M-BUS am Stromzähler

  • Hallo,


    ich bin gerade dabei mein Auslesesystem um einen externen Lastgang zu erweitern.


    Ziel ist es den Stromzähler auszulesen um dann bei erhöhtem Stromverbrauch (über eine gewisse Zeit) und der derzeitigen Wärmemenge im Pufferspeicher eine externe Lastganganforderung zu generieren.


    Mein Stromzähler bieter hier nun 2 Möglichkeiten:
    - die Leuchtdiode 1000 Impulse/KWH oder
    - über M-Bus die Daten auzulesen.


    Einen geeigneten Meßkopf (mit Magnet) habe ich schon gefunden der dann seriell die Daten zur Verfügung stellt.


    Meine Frage ist nun:
    Wie kommt man am besten an die Dateninterpretation für den Zähler (Standard digitaler 2 Richtungszähler) heran.


    Ich habe hier schon manchmal einige Threads bzgl. IP-Symcom gelesen.
    Bietet denn IP-Symcom eine Library aller Zähler oder wie interpretiert IP-Symcom die M-Bus Daten.


    Ich möchte jedoch von IP-Symcom und PC Betrieb weg da ich ein kleines embedded System mit IP Schnittstelle und ein paar seriellen Schnittstellen bevorzuge (PC soll nicht immer an sein).


    Kann mir hier jemand weiterhelfen?


    Danke

  • Arschkarte :rolleyes:
    2Wegezähler geben so wie ich sie kenne immer nur ein Signal raus.
    Strommenge die fließt, aber leider nicht die Richtung ;(
    Wenn du zwei LEDs drauf hast jeweils für eine Richtung bleibt dir nur die abzugreifen.


    Da du jetzt was mit M-Bus hast, könntest du aber denoch Glück haben....
    Du brauchst dann halt einen Umsetzer von M-Bus auf deinen seriellen Eingang und dort ein Progrämmchen das die Daten auch interpretieren kann.


    Bei der Lösung von Tom, hat er für den M-Bus Umsetzer ein auslesescript geschrieben, ich denke wenn er das hier liest wird er dir es bestimmt zusenden :]

  • Hallo a_krause,


    IP-Symcon stellt dir die Möglichkeit zur Verfügung mittels PHP eigene Scripte zu schreiben. Ein fertiges M-Bus Modul gibt es bis jetzt nicht. Du mußt also ein Script schreiben der die M-Bus Slaves ausliest. Dazu benötigst du folgende Hardware:


    PC
    M-Bus Pegelwandler
    Zähler mit M-Bus Schnittstelle


    An Software:
    IP-Symcon
    wenn möglich M-Bus Protokoll vom Zähler (vereinfacht das ganze)
    Hirn :D


    Ich habe mir Scripte für Allnet Wärmemengenzähler geschrieben und für Bernd Scripte für das Padpuls von Relay (damit erfasste er die Impulse seines Zählers).
    Das Padpuls ist ein Impulssammler an dem du z.B. die Blinkimpulse der LED aufschalten könntest. Man kann dann einen Faktor und die Einheit konfigurieren. Der Zählerstand ist auch Batteriegepuffert.
    Wenn du aber keinen PC laufen lassen möchtest dann hat sich das aber alles schon erledigt. Um deinen momentanen Strombedarf zu ermitteln müsstest du den eingesetzten M-Bus Slave fortlaufend auslesen.
    Die Impulsgeschichte würde sich aber auch mit 1-Wire realisieren lassen (mache ich so).


    Ich hoffe du bist jetzt total verwirrt :P


    Grüße
    Thomas

  • Hallo,


    der Pegelwandler ist kein Problem und käuflich zu erwerben mit z.Bsp. einer seriellen Schnittstelle.


    Was mir unklar ist ist das Protokol und wie ich die Daten interpretiere.


    Ich gehe mal davon aus das ein Telegramm kommen wird mit einem Hexadizimalen Datenstrom. Die Frage für mich ist dann noch wie interpretiere ich die Daten.


    Der Pulszähler betrachte ich für mich nur als BackUp Lösung sowie ich den Datenstrom oder das Telegramm nicht interpretieren kann.


    Oder sehe ich da was falsch.


    Danke Andreas

  • Moin Andreas,


    Zitat

    der Pegelwandler ist kein Problem und käuflich zu erwerben mit z.Bsp. einer seriellen Schnittstelle.


    Genau, bekommst du z.B. bei Relay.


    Zitat

    Was mir unklar ist ist das Protokol und wie ich die Daten interpretiere.


    Ist eigentlich auch kein großes Problem. Bei den Teilen von Relay liegt eine Diskette bei mit der man die Slaves konfigurieren kann. Dort sieht man dann den Datenstrom (Hex). Dann noch ein kleines Script geschrieben das den Datenstrom entschlüsselt und dezimal ausgibt.



    Zitat

    Der Pulszähler betrachte ich für mich nur als BackUp Lösung sowie ich den Datenstrom oder das Telegramm nicht interpretieren kann.


    Der Pulszähler wäre die Lösung wenn du diene LED auswerten würdest. Vorrangig würde ich den Zähler per M-Bus auslesen wenn der die Möglichkeit bietet.


    Wenn du Scripte benötigst gib einfach bescheid ;).


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Tom,


    vielen Dank für Deine Offerte.


    Ich wäre natürlich interessiert.


    Bislang habe ich folgende Systeme in der engeren Auswahl:
    - M-Bus interface von Relay (M-Bus optisch nach seriell) ca 130 Euro


    oder


    Lichtimpulszähler basierend auf eine H/W von Conrad der ein Modul
    zur Verfügung stellt welches Impulse zählt und dann seriell
    zur Verfügung stellt. Den optischen Abgriff würde ich mir dann selber
    bauen um aus optischen Signalen elektrische Impulse zu generieren, die dann von dem Baustein gezählt werden und seriel zu meinem embedded System übertragen werden. Kosten ca. 80 Euro.


    Brauchst Du noch meine Email Adresse.


    Danke Andreas

  • ..jo E-Mail wäre ganz hilfreich ;)
    Kannst du mir ja per PN mitteilen.


    Gruß
    Thomas