Beiträge von JAU

    Die Wechselrichter für Balkonkraftwerke, die ich kenne, haben ein Relais zur Trennung selber verbaut, die brauchen kein zusätzliches Relaise.

    Na, das steckt ja auch schon in meinem früheren Beitrag drin. Modulwechselrichter waren ursprünglich gedacht andere Probleme anzugehen als "stand alone"-Verwendung. Daher der Wechsel bei der Technik, bzw. was im WR steckt oder nicht.


    Was ich eher nicht annehme ist, dass das IQ-Relais ohne weitere Komponenten (Envoy) ein normkonformer NAS ist.

    Gehe ich auch nicht von aus, möchte aber anmerken das ein IQ-Relais nicht direkt zuschaltet sondern die übliche Denkpause benötigt. Es braucht übrigens nicht zwingend einen WR dahinter, das IQ-R tut was es soll auch alleine. Ich denke da steckt schon ein wenig mehr drin als nur ein Relais.


    Ob es aber selbsttätig auf z.B. Frequenzabweichung reagiert kann ich nicht sagen, ich halte es für gut möglich das ein Teil der Anforderungen im WR drin steckt und eben nur das Problem Kontaktsicherheit zentral (in Hinblick auf eine Anlage mti mehreren WR) gelöst ist.


    Aber es gibt ja Leute, auch hier im Forum, die gerne selber was basteln und dann nicht unbedingt eine Insel bauen wollen.

    Brauchen wir so aber auch nicht bis ins kleinste Detail austüfteln. Wer an sowas interessiert ist hat dann ja doch wieder andere Anforderungen und Anpassungen.

    Ihr wisst das "Sandokan" ein Schloss bekommen hat und ihr wisst sicher auch was es bedeutet. Man könnte sagen Troll off.

    Naja, es gab da bei den Reaktionen auch einen Daumen hoch. Also ist mindestens eine Person auf die Hundepfeife angesprungen. Das Thema mit der Sperre also nicht wirklich erledigt.


    Sandokan sollte entsperrt werden, weil er nie hätte gesperrt werden dürfen. Er ist niemandem persönlich zu nahe getreten.

    Er hat die Schuld an so ziemlich allem und einen gesteuerten Untergang der Menschheit den "Kabalisten" vorgeworfen.

    Wenn ich mit meiner Interpretation richtig liegen ist das nicht einfach nur Meinung sondern schon Hassrede der Art "der Jud' ist an allem Schuld".


    Aber so läuft das jetzt. Es werden Begriffe mit sekundärer Bedeutung versehen und im Bedarfsfall uminterpretiert ("babylonisch"). Schwer sowas Argumentativ zu fassen, aber die was sich angesprochen fühlen sollen stehen drumrum und nicken zustimmend. Dabei weiß davon wahrscheinlich die Hälfte selbst nicht was konkret gemeint ist und bastelt es halt irgendwie an die eigene Überzeugung ran.


    Ich persönlich hätte den Sandokan nicht gesperrt, ich kann aber auch nicht sagen, dass es falsch war.

    Es ist verdammt knifflig. Wenn ich mir anschau' wie schnell die Eskalationspirale sich schon anfing zu drehen (ich war ehrlich überrascht) hätte es wohl in recht kurzer Zeit noch viel mehr Grund zu Moderation gegeben.


    Seine geplanten Dampfmaschinen die es noch nicht gibt haben einen Wirkungsgrad weit weg von der Realität.

    Es hat eine gewisse Komik wie sich das Ewig Gestrige sowohl sozial als auch technisch in einer Person vereinte.


    Und eine besondere Ironie das unsere moderne Gesellschaft ohne Dampfmaschinen (mit Hochdruckturbinen ;) ) kaum möglich wäre...

    So werde ich mittels Relay den AT - Fühler der LWWP kappen

    Moderne Steuerungen überwachen die Fühler. Bei Drahtbruch (was ein Trennen per Relais praktisch ist) gehen die auf Störung.


    Der übliche Weg wäre die Erzeuger per potentialfreiem Freigabesignal anzusteuern. Fühler gehen dabei alle auf die übergeordnete (Manager-) Steuerung. Wenn der Erzeuger modulieren kann dann hat er auch einen (optionalen) Analogeingang...

    Wir hatten hier schon viele Diskussionen, die mit BHKW nichts (oder irgendwann nichts mehr) zu tun hatten.

