Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 89.

  • Geschafft! Der Neue läuft! 800Wel/3500Wth bei 7.3l/min Erdgasverbrauch werden auf 2500rpm erzielt. Nach 2h erreicht die Box aber die 60°C-Abschaltung, obwohl nicht komplett verschlossen. Ein elektrischer Umluftkühler ist wohl unumgänglich, es sei denn ich finde einen besseren Lamellen-WT. Welche PKWs heizen am besten? Der jetzige ist ein Nachahmerprodukt vom alten Polo. Wie auf dem Foto vom kleinen Motor erkennbar ist, lagert sich schon nach 200h ordentlich Kupfersediment an. Ein V2A-Auspuff mu…
  • Nach kurzer Trauerphase gehts weiter mit dem Guede ISG 2000-2 (Lifan 152-F4). Mit 99ccm, 10kg, 5 Kolbenringen und hoffentlich Stahllaufbuchse steigen die Chancen auf ein Gerät mit optimalem Wirkungsgrad und Heizleistung (20% und 4-5kW) bei akzeptabler Laufleistung. (Schema 152-F4) Technisch übernehme ich alles vom ISG 1200: Steuerung, Wassereinspritzung, E-Start über 21-poligen Generator, automatischer Ölwechsel (0.75l 5W30) direkt aus/in dem/den 5l Ölkanister. Die Drehzahl reduziert sich auf c…
  • Motor zerrissen nach nur 200h ohne Vorwarnung: habt ihr eine Ahnung wie sowas passieren kann? Den Zylinder hat es regelrecht abgerissen vom restlichen Kurbelgehäuse. Die Zylinderinnenwand war glatt bis auf den Streifen im Foto. Der kann aber während des Crashs passiert sein. Fehler im Guss oder Kolbenklemmer? Ich bin am Zweifeln, ob ich einen dritten Versuch wagen soll.
  • Was Du vorhast, geht in diese Richtung hier? https://www.briggsandstratton.…e-standby-generators.html Die nutzten wohl nicht die Wärme, aber sind sicherlich sehr leise. Vielleicht bekommst Du ein paar Daten von denen. In meinem Projekt (auch luftgekühlter Stromerzeuger) habe ich die Schalldämpfung nur mit relativ großem Aufwand hinbekommen.
  • Habe Keinen Wärmezähler installiert. Die Verluste kann man ausrechnen: 3m isolierte Rohrleitung und eine Box mit allseits 50mm PU-Schaum. Das Abgas verlässt 10K über Rücklauftemperatur die Box. (z.Z. 37°C). Dadurch, daß ein nasser Abgas-Wassernebel in den PWT geht, ist der Tauschergrad recht gut.
  • Gute Nachrichten vom Projekt: 18% Wirkungsgrad zwischen 400..650Wel @2600..3600rpm (stufenlos modulierbar) Den ersten Motor habe ich wegen zu viel Blowby-Gas und Öl-Leckagen nach 800Bh begraben und den neuen ganz behutsam in Betrieb genommen.Stahl-Laufbuchsen haben die keine, weswegen die ersten Ölwechsel alle 5h glitzerndes Öl durch Alu-Partikel hervorbrachten.Die Kurbelgehäuse-Entlüftung führt jetzt in eine Abscheider-Flasche, sodass Verkokung nur noch durch schlechte Ventilschaft-Dichtungen …
  • Weniger als 3000 Euro für 2000kWh, 3 Jahre Spaß und ne Menge gelernt. Das verjuchteln manche in 14 Tagen Urlaub. Klar könnte ich ich mir so ein Ding in den Keller stellen. Ich würde mir aber nur als Rädchen in einem großen Subventionszirkus vorkommen. Ich hasse Bürokratie und liebe Autarkie. Du siehst also, es sind viele Emotionen dabei.So ein BHKW zu entwickeln ist, für mich wie ein geistiges Fittnes-Zentrum. Wenn am Ende etwas herauskommt - sollen es alle erfahren. Wenn nicht, auch. Ich finde …
  • (Zitat von stromsparer99)Bei Güde gibt es fast alles einzeln, aber kein Kurbelgehäuse oder Zylinder. Bei <150 Euro für ein Neugerät halten sich die Schmerzen in Grenzen. Eine Lehre aus dem Projekt ist ja auch, dass 50ccm zu klein sind. Ein Honda EU20 (nicht das EU22), sind wahrscheinlich praktikabler. Zum Lernen ist der Kleine aber ideal.
