Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 315.

  • ...ganz herzlichen Dank!! "You saved my day" würde man in England sagen...:o)
  • ...Neuendorfer & Hans_Dampf - Ihr seid einfach Spitze. Echt. Mein Gasdachs hat gerade mal 1.400 Stunden seit der letzten Wartung vor zwei Jahren getuckert - das Öl dürfte noch relativ sauber sein. Bleibt nur die Frage: Kann Öl altern? Muss ich z. B. meine vor Jahren beim Service Center teuer erstandenen Ölvorräte entsorgen, weil ich irgend ein Mindesthaltbarkeitsdatum übersehen habe?
  • ...super. Ganz herzlichen Dank, Hans Dampf. Deswegen mag ich dieses Forum so sehr. By the way: Ich weiß nur, dass der Schorni alle zwei Jahre kommen MUSS. Alles andere ist KANN oder reiner Selbstschutz. Damit einem nicht die Kiste plötzlich um die Ohren fliegt oder die nächste Reparatur furchtbar viel Geld kostet. Allerdings ist es ziemlich nervig, dass die Serviceanzeige (diese rot blinkende LED neben dem Schraubenschlüssel am MSR-2) kurz vor Erreichen der Zweijahresfrist an- und dann nicht me…
  • Seit Ablauf der 10-jährigen Förderung werfen wir unseren DACHS nur noch dann an, wenn unser Eigenstromverbrauch dies sinnvoll erscheinen lässt. Statt ehemals 3.500 Bh p.a. läuft er deshalb aktuell nur noch rund 700 Stunden im Jahr. Entsprechend länger ist der Abstand zwischen den Wartungsereignissen. Mein Dachspfleger meinte, dass die grüne Kiste ungeachtet ihrer Laufleistung nach zwei Jahren „zwangsgewartet“ werden müsse. Angeblich sei das Herstellervorschrift und habe etwas mit dem Altern des…
  • Aus der Online Ausgabe des Handelsblatts vom 17.05.2018: Blockchain-Technologie hilft gerade kleinen Erzeugern, ihren Strom zu vermarkten. Auch weil große Konzerne den Wandel unterstützen. Die weltweite Premiere spielt im New Yorker Stadtteil Brooklyn an einem Apriltag des Jahres 2016. In der President Street, gesäumt von schmalen Sandstein-Stadthäusern, verkauft einer der Anwohner seine überschüssige Sonnenenergie an einen Nachbarn einige Häuser weiter. Die Handelsplattform, die sie dafür nutz…
  • https://www.n-tv.de/wirtschaft…egal-article20453496.html ...das sind doch mal gute Nachrichten. BG, maxnicks
  • (Zitat von fetti0)Handelt es sich bei den 4.200 Stunden evtl. um das Wartungsintervall (vergleichbar mit den Zyklen beim Gas DACHS i. H. von 3.500 Stunden)? BG, maxnicks
  • (Zitat von rageissler)Ich bin Betreiber eines Gas DACHS mit MSR-2, meine mich aber erinnern zu können, dass die Fehlercodes des MSR-1 exakt 100 Punkte unter den Angaben des MSR-2 liegen. Also schau' mal, was hier im Forum zu Service Code 189 berichtet wird. Vielleicht führt Dich das zur Lösung Deines Problems. BG, maxnicks
  • Bei uns war der Verursacher die vorne rechts im DACHS verbaute Zündbox. Aufgrund mangelnder Wärmeableitung (Fehlkonstruktion !!!) war der dort verbaute Thyristor viel zu heiß geworden, worauf auch die geschmolzene Wärmeleitpaste hinwies (siehe auch hier). Seit dem Austausch der Zündbox ist der Fehler nicht mehr aufgetreten – das ist nun immerhin zwei Jahre her. BG, maxnicks
  • (Zitat von Hans_Dampf)Ich bin nach wie vor von der BHKW-Idee überzeugt, auch wenn ich mein grünes Haustier nur noch bei hohem Eigenstrombedarf anwerfe. Allerdings würde ich beim nächsten Mal "das Pferd von hinten aufzäumen" und als allererstes schauen, wo ich die kompetenteste Beratung (auch gegen Geld) und den besten Service zu vernünftigen Konditionen bekomme. Und erst danach entscheiden, welches BHKW von welchem Hersteller mit welchem Wartungsvertrag in meinen Keller kommt. BG, maxnicks
