Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

  • Funktioniert das Drehstromnetz noch? Da gab es auf P2P-Basis Schukosteckdosen und dreiphasige CEE-Steckdosen namens Drehstromkisten. Gruß,Gunnar
  • Danke für die Reparatur!
  • Die Karte hatte dem Vorteil, dass man die User im Umkreis von 50-100 km einfach heraussuchen konnte und für einen lokalen Stammtisch einladen konnte. Vor ein paar Jahren gab es zumindest hier in der Gegend ein paar Male ein "Harzer Kaffeekränzchen". Das war ein Samstagnachmittag, meist mit einer Besichtigung verbunden. Gruß,Gunnar
  • Hallo, Für alle Berliner und Kurzentschlossene: Bei Agora Energiewende sind beim morgigem parlamentarischem Abend zur Wärmewende noch Plätze frei. Wo: Maritim Hotel am TiergatenWann: 18:00 bis 21:30, Di, 2018-11-06 https://www.agora-energiewende…ch-ohne-energieeffizienz/ Gruß,Gunnar
  • Moin, Heute werde ich erst im Verlauf des späten Vormittags eintreffen. (Zitat von Louis)Dazu kann ich ad hoc zwei Themen vorschlagen: etwas Technisches zum Thema Selbstregelung und etwas Energiepolitisches zum Thema Kollaps von komplexen Systemen und was die Erschöpfbarkeit von fossilen Brennstoffen damit zu tun hat (Discussion of the Logistic Growth Curve, S. 33). GrußGunnar
  • (Zitat von hololoy)Am Freitag bin ich noch in Berlin beschäftigt, drum könnte ich erst spät abends eintreffen. Optionale Spass & Spiel Programmpunkte für den Samstagabend bzw. Sonntagmorgen würden die Attraktivität des Wochenendes deutlich erhöhen. Gruß,Gunnar
  • Hallo Sailor, (Zitat von sailor773)Ich sehe das anders. Momentan haben wir 80 GW Maximallast, und bei den ganzen Elektrifizierungstrends im Rahmen der Sektorenkopplung glaube ich schon, dass die Leistungsspitze eher wachsen wird. Zudem ist die gesicherte installierte Leistung stets größer als die Maximallast, um auch mit ungeplanten Schwierigkeiten umgehen zu können. Die Leistungszunahme wird wohl trotz dem Smart Charging, was bei den E-Autos versprochen wird und netzdienlichen Wärmepumpen, die…
  • (Zitat von GM1967)Kennt man sowas nicht auch unter dem Stichwort "Werkskundendienst"? Gruß,Gunnar
  • (Zitat von GM1967)Wir haben ca. 40 Mio Wohneinheiten in Deutschland, die sich auf etwa 20 Mio Häuser verteilen, d.h. daher klingt die Statistik überzeugend, dass rund 20 Mio Wärmeerzeuger im Bestand sind. Wenn man nun ein Viertel davon mit Wärmenetzen versorgt und bei Wärmepumpen (vor allem in gut gedämmten Neubau - bis zu 300.000 WE/p.a.) ebenfalls 5 Mio WE anpeilt, dann bleiben 10 Mio Gasheizungen übrig. Sofern man diese durch stromerzeugende Heizungen ersetzt, die pro WE rund durchschnittlic…
  • (Zitat von SvenNBG)Ich kann mich noch an eine Veranstaltung im Hause Viessmann erinnern, dabei ging es noch um die Details zum internen Zähler (insbesondere beim Stirling-BHKW) und wie das in der VDE-AR-N 4105:2011-08 geregelt werden sollte. Das war also vor der Finalisierung der Endfassung und ist einige Tage her. Damals konnte man von der Normenseite das so formulieren, dass ein integrierter Zähler normativ zulässig ist. (Zitat von Hans_Dampf)Was hat sich seit 2011 geändert, dass der Netzbetr…
  • (Zitat von KHE)Das spielt keine große Rolle. Wenn einen hat, fließt das Geld an den Servicedienstleister, der ja mit der Vollwartung auch eine Versicherungsleistung erbringt. Wenn er keinen hat, sollte er das Geld als Rückstellung auf die hohe Kante legen, damit man bei einem Schaden nicht in Liquiditätsschwierigkeiten kommt. Gruß,Gunnar
  • Hallo, in der Vergangenheit hatten wir verschiedene KWK-Ausbauziele, die im KWK-Gesetz genannt wurden.- zuerst gab es ein Ausbauziel, dass die CO2-Einsparung als Wert anvisierte,- dann gab es ein relatives Ziel: KWK-Anteil von 25% an der Stromerzeugung(eigentlich: Erzeugung elektrischer Energie, da elektrischer Strom in Ampere gemessen wird),- und seit der letzten KWKG-Novelle stehen dort absolute Zahlen drin: 110 TWh für 2020 (bzw. 120 TWh). Anbei findet ihr zu den Ausbauzielen eine Graphik, d…
