Ecopower - Leistungsmodulation?

  • Bin grade dran an einem 2. Objekt (Mehrfamilienhaus) die Wirtschaftlichkeit eines BHKW durchzurechnen. Sieht eigentlich ganz gut aus, muss nur noch mein EVU dazu überreden, dass ich den Strom an die Mieter verkaufen darf. Ich bin mit meinem Dachs zwar zufrieden, aber dennoch mache ich mir über alternativen Gedanken. Diesbezüglich stellt sich mir die Frage ob sich jemand schon mal mit dem ecopower näher beschäftigt hat. Mich würde interessieren, wie das genau mit der Leistungsmodulation ist. Bringt das wirklich so viel wie die Werbung verspricht?


    Grüße


    Bruno

  • Hallo Gast,
    können Sie mir genauere Zahlen bezüglich der Standdauer des Motors (Gesamtstunden) und über die Wartungszyklen und deren Kosten nennen?
    Danke und Grüße
    Bruno

  • Hallo Geo,


    was kostet das Gerät in der Anschaffung, wie sind die Wartungsintervalle und was kosten diese? Ist das Gerät dann irreperabel oder kann man entsprechende Verschleißteile tauschen so das es dann weiter betrieben werden kann, und was kostet das ?
    Der Dachs hält ja auch nicht 80000h am Stück. Ab ca. 40000h muss man auch dort mit Umfangreichen Reparaturen (z.B. Motorzylinder usw.) rechnen. Verschleiß ist normal und der Dachs ist da auch nicht immun. Kommt halt drauf an, was dann die Reparaturen kosten um zu beurteilen welches Gerät besser ist. Vielleicht hast Du ja Zahlen für uns damit man einen Vergleich anstellen kann ;)
    Würde mich sehr interessieren :)


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    wir haben 2003 ein Alternativangebot von Ecopower gehabt und uns nach Besichtigung einer in Betrieb befindlichen Anlage für Senertec entschieden, weil 2003 kein Preisunterschied zu erkennen war.
    Die Entscheidung zu Senertec fiel deshalb, weil der Ecopower-Einzylinder mal gerade 297 cm3 hat und ent-
    sprechend klein ausfällt.
    Die Angaben von GEO bezüglich der Haltbarkeit decken sich mit den erhaltenen Angaben. Das Aggregat läßt sich dann im Ganzen austauschen.


    Gruß
    Dietrich

  • Selbst wenn der Motorzylinder erneuert wird, kostet das etwa 2.000 € und ist damit erheblich billiger als der komplette Austausch. Ausserdem laufen die Dachsesauch über 100.000 Stunden ohne Motorzylinderwechsel.@:-
    Ich habe mich deshalb ebenfalls für den Dachs entschieden und bin mit ihm zufrieden, wenn ich mich auch über die eine oder andere Reparatur ärgere, wer tut das nicht.


    Aber auch meine Heizungen haben die eine oder andere Reparatur, die mich genauso ärgert.

  • Hallo Gast,
    was für ein Dachs betreiben Sie, Öl oder Gas? Und was für Reparaturen mussten gemacht werden? Im Mitgliederbereich hier im Forum ist eine Datenbank mit Reparaturpreisen begonnen, wäre schön, wenn Sie mit Ihrer Erfahrung zur Erweiterung beitragen könnten.
    Grüße
    Bruno