  • Hallo Disaster,sei nicht enttäuscht. Du hast etwas angeboten. Keiner ist angesprungen. So ist das oft. Leider hängen alle nano-BHKW am Tropf der Subventionen. Das ist kein gutes Klima für Inovation. Alle hoffen sie auf die Zukunftstechnologie der Brennstoffzelle.Ich letztlich auch. Aber bis dahin habe ich noch Hoffnung mein 800W-DIY-BHKW-Projekt in die Gewinnzone zu führen. Manche Zukunftstechnologien bekommen irgendwann das Attibut "ewige". (Kernfusion z.B.)Gut möglich, dass ich bald gerne von…
  • 600Bh: Der erste Motor ist Schrott!1.Ernüchterung:Die Zylinderbuchse hat auf 2mm Riefen und ist nur in einigen Bereichen noch glatt. Das Einlassventil ist übel verkokt und im Brennraum hat sich 0.5mm gesinterte Ölasche abgelagert. Allerdings schlossen die Ventile noch ganz gut. Der Motor bringt auf 2300rpm noch 350W die aber mit steigender Drehzahl abfällt. Der Wirkungsgrad ist aber komischerweise noch über 15% . 2. Hoffnung:Als Optimist sehe ich die Ursache in zu viel Öl im Ansaugtrakt. Als Ko…
  • Kann man eigentlich den Verschleißzustand an der menge der Blowby-Gase bei Normlast messen? (Blowby )Meßtechnisch hiesse dies: Schlauch der Kurbelgehäuseentlüftung in ein Wasserglas blubbern lassen und die Blasen durch einen Umgekehrten und mit Wasser gefüllten Messbecher leiten. Analog könnte man den gemittelten Kurbelgehäusedruck messen. (Entlüftung) Gruss, Bernd
  • @Follenini: Das 150Euro-Teil wird wohl nie einen Profi zu Gesicht bekommen Das Thema ist aber eigentlich erledigt. Im Zweifelsfall schraubt man halt den Zylinderkopf ab und macht die Ventile und den Brennraum sauber.Die Empfehlung mit Ölkohleentferner würde ich bei Bedarf mal ausprobieren. Evtl. gleich in den Ansaugtrakt.Im Nachhinein hatte ich eh den Verdacht, dass es keine schwarze Ölkohle, sondern grau-braune gesinterte Ölasche war.Die meisten Ablagerungen waren nämlich in der Nähe des Ausga…
  • So die 500 Bh sind geknackt!Wenn er 24/7 läuft, kann er bis 0°C außen mit 500W el und 2.5kW th das Haus heizen und bis auf die Spitzen mit Strom versorgen. Dem Forumsmitglied "jarekin" sei Dank, ist eine Steuerung jetzt auch via Handy-App (prinzipiell) möglich. gefundene Probleme:1. Ohne elektrischen Umluftventilator geht die Boxtemperatur bis 60°C hoch. Weniger wäre besser. (anderer WT?)2. die Ölkomponenten Pumpe, Filter, Rückschlagventil, und Verbinder gehören in den stationären Teil (nicht a…
  • kennt jemand irgendwelche Additive, oder Techniken wie man das wieder blank bekommt, ohne den Zylinderkopf abzunehmen?Durch einen Ölpumpenfehler ist zu viel Öl im Ansaugtrakt gelanden und hat das Problem mit 30% Leistungsverlust verursacht. Dank euch, Bernd
  • Hallo Hansdampf,die Brennstoffzelle ist die Zukunftstechnologie schlechthin. Weil nur Wasserstoff - insbesondere in gebundener Form - als Saisonspeicherform dienen kann (neben Biomasse natürlich). Wie lautet denn die Milchmädchenrechnung dafür zur Zeit für ein Gerät der Klasse 700W ? Du als Profi steckst doch in der Materie. In meinem Kopf spukt sowas wie: Preis 20k, vom Staat 10k, 4k Einspeisung über 10Jahre -> 3x teurer als eine Gastherme. Liege ich da so falsch?
  • Hallo Andreas,falls Eigenbau doch für Dich infrage kommt - aus Mangel an Alternativen - schau ab und zu in meinen Thread Bericht zu billig Eigenbau 800W Gas BHKW Er läuft mit Gas und lädt eine Batterie mit >500W bei eta=16% auf. Zur Zeit hat er 256 Bh auf dem Buckel. Mit 500W=2600rpm läuft er stabil im Dauerbetrieb (24h-Test). Ich peile aber 4000rpm und >5000 Bh Lebenszeit des Motors (150€) an. Die Software läuft auf einem Attiny, Atmega und Raspi mit Funkmodem. Sobald ich es verantworten kann,…
  • Es klappt leider doch nicht bei mir. Ich melde mich hiermit wieder ab. Gruss, Bernd
  • @stromsparer99Die Öltemperatur kann ich nicht messen - nur die der Kühlrippen und im Krümmerbereich. An den Laufzeiten >4h kanns eigentlich nicht liegen. Wahrscheinlich habe ich zu viel Wasser eingespritzt und ihn damit zu kühl gefahren. @alikanteDie Ansaugluft hat Außenqualität bzw. ist mit 50°C Luft aus der Box. Aber alle OHV-Motoren haben diesen Schlauch vom Ventildeckel zum Luftfilter. Das bedingt zwar immer einen gewissen Ölverbrauch, ist aber eine einfache Lösung zur Schmierung der Kipphe…
  • Nach 130 Bh ohne nennenswerte Probleme bei 2700rpm ist folgendes Problem aufgetreten.- unruhiger Lauf- Wassertropfen im Ansaugfilterkasten- Leistungsverlust ca. 20% Meine Fragen ans Forum:Welche Motortemperatur/Öltemperatur ist optimal?Kann es sein, dass sich bei zu niedriger Temperatur (z.B. 90°C) so viel Wasser im Öl anreichert, dass o.g. Probleme damit erklärbar sind?
  • Ich bin Freitag und Samstag dabei. Viele Gruesse, Bernd