Neuer (gebrauchter) Dachs wird angeschafft. Motor gleich überholen lassen ?

  • Moin Dachs-Fans,


    der dritte Gas-Dachs tritt der Familie bei (parallel, nicht nacheinander ;) ), diesmal ist es ein gebrauchter mit ca. 62.000 Stunden auf der Uhr. Da wir den zwecks Transport zerlegen, stellt sich die Frage: macht es Sinn gleich den Motor überholen zu lassen oder lieber nach dem Motto "lass Rennen, solange die Kiste läuft".


    Die anderen beiden Dachse haben etwa die gleiche Laufzeit, haben aber mittlerweile das Problem, dass sie das beide ohne Nachfüllen von Öl nicht bis zur nächsten Wartung schaffen, obwohl die Seiteneinspritzdüse bereits geschlossen ist (zumindest bei einem weiß ich das aus dem Kopf genau).


    Dann drängt sich noch die Frage auf: kann (oder sollte) jemand OHNE Wartungsanleitung (vielleicht stehts da ja drin ??), den Zylinder bzw. die Buchse selber tauschen ? Vom Installieren/Anschließen bis zur Wartung, Reinigung Wärmetauscher/Kat, Startertausch, Kabelbaumtausch, Zündanlage, Ventilspiel messen/nachstellen, usw. mach ich eh schon alles selbst...aber Motor ?(



    Bei der jetzigen Zerlegung und Zusammenbau des Dachs ist ein Fachmann (zwecks Hebegeschirr usw.) dabei. Gleich den Auftrag für den Motor geben, rennen lassen oder sich selbst ranwagen ???


    Vielen Dank für eure Meinungen !


    MfG
    schmiddi