Beiträge von fetti0

    Hallo ,


    Deine Vergleichsnummer für den Ölfilter findest Du Bei E- BAY .

    Im Grunde genommen könntest Du auch eine normale Kerze nehmen , die muss allerdings den Wärmewert von CNC Motoren haben .

    Das wichtigste aber an der Kerze ist , der Zündfunke muss im Bereich von 3 mm über dem Ende des Kerzengewinde liegen ( kolbenform abhängig ) .

    U.a. liegt die Funkenentstehung bei den meisten Kerzen anders , das geht von 1 - 7 mm .

    Gruß

    Hallo Olsche ,


    der Honda Motor hat die Typenbezeichnung GFV 110 - RZY 1.

    Bei einem Honda Fachhändler ( Rasenmäher u.s.w. ) bekommst Du alle Ersatzteile innerhalb von 3 - 4 Tagen geliefert .

    Für den Ölwechsel benutze ich das Addinol Motorenöl ( seit ca. 35000 L. Std. ) . Mein Gerät läuft seit 6 Jahren 24 Stunden am Tag .

    Ölfilter und Luftfiter bekommst Du bei E- Bay ( Hondarasenmäher ) ca. je 12 Euro .

    Kerze ( wechseln b.12000 Std.) und Ventildeckeldichtung ( Honda Best. Nr. 12312-YR1-003 ) bei Honda kaufen .

    Vaillant ist bei diesen Teilen fast immer mindestens um 30 % teurer . ( Motoröl mind. das 4 fache )


    200 Laufstunden vor jeden Wartungstermin leuchtet ein gelbe Lampe auf , die Dich auf die Wartung aufmerksam macht . 200 Std. danach ist " Schicht im Schacht " .


    Gruß Heinz

    Hallo H. Dampf .


    Deine Bemerkung hier im # 4 Beitrag über mich finde ich recht anmassend .

    Aber was kann man schon von einem Sesselfurßer erwarten der hier im Forum nur flotte Sprüche koppt .

    Warscheinlich hast Du von der Technik des Eco- Power keinen Schimmer , sonst wüßest Du , dass die ges. Gaseinheit komplett gekappselt ist .

    Bei einer normalen Wartung im 6000 STD. Ritmus kommt man niemals mit Gas führenden Teilen in Berührung.

    Ausserdem überprüft kein Wartungsmoteur bei dem Eco power 1.0 die Gasarmaturen . Zu mindest nicht die Wartungsmoteure die bei mir eine 6000 Std. Wartung durgeführt haben .

    Hallo GO ,


    sollst Du tatsächlich über handwerkliche Tätigkeiten verfügen , über z.B. Ventile überprüfen u. eventuell nachstellen , Ölwechsel mit ÖL. - Luftfiterwechsel usw. , dann mach es .

    Die Wartungsrückstellung erfolgt über das Passwort " 7228 " im Expertmodus .

    Viel Glück .

    Gruß

    Hallo ,


    mein Beitrag zur " Ahnungslosigkeit " in bezug von Antibiotika möchte ich folgende Bemerkungen hinzufügen .


    Bei einem sehr guten Bekannten , Milchviehbauer u.a. Bullenmäster und ein Schweine - Halter habe ich durch einen Zufall , Einblick in seinen im Stall eingebauten Medikamentenschrank bekommen .

    Im ersten Moment hatte ich gedacht er betreibt einen Großhandel mit den Medikamenten , aber nein , er erklärte mir fast jedes seiner Jungtiere wird mit Antibiotika manchmal sogar mehrfach behandelt . ( Auch Alttiere gegen Husten usw. )

    Frage : Wie bekommst Du diese Medikamente ? Antwort: Gegen Geld bekommst Du alles .

    U.a. die teuren Wurmspritzen die mein Kater in der Tierarztpraxis bekam , habe ich dann auch für ein Bruchteil der Summe bekommen .

    Gruß

    Hallo Ali ,


    bei mir hatte sich der Vaillant Service Hamburg gemeldet und die Montage angekündigt .

    M.e. hat die Aussenaufstellung nichts mit dem Abgassystem zu tun . Sondern in Deutschland gilt die TA - Luft , die es erforderlich macht , um dem Schorni gute Messergebnisse zu liefern. Deshalb mussten zusätzlich die Gasdruckdosen installiert werden . ( die ja auch zu Beginn reihenweise ausgewechselt werden mussten )


    Gruß

    Die Kosten für diese Auswechselung trägt nur Honda , da Honda der exclusive Händler dieser Motoreinheit war .

    Die gleichen Motore wurden in den Geräten verbaut , die auch in Japan und in den USA ausgeliefert wurden , allerdings wurden dort nicht die Gasdruckdosen verbaut . Diese wurden in Deutschland nur wegen der deutschen Luftreinhaltung eingebaut .

    Vielleicht ist ja in einigen dieser Länder ein erheblicher Schaden wegen dieser Gasarmatur aufgetreten .

    Bei dem ersten Rep.- Versuch 2017 wurden nur ein paar Dichtungen und Kleinteile augewechselt , jetzt wurde aber die komplette Gasarmatur ausgewechselt (alles kOSTENLOS ) .

    Irgentwie kommt mir so etwas seltsam vor .

    Gruß

    Hallo Tom70794 ,


    auch bei mir wurde vor kurzem das zweite mal die Gasarmatur ( kOMPLETT ) ausgewechselt .

    Auf meine Frage ( wieso und warum ) bei dem Monteur bekam ich nur ausweichende Antworten .

    M.e. kann man nur Vermutungen über eventuelle Undichtigkeiten anstellen .


    Gruß Heinz


    PS : Habe keinen Wartungsvertrag !

    Hallo stromsparer ,


    dieser Grundmotor mit 110 ccm mit einem speziellen Kurbelgestänge wurde schon mehr als 1000 Std. getestet . Auch eine Weltfirma wie Honda die
    millionenfach 110 ccm Motoren produziert und auch weltweit vertreibt kann es sich nicht leisten " grob gesagt " Schrott zu produzieren .


    Allerdings wurde dieser Honda Motor Typ GFV 110 RZY1 modiviziert , d.h. auf Erdgas eingestellt und nur exklusiv für Vaillant in Deutschland ausgeliefert .
    ( u , a , auch wegen der Luftreinhaltung in Deutschland )


    Da dieser Motor aber waagerecht eingebaut wurde , kann es durch aus möglich sein das der Motor mit dem Generator tatsächlich eventuell nur ca. 1000 Std.
    getestet worden ist .
    Das spricht auch dafür , das man die hohe Konzentration an Ölnebel die aus dem Kurbelgehäuse in den Luftfilter gelangt ist , nicht erkannt hat .


    Gruß Heinz

    Hallo sromsparer ,


    selbstverständlich kann man leichte Ölkohle- Anhaftungen am Einlassventil mit einem Systemreiniger beseitigen , ich habe es selber erfolgreich durch geführt . Aber mit ein oder zweimal Einsprühen ist es nicht getan und wenn man zu viel spüht bleibt die Kiste stehen .
    Fachgerecht und gründlich geht so etwas nur wenn Du einen Saversystem einsetzt , der den Reiniger in den Gummischauch des Ansaugstutzen saugt bzw. tropft .
    Je nach der Größe der Ölkohleansammlung braucht man mehrer Dosen Reiniger . Mit einer Wireless Inspektions Camera habe ich die Reinigungsstufen
    verfolgt .
    So eine Vorgehensweise ist Vaillant oder anderen Wartungsfirmen viel zu aufwendig und teuer und weil ja meistens ein Vollwartungsvertrag besteht , dann wird einfach nur der Motor getauscht . Honda soll angeblich bereits hunderte von Austauschmotoren geliefert haben .
    Hatte nicht Vaillant bei der Einführung des Model Eco -Power 1,0 mit einer mind. Standzeit bzw . Verschleissgrenze von 40.000 Std. geworben ???


    Honda hat ja den EXKLUSIV - Lieferungs- Vertrag u. a. für die Lieferung des Motor GFV - 110 RZY 1 vor ca. 2 Jahren aufgelöst .
    Eins verstehe ich nicht , Honda ist eine Weltfirma und baut Millionen von Kleinmotoren ( Rasenmäher usw. ) und liefert so eine Fehlkonstruktion ab .
    Unbegreiflig !!!


    Gruß Heinz

    Hallo prignitzer ,


    an den Kurbelgehäuse - Abluftschlauch habe ich einen kleinen Ölabscheider ( Ebay ) eingebaut und dann an die PVC -Leitung der Abgas- Kondenswasser - Ablaufleitung angeschlossen .
    Da das Kondenswasser leicht schweflig ist , wird die übrige Abluft neutralisiert . Dieses K.- Wasser habe ich sorgfältig überprüft und keine Schadstoffe gefunden .


    Gruß Heinz


    PS : Der originale Ölabscheider von Vaillant / Honda sollte über 100 Euro kosten . ( Typisch Vaillant )

    Hallo prignitzer ,


    Dein Versuch mit dem Luftfilter zeigt eindeutig auf ein mit Ölkohle behaftetes Einlassvenil hin . D.h. , Du benöigst einen neuen Austauschmotor .


    Die vor ein paar Jahren neu eingeführten Papierfilter in den Motorgehäuse - Abluftschlauch sind auch nicht das gelbe vom Ei . Allerdings hat Honda / Vaillant damit die Laufstandzeit zumindest um das doppelte erhöht .
    Dadurch , dass ich den Abluftschlauch nicht mehr in den Luftfilter einleite , hat mein zweiter Motor bereist ca. 38.000 Laufstd. erreicht .


    Gruß Heinz

    Hallo prignitzer ,


    in der Annahme , Du hast einen Wartungsvertrag , dann wirst Du wahrscheinlich einen Austauschmotor bekommen .
    Bei einer Laufzeit von ca. 22000 Std. wird eventuell das Einlassventil verkokt sein .


    Mein Tipp : Sei bitte bei dem Rep. Termin dabei und lass Dir nicht einreden mann könne diese Ölkohle irgentwie abkratzen . Bestehe auf einen neuen Austauschmotor .


    Mein Eco - Power 1,0 läuft seit 02. 2013 . Der erste Motor hatte nur ca. 10.000 L.- Std. geschaft . Der 2. Motor hatte ca. 35.000 Std. gelaufen bis das Auslassventil durch die defekte undichte Ventilschaftdichtung auch voll Ölkohle war .
    Danach habe ich kurzfristig den Zylinderkopf gewechselt ( neue V. Schaftdichtungen , aber die alten Ventile nach Reinigung wieder verwendet ) kosten ges.
    ca. 250 Euro ( Teile direkt vom Hondahändler ) ALLES IM EINGEBAUTEN ZUSTAND ! Arbeitszeit 3,5 Std. und es ist kein Hexenwerk !!!
    Habe letzte Woche die 48.000 Gesamt - Std. Wartung erledigt , alles im grünen Bereich , volle Leistung .


    Ich selber bin Handwerksmeister und habe von Anfang an keinen Wartungsvertrag abgeschlossen und bin damit gut gefahren , allerdings habe ich in zwei Jahren der Garantiezeit viel von dem Vaillant Wartungsmonteur gelernt und erfahren . U.a. könnte ich auch meine Erfahrungen weiter geben .


    Gruß Heinz

    Hallo martinsche ,


    wie Du in den letzten Mails lesen konntest , kommt nichts positives für Dein nicht standfestes Bhkw heraus .


    Noch einmal , trenn Dich von dem Gerät , denn Du verbrennst gutes Geld ! Egal was Du auch machst , es bleibt ein schei.... Gerät .
    Umsonst hat sich Vaillant nicht aus diesem Geschäft zurück gezogen .


    Ob Du nun ein normales , z.b. ein Neo - Power Gerät nimmst oder Brennstoffzellen bleibt Dir selbst überlassen .
    Du könntest auch mal hier im Forum die Meinung der Profis für ein neues für Dich passendes Bhkw erfragen . Wo bei Du allerdings Deine Vorstellung
    Deiner Daten preis geben solltest .


    Gruß Heinz

    Hallo martinsche ,


    mein Rat : Schmeiß den Schrott raus , wie auch immer .
    Einige Mitglieder aus dem BHKW - Forum u, ich waren im Herstellerwerk von RMB , die bauen die Neo Tower Serie . Wenn mein eco Power seinen Geist auf gibt währe so etwas mein Wahl .


    Gruß Heinz