Jahresvertrag Einspeisevergütung

  • Hallo Dachsgemeinde,


    leider konnte ich aus gesundheitlichen Gründen an den WSW-Verhandlungen für die Einspeisevergütung nicht teilnehmen. Deshalb kann ich nur aus den Berichten der Teilnehmer wiedergeben, wie die Verhandlung abgelaufen ist. Die WSW wollte den Einspeisepreis nach unten drücken, weil sich auch die Energiekosten (Gas) reduziert haben. Weiterhin ist auch der Baseloadpreis nicht so hoch gestiegen, so dass wir sicherlich keine so gute Verhandlungsposition hatten. Man hat sich für ein weiteres Jahr auf die bisherigen 6,3 Cent/kWh, zuzüglich USt. und KWK-Zuschlag geeinigt.
    Durch die Gaspreisanpassung im Januar und die anstehende Senkung im April 2007 ist dies sicherlich ein positives Abschlussergebnis.
    @:-


    Ein Dankeschön an die Verhandlungspartner! (y)


    Gruß stoni


    ^^ ^^ ^^

    Beheiztes Objekt: Fachwerkhaus mit Anbau 1791, 300m² Wohnfläche und 60 m² Wintergarten mit Schwimmbad (wird von März bis Oktober durch die Solaranlage beheizt), 14 m² Flachkollektorsolaranlage aus 1993, Hygienespeicher 800 ltr mit Edelstahlwarmwasserdurchlaufschlange, 6 m³ Regenwassernutzungsanlage. BHKW: Senertec Gasdachs mit Kondenser, 2006 in Betrieb genommen.

  • [quote]Man hat sich für ein weiteres Jahr auf die bisherigen 6,3 Cent/kWh, zuzüglich USt. und KWK-Zuschlag geeinigt.
    Durch die Gaspreisanpassung im Januar und die anstehende Senkung im April 2007 ist dies sicherlich ein positives Abschlussergebnis.
    quote]


    (y) Gratuliere, finde ich auch. ;)