Meldung an BAFA und HZA

  • Zitat

    Original von Bernd der Dachsausbeuter
    Ist also ein integraler Bestandteil des BHKWs, da nur als 2.te Brennerstufe des BHKWs zu sehen.
    Wirkungsgrad der Anlage liegt dann immer noch über den 70% Wirkungsgrad.


    Ja besser kann ich es auch nicht sagen. Die Zusatzheizung ist Bestandteil der KWK Anlage und elementarer Leistungserweiterungsbaustein zur Abdeckung des Spitzenwärmebedarfs. Selbst wenn ich 50 kW Erdgas in meinem Dachs einsetze und 5,5 kW Strom mache, habe ich auch imemr noch eine Stromkennzahl wie z.B. der LION.


    PS: nicht so schnell aufgeben ;)

  • Zitat

    Die Zusatzheizung ist Bestandteil der KWK Anlage und elementarer Leistungserweiterungsbaustein zur Abdeckung des Spitzenwärmebedarfs. Selbst wenn ich 50 kW Erdgas in meinem Dachs einsetze


    Beim Dachs SEplus könnte ich mir eine Anerkennung vom Zoll vorstellen
    aber irgendein anderer Spitzenlastkessel als eine Einheit mit dem Dachs einem Zollbeamten erklären ?( große Zweifel meinerseits :(


    Aber wieviel dürfte denn der Spitzenlastkessel verbrauchen um nicht die 70% Wirkungsgrad für die Förderwürdigkeit der gesammten BHKW-Anlage zu unterschreiten?


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Erstes Statement zu dem Thema.
    Ich setze es einfach unkommentiert hier rein.



    Also von deren Seite wird das wohl schwierig, vom HZA kommt momentan nichts besseres, daher kann ich euch momentan auch keinen Rat geben was die Zukunft zu dem Thema bringt.
    Ich glaube allerdings nicht das dort eine schnelle Lösung kommt.


    Scheinbar ist da irgendwas im Busch wegen der Stromkennzahl, was genau... keine Ahnung.
    Hat schon jemand weiteres bei seinem HZA angerufen??