Kombispeicher - Welche Größe?

  • Warmwasserbevorratung:
    was habt ihr für Erfahrungen mit Kombispeicher, :?: habe schon einiges darüber gelesen, aber keine eigenen Berichte.
    bevorzugt wird natürlich ein gleichmäßiger Warmwasserlauf, damit man beim duschen nicht so viel am mischer herumfummeln muss.
    aber auch genügend Warmwasser hat, auch für einen sechs Personenhaushalt.
    mit Badewannenpflichtigen Kinder :whistling:
    reicht da ein 300 l Kombi Speicher, oder ist das eher Unfug :?:



    ich vergaß vielleicht zu erwähnen dass der Kombispeicher, ca. 20 m vom Pufferspeicher entfernt steht wird.
    je näher am Verbraucher, desto geringer der Wasserverbrauch, es ist keine Zirkulation vorhanden.
    wird auch nicht gewünscht, kostet mehr als bringt.

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von DR_BIG ()

  • Hallo,


    also ich habe einen "Hygienespeicher", da gibt es ein Wellrohr aus Edelstahl das im Pufferwasser liegt. Bisher in 7 Jahren keine Probleme, Badewanne füllen und gleichzeitig Duschen kein problem. Vorteil: Dadurch, das das Brauchwasser unten kalt hereinkommt und sich dann langsam nach oben schraubt ist der Puffer dadurch recht gut geschichtet!


    Ein zweiter kl. Puffer 20mtr weg vom "Hauptpuffer" - Kopfkratz, wie soll das eingebunden werden, und geht von dem kl. Puffer noch ein weiterer Verbr. ab, ober Puffert der nur das WW?


    Gruß Dachsgärtner

  • Dachsgärtner


    danke für die schnelle Antwort, das mit dem Wellenrohr habe ich auch schon mal gelesen, dieser Vergleich ist mir natürlich auch recht.
    und ja der soll nur das warme Wasserpuffern.
    die Vorteile eines Kombispeichers erschließen sich mir einfach nicht, 300 l Pufferspeicher, innen liegend 120 l Warmwasser :!:
    dann kann ich doch gleich auch 200 + l Warmwasser vorhalten!


    also ich kratze mich da auch noch an den Kopf, währenddessen ein Speicher mit Wellenrohr mir vernünftiger vorkommt.


    also was mir wichtig ist, dass ich im Notfall, einen Heizstab einbauen kann, oder besser gleich vorhandenes.
    falls das BHKW mal keine Lust hat. Möchte ich doch warmes Wasser haben, wie gesagt im Notfall
    sonst gibt es aus der Chefetage, mit Sicherheit eins auf die Mütze ^^


    ganz zu schweigen von den jungen heranwachsenden Menschen, die ohne Aufforderung, urplötzlich dann mal duschen wollen. ;)


    da will das alles wohl überlegt sein und hole mir da gern eueren Rat ein.

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup:

  • Nochmal ich,


    Kombispeicher an sich ist bei Platzmangel nicht schlecht. In der Vergangenheit - als es noch größere Probleme mit den Schweißnähten der Wellrohre gab - war das eine echte Alternative für Solare- oder Festbrennstoffbeladung.


    Eine spezielle Form des reinen WW-Speichers gibts von ACV. Dort hat man das Boiler in Boiler prinzip genommen und baut nahezu unverwüstliche Speicher.


    mfg

  • alikante,


    danke für den Tipp, WW-Speichers gibts von ACV, das habe ich mir mal durchgelesen, was mir daran am besten gefällt ist das man keine Magnesium Anode mehr braucht.
    und ein Freund von Edelstahl bin ich sowieso.


    nur in der Höhe habe ich beschränkte Platzverhältnisse ^^


    danke für eure Antworten.


    freundlichem Gruß

    Rechtschreibfehler
    sind kein Zufall! Sie sind Teil einer weltweiten Verschwörung. X(


    100 Monokristalline Solar Module ECO line eco line 72/195 W Max. PV-Leistung (cos φ = 1) kWp 19,2 mit Kostal Piko 17
    und ein Pelletofen mit Warmwassertasche ^^
    und ein BHKW Für Die Werkstadt :whistling:


    und wer Rechtschreibfehler findet
    darf sie behalten. :thumbsup: