Beiträge von kaufhaus

    Hallo Blutiger Anfänger,


    Geld verdienen oder sparen kannst du nur dann, wenn du Wärme aus der Abwärme des BHKW nutzen kannst, und am besten auch den Strom verwenden kannst.


    Bestes Beispiel. Ski Hotel mit eigener Küche und guter Belegung. Da wird immer Strom und Warmwasser gebraucht. Und das vor allen Dingen im Winter.


    Wenn du für deine Heizung nur Strom benötigst, entspricht deine Anwendung nicht dem KWK gedanken.


    Es sei denn, du kannst das Warme Wasser verkaufen


    Liebe Grüße Jörg

    Hallo Lutz,


    erst mal vielen Dank für deine Antwort. Das System vom Korbacher Energiezentrum ist mir zu groß.


    Den Speicher von Senec halte ich für Interessant, aber ich suche eher eine Steuerung um meine bestehenden Komponenten einzubinden.


    Also eine Smart Home Steuerung der Zukunft, mit der ich auch Ventile steuern kann und die viele Schnittstellen hat. Es soll nicht nur eine Anzeige der Werte bedeuten, sondern auch Schalten und steuern.


    Es gibt ja viele Systeme. eq-3, Smart Home, AVM und Systeme ohne Batterien. Das könnte die Lösung sein: http://fhem.de/fhem_DE.html
    Aber ich möchte nicht aufs falsche Pferd setzen, und würde am liebsten gemeinsam mit gleichgesinnten etwas nutzen, und aufbauen.


    Gruß Jörg

    Hallo Ihr lieben,


    hier habe ich bisher nur ein BHKW mit 1600 Liter Pufferspeichern. Ich möchte aber einen Speicher anschaffen und eine kleine Photovoltaikanlage.


    Diese Komponenten gibt es ja hier von mindestens 2-3 Anbietern. Ich habe nur ein ganz anderes Problem.


    Ich möchte Verbraucher an und abschalten, Heizungen regeln und Ruhezeiten bestimmen. Derzeit habe ich einen wilden Mix aus AVM Smart Home
    und RWE Smart Home und die Website zum steuern vom BHKW.


    Ich steuere alles von Hand. Ich suche nun eine Steuerung, mit der ich den MRS Kontakt des BHKW nutzen kann um das BHKW zu starten und zu stoppen. Mit der ich Beleuchtungen anschalten kann und Heizungen steuern. Natürlich abhängig von Temperaturen im Speicher und in den Räumen. Schön wäre es auch, wenn ich damit die Heizkörper regulieren kann.


    Was würdet Ihr da empfehlen. Jeder Tipp ist willkommen.


    Lieber Grüße euer Jörg Borcherding

    Hallo ecoPower 3.0 un 4.7 Betreiber,


    da bekomme ich ja Angst. Ich benötige ein ca. 5 KW el. BHKW.
    Den Dachs wollte ich eigentlich nicht nehmen, da er mir zuviele Spezialteile hat.


    Mein 12 KW BHKW hat ganz wenige Spezialteile die verschleißen.


    Nun bin ich verunsichert


    Jörg

    Hallo Erwin, Hallo Bernd,


    ich finde wir sollten das Thema "Notstromfähigkeit" und mein Thema "Anschluss an ein BHKW am DC Eingang des Kostal Piko BA" sind 2 vollkommen unterschiedliche Themen.


    Der Grund warum ich das Thema zusammen mit dem ecoPower betrachte ist die Tatsache das der ecoPower einen eingebauten Wechselrichter hat, der gerne auch ausfällt.


    Genial wäre es also den ecoPower an einem der DC Eingänge des Kostal BA anzuschließen.


    Damit würden 3 Probleme gelöst. Aber auch ein Gleichrichter nach dem Wechselrichter wäre ja eine Chance


    Bei Erwin habe ich den Eindruck, das der Anbieter dieses Problem überhaupt nicht berücksichtigt hat.


    Ich suche auf diesem Wege "verbündete" um ein solch geniales System für mich und für andere zum laufen zu
    bringen. Ich habe einen neuen Standort, an dem ich einen ecoPower 4.7, Solar und einen Speicher montieren möchte.


    Lasst uns zusammenarbeiten. OK ? Jörg

    Hallo Ihr lieben,


    es gibt ja auch noch den Kostal Piko BA


    http://www.kostal-solar-electr…_Datasheet_PIKO_BA_DE.pdf



    Vorteil = 2 Eingänge für Solarzellen und 1 Anschluss für eine Batterie.


    Das Gerät arbeitet 3 Phasig und ist damit wesentlich Leistungsfähiger.


    Problem nur, das BHKW müsste mit einem "Gleichrichter" in einen der Eingänge eingespeist werden.


    Hat jemand so was schon mal gemacht ?


    Ich halte den Piko BA ansonsten für Genial. Oder liege ich falsch ?


    Liebe Grüße Jörg Borcherding

    Hallo Daniel,


    wir haben ein Energiewerkstatt ASV 14/32, und wir haben nicht das Set zur Entkoppelung der Gehäusevibrationen mitbestellt.


    Und dennoch ist es einen Raum drüber kaum zu hören. Also ich kann nur sagen, das die 4 Zylinder, die auf 1500 Umdrehungen laufen, oft durch die hohen Geräusche leiser sind als andere BHKW. Gerne zeige (höre) ich Dir unser BHKW mal


    Jörg

    Anstelle der Heizpatrone geht auch eine Luft / Luft Wärmepumpe, die im Sommer auch als Klimagerät läuft.
    Eine echte Empfehlung, und bei uns auch zur Warmwasser Zubereitung im Einsatz.


    Kostet zwischen 300 und 600 € ohne Montage