigen hat wohl jedes Modul eine eigene Steuerung und dort sollte der cos Phi einzustellen gehen. Also alle Module auf 1 stellen und Problem ist beseitigt.


    Nochmal EDIT: bevor Du irgendwas an den Geräten rumschraubst schau bitte erst in die Netzanschlussverträge. Bei dieser Größenordnung kann ich mir gut vorstellen das es spezielle Regelungen zum Bezug von Blindleistung gibt!!!

  • Hallo,

    Ich glaub Du bist da auf dem Holzweg, denn der VNB liefert die Blindleistung an Dich und Du müsstest Ihm die Blindleistung bezahlen!!


    Nicht unbedingt, laut Wikipedia Werden Synchronmaschinen auch schon einmal eingesetzt, um den Cos phy anzupassen.


    Würde es vielleicht was bringen eine Messung aufzubauen um die Blindleistung vielleicht bezahlt zu bekommen?


    Versuch macht Klug....
    ....aber ich denke, das die EVU sich selbst genau den "Spielraum" nach TAB einäumen, den sie den normalen Verbrauchern auch einräumen.


    @ KSolar: und ich dachte hier am Ndrh. stünden viele Biogasanlagen! :blush2:
    Wieviele Ha (km²) Mais braucht man denn um die ganzen Fermenter zu "füttern"?


    Gruß Dachsgärtner

  • Nicht unbedingt, laut Wikipedia Werden Synchronmaschinen auch schon einmal eingesetzt, um den Cos phy anzupassen.

    Genau deswegen ja mein EDIT:


    Innenpolmaschinen mit Erregergenerator können als Phasenschieber eingesetzt werden, also Blindstrom liefern oder beziehen. Das ist eine "Netzdienstleistung" und wird bei Anlagen dieser Größenordnung mit dem VNB vertraglich vereinbart sein.Deshalb soll er erstmal seine Verträge sichten bevor er irgendwass anfasst.


    KSolar - was für eine Rolle spielst Du in diesem Erzeugerpaark?? Wenn Du Manager wärest müsstest Du die Verträge kennen, Als Techniker sollten Dir die Vorgaben des VNB bekannt sein, hoffe Du bist nicht der Azubi der "blauäugig" alles besser machen will. )))) )))) ))))


    mfg