  • (Zitat von SirStudent)Das BHKW läuft finanziell am besten im stromoptimierten, wärmegedeckeltem Betrieb. Das bedeutet, dass man es - wenn möglich - zur Deckung des eigenen Strombedarfs einsetzt und mit einem großem Wärmespeicher ausstattet, um die Lieferung elektrischer Energie von der Wärmeenergie zeitlich zu trennen. Daher würde ich Dir ganz dringend empfehlen, auch die elektrische Last mal anzuschauen. Entweder du nimmt Dir selbst ausgedachte Profile (sind das wirklich nur 8 Personen in dem …
  • (Zitat von JAU)Betrifft die Verschüsselung personenbezogener Daten nur die Übermittelung per HTTPS zum Server (was bei Login-Versuchen, wo ein geheimes Kennwort ausgetauscht wird, unzweifelhaft sinnvoll ist) oder auch die Aufbewahrung auf dem EDV-System? (Zitat von DSGV)Ich fand es trotzdem lästig, dass man beim Aufruf der URL http://www.bhkw-forum.de erstmal eine Fehlermeldung erhalten hat und möchte noch mal für den Quick-Fix meinen Dank ausprechen, indem nun eine Autoumleitung auf den versch…
  • (Zitat von Lui)Uuups, haben die die Fertigung wirklich dicht gemacht, oder den Krempel an wen anders verkauft? Nach der Insolvenz von Ceramic Fuel Cells Ltd hat ja Gott sei Dank SolidPower den Laden übernommen, und darf damit sich nun mit der Markteinführung rumplagen und die Kinderkrankheiten beheben. Es wäre m.E. sehr schade, wenn das Toshiba Know-How verloren geht und der Markt auf einen Anbieter verzichten muss. Es sieht ja so aus, als hätten Sie das Thema noch nicht ganz ad acta gelegt, da…
  • (Zitat von Mestapholes)Auf der Senertec-Homepage findet man die InnoGen-BZ aber immer noch, mit der Möglichkeit, einen Beratungstermin anzufordern. Das Gerät scheint also noch im Vertrieb zu sein. Langfristig wird im Nano-Segment der KWK die Brennstoffzelle sicherlich den Stirling und ggf. auch den Verbrennungsmotor ablösen. Dazu muss aber zuerst noch die Dauerfestigkeit nachgewiesen werden (Stack soll nicht allzu regelmäßig wegen Degeneration getauscht werden) und die Kosten müssen runter. Daz…
  • (Zitat von drapondur)Nein, Energieeinsparungen sind ganz und gar unrealistisch, weil der Energieerhaltungssatz besagt, dass man Energie nicht verschwenden kann. Da sich Energie in Exergie und Anergie aufteilt und die Anergie der nutzlose Teil ist während Exergie die technische Arbeitsfähigkeit (© Zoran Rant) beschreibt, kann man nur die Exergie verschwenden und somit Exergieeinsparungen realisieren. Die sind durch KWK aber ganz beträchtlich, weil ein einfacher Kessel - selbst mit 100% Brennwert…
  • Wieviele aktive Whispergen-Stirlings gibt es denn noch in DE? Hat jemand dazu eine Schätzung? Gruß,Gunnar
  • Hallo Solarcampus, (Zitat von SOLARCAMPUS)Zur Überschlagsrechnung der Wirtschaftlichkeit:η_el_KWK: 30 % elektrischer Wirkungsgrad des BHKWsη_th_KWK: 60 % thermischer Wirkungsgrad des BHKWs bei Annahme eines Kesselwirkungsgrades von η_th_ref: 90% differentieller Wirkungsgrad (Output an elektrischer Energie pro Mehrbedarf an Gas) der Stromerzeugung (der differentielle Wirkungsgrad ist als Teil der Restwertmethode vom Ansatz her physikalischer Unfug, besser ist die exergetische Carnot-Methode, abe…
  • (Zitat von pirx)Die VDI 2077 Blatt 3.1 (kann man sich gerne für 80 Euro bei persönlichem Interesse auch mal selber kaufen), taugt was, wenn es darum geht, die verschiedenen Energieströme zu ermitteln, selbst wenn man es nur indirekt macht. Wie Alikante oben schrieb, kann der Vitotwin an sich alle Werte selber messen, man muss sie nur aus dem Gerät auslesen. Am Ende hat man also den Gasverbrauch der KWK-Einheit (d.h. der Rest des am Hauptzähler registrierten Gases ist in den Zusatzbrenner geflos…