  • (Zitat von Hans_Dampf)Moin, Hans_Dampf. Dein Kommentar ist weder nett noch sachlich. Hier machen sich Käufer / Kunden / Betreiber von BHKW's ernsthaft Sorgen, warum der Service nicht funktioniert und wie lange es eventuell noch Original-Ersatzteile gibt. Das ist doch vollkommen berechtigt. BG, maxnicks
  • Welcher Hersteller? Welches Modell? BG, maxnicks
  • Bei der SEplus handelt es sich um eine Brennwerttherme der Firma Brötje. Um welche Ausführung es sich exakt handelt, vermag ich nicht zu sagen. Aber der Brötje Wärmetauscher 7314144 passte bei mir perfekt und wird in offenbar in allen am Fuß dieses Posts aufgeführten Brötje Geräten* verbaut. Bei dem bei mir verwendeten Teil (s. Foto) handelt es sich um den sogenannten Brötje Wasserwächter mit der Bezeichnung "COD. 258.05201.11A". Wird offenbar unter der Brötje Bestellnummer 562034 geführt. Das …
  • Dumme Frage an die Experten: Welche Art von Kerzen verbaut denn beispielsweise die RMB/Energie GmbH im neoTower? Haben die schlechtere Standzeiten? Oder sind deren Motoren anders aufgebaut? BG, maxnicks
  • Ich möchte nicht wissen, wieviele DACHS Eigentümer sich von unwissenden Monteuren bereits haben verrückt machen lassen. Bei jeder dritten Wartung hieß es bei mir, "das Ventilspiel ist zu gering, wir empfehlen, den Motor auszutauschen". Inzwischen ist meine Gas-betriebene Kiste mehr als 34.000 Bh gelaufen. Dass sich Ventile setzen (können und dies in der Regel auch tun), scheint nicht Bestandteil der Hersteller-Schulungen zu sein. Oder es wurde gelehrt, aber im Hinblick auf mögliche Umsatzgeneri…
  • Fragen kostet nichts. Deshalb mein Tipp: Am Montag erstmal bei DieTerhoeven anrufen. Muss ja keine Sonderanfertigung sein. Die haben vielleicht etwas auf Lager, was (fast) passt, aber im Vergleich zum Original nur die Hälfte kostet. BG, maxnicks
  • Es gibt durchaus Unternehmen, die zu erschwinglichen Preisen Plattenwärmetauscher nach Vorgabe bauen. Wie z. B.: DieTerHoeven GmbH Kempener Dyk 1247647 Kerkeninfo@dieterhoeven.de info@dieterhoeven.de info@dieterhoeven.deBG, maxnicks
  • Ein BHKW rechnet sich nur, wenn der damit produzierte Strommöglichst komplett selbst verbraucht wird. In den ersten (Subventions-) Jahren mag das noch anders aussehen. Aber wenn die Zuschläge auslaufen und die Maschinen häufiger mal stehen bleiben, setzt bei so manchem BHKW Betreiber der Schockmoment ein. Vor 10 Jahren gab’s für Privathaushalte eigentlich nur den DACHS. Der wurde mit blumigen Versprechen an den Mann / die Frau gebracht. Doch der Strompreis stieg nicht wie von den rührigen Verkä…
  • Moin Fuchs(-teufelswild). Willkommen im Club der Jubilare (10 Jahre). Im Herbst 2016 stand ich nach Auslaufen der Subventionen exakt vor derselben Frage. Von den ursprünglich einmal 14.000 kWh pro Jahr verbrauchten Stroms auf rund 230 qm Wohn- und 100 qm Nutzfläche sind dank aktiven Energiemanagements aktuell nur noch 6.000 kWh/pa übrig geblieben. Warum sollte ich dann den sauber produzierten Strom für einen mickrigen Baseloadpreis und eine lächerliche vNNe verschenken? Seitdem wird unser DACHS…
  • (Zitat von Bernhard K.)…da hast Du leider Recht, Bernhard. Der Hersteller weiß um diesen Konstruktionsfehler, tut aber nichts. Und die Senertec Service Center wechseln in solchen Fällen für mehr als 200 € plus Montage, Anfahrt, Mehrwertsteuer etc. gleich die ganze Zündbox aus. Echt ärgerlich. BG, maxnicks