    Themen die ins OT abgleiten sind nix ungewöhnliches. Und das man vielleicht sogar OT-Fragen in einem Forum stellt in dem man eh schon angemeldet ist mir auch naheliegender.

    Was mich irritierte ist eben das extra anmelden. Und der TE ist da kein Einzelfall.


    Prosumer-Informationsportal über Blockheizkraftwerke, Brennstoffzellen, Wärmepumpen, Heiztechnik, Photovoltaik, Stromspeicher, Mieterstrom, Elektromobilität, Erneuerbare Energien und die Energiewende

    Die Selbstdefinition hab ich eher in dem Sinne verstanden das man das Thema PV auch abdeckt weil es in dem Feld eben Verzahnungen und Überschneidungen gibt. Bzw. wenn man vor der Entscheidung steht in welche Richtung man gehen möchte.


    Eine Balkon-PV fällt allerdings nicht in den schwammigen Bereich wo man sich die Frage stellt hüh oder hott. :/


    Es wäre Aufgabe des Forenbetreibers, solche Beiträge in eine Ecke zu stellen oder ganz zu verdrängen, wenn das gewollt wäre.

    Soweit müsste es nicht mal kommen. Wenn die User kein Interesse zeigen und die Fragen offen stehen lassen würden hätte das den gleichen Effekt. Dem ist aber nicht so, das Selbstverständnis der Teilnehmer umfasst offensichtlich auch dieses Thema.


    Und ist ja nicht so das ich da keinen "Beifang" mitnehme der z.B. bei Offline-Unterhaltungen von Wert ist.


    Das BHKW-Forum ist für sämtliche Prosumerthemen offen.

    D.h. wenn ich Fragen zur Streuobstwiese (Produzent & Konsument) hab bin ich hier richtig? 8o

    Für Soziale Netzwerke (aka Internetforen) nutzt man den Begriff ebenfalls: User konsumieren und liefern den Content. ;)



    @netzkapitaen Entschuldige das OT, ich hoffe es hat deine Suche nach Antworten nicht all zu sehr gestört.



    Nachtrag: Wenn PV auch gilt gleich mal mein Profil auf "Betreiber" umstellen. :saint:

    Was hat sich in den Netzwerkparametern in 30 Jahren geändert?

    Ganz hart (europaweit) ausgelegt fällt sogar noch die Umstellung auf 230/400V in diesen Zeitrahmen.

    Aktueller Stand der IEC 60038 ist von 2009.


    Allerdings geht es dabei nicht nur um die Netzparameter an sich sondern auch welche weiteren Anforderungen ein Netzparalleler Erzeuger erfüllen muss.

    Abhängig vom Kältemittel und der Füllmenge könnte eine Wärmepumpe in die regelmäßige Prüffrist fallen.

    Bei R134a ab 3,5kg (R410a 2,4kg), dann ist eine jährliche Dichtheitsprüfung fällig.


    Bei modernen Geräten geht der Trend hin zu weniger Treibhausaktiven Gasen (z.B. R290), da ist das kein Thema.


    Was ich aus Kältetechnikkreisen mal aufgeschnappt hab: Die Kontrolle, bzw. Reinigung der Lufttauscher ist sehr wichtig. Aber bitte so das die Lamellen nicht alle verbogen werden.

    Ist auch das was bei uns auf Arbeit an den Kälteanlagen gern mal Ärger macht. Wenn draußen die Pappeln ausgeblüht sind darf man fast täglich Filtermatten tauschen...

    Die Zahl der "schwarzen" PV Anlagen wird auch steigen, ich habe bereits hier in unserem 500-Seelen-Dorf vier Anlagen mit je ca 2kW gebaut mit Meldung im MaStR als Balkonanlage. ( bitte nicht steinigen )

    Solange der WR nur 600W macht ist das ja auch innerhalb der Vorgaben. Ich hab es, wenn Fragen auftauchten, auch immer wieder vorgeschlagen das es Vorteilhaft sein kann mehr Generatorleistung zu installieren.


    Das wird wohl nicht kommen, wobei ich sogar der Meinung bin, dass die Obergrenze bei ca 3000W in Verbindung mit einer blauen CEE Steckdose liegen sollte, das ist in jedem Endstromkreis technisch ohne große Probleme realisierbar.

    Ich störe mich in dem Fall an dem "jeden". In dem Moment wo an dem selben Leitungsschutz eine zweite Steckdose mit potentiellem Verbaucher hängt sind solche Leistungen gefährlich.