Beiträge von Carbon

    Hallo

    leider genau so wie Ihr schreibt.

    Kompression zu wenig , Einlassventil verkokt , da kein Anspringen mehr möglich. Wartung war auch fällig und die Firma hat erst mal das BHKW wieder zu laufen gebracht. Leistung eher schlecht 950W -knapp 1000W Drosselklappe geht hoch bis 63%,Leistung runter .

    Der zweite Motor mit 20000h möchte in Rente gehen. Alle Wartung und Updates wurden schön von der Fachfirma gemacht.

    Was bringt nun die Zukunft ? Kann ja nicht sein sowas, es ist schlicht und einfach ein Konstruktionsfehler.

    Eigentlich Kopf runter und komplett reinigen .

    Hallo

    mich hat es auch erwischt , selber Fehler . Ging aus und startet nicht mehr . Versucht habe ich Kerzentausch , starten ohne Gas und ohne LuFi bis Gas raus ist danach wieder versucht mit Gas zu starten ,nix . Funke da , Zündspule durchgemessen , Ventilspiel OK , Sicherungen i.O

    Gas kommt auch man richt es aus dem LuFi kasten.

    Was könnte man noch prüfen?

    Ich habe angefangen aber mit Kopfschütteln wieder abgebrochen.
    zB :
    Begünstigung in Höhe der Differenz zwischen
    § 2 Abs. 3 EnergieStG und § 2 Absatz 1 bzw. 2 EnergieStG
    OK / im Netz mal gesucht was da so seht .


    Angabe was ich in den letzten 3 Jahren vom Zoll bekommen habe ,ist ja kein Problem ,1MWh =5,50EUR
    durch das schöne ZollTool von Vaillant jährlich die Abrechnung zum Zoll versandt.


    Aber in der vorgegebenen Tabelle sind 1MWh = 8,40 EUR / errechnet sich aus der besagten Differenz.
    Somit würden die Werte nicht passen die ich bekommen habe.Anschließend versichert man Sachen die man nicht versteht oder korrekt berechnen kann.



    ich merk schon,alle haben gewartet aber der Tag rückt näher und aus 1 Formular werden schnell mehrere wenn man nicht rechtzeitig abgibt.




    Ich komme mir vor wie Asterix:


    Wo kann man den Passierschein A 38 beziehen?

    Hallo
    habt Ihr schon das Formular zur EnSTransV für den Zoll ausgefüllt?
    Vordruck 1461 ,1462 oder 1463 dazu Merkbatt 1464
    Abgabefrist ist bis 30.06.2018


    Der Brief ist schon voll mit § =O ,dazu die Vordrucke, das macht kein Spaß mehr ein BHKW zu besitzen. :(


    Grüße

    Die Frage ist ,kommen auch neue Motoren zum Austausch oder sind das die alten nur wieder überarbeitet rein ,wenn man nur das Auslassventil tauscht wird der Motor ja erst mal die Leistung wieder bringen. So kommt Honda wenigstens über die Garantie .


    Wie weit die ganzen Nachbesserungen (Ölabscheider etc) Punkte bringt wird sich erst wieder in knapp 2 Jahren zeigen.


    MfG


    Carbon

    Hallo


    bin nun bei UK 910W angelangt. Der Schnitt noch 950W ist aber in den letzten Tagen rapide gefallen, ich lag lange noch 950W-1000W ca 3000Stunden.


    derzeit 8100 Sunden auf der Uhr, Drosselklappe max 74% .


    Der Austausch vom Motor wird sicher kein Thema sein, was wird aber nach der Garantie wenn Honda doch nicht richtig nachgebessert hat?


    MfG


    Carbon

    Hallo


    der Motor läuft soweit ohne Probleme, ist eben nur einmal nicht angesprungen,da war der Service da, dort habe ich beim Öffnen mit Ihm das Öl im Filter gesehen. Es war am unterem Teil vom Filter abgesetzt. Der Motor sprang jedenfalls wieder an, Den Fehler konnte man nicht feststellen.


    Seitdem läufts sehr gut.Man sieht aber das bei Drosselklappenstellung 60% genau 1000W kommen und wenn der drüber ist bei 65% kommen ca 965W raus. Also wird der Motor begrenzt. Nächste Woche ist 6000er Wartung, da werde ich mal nachharken.


    Es ist eigentlich schade das man nicht auf Serienfehler hingewiesen wird.Wenn die Garantie dann rum ist,was wird dann? Ich denke über den Winter werde ich mit den Motor noch kommen ,dann wird sich dieser langsam verabschieden. Aber woher weiß man ob die Austauschmotoren überarbeitet sind?


    MfG


    Carbon

    Hier mal ein kleines Video .


    https://www.youtube.com/watch?v=qTxhsP0hinE&feature=youtu.be


    warum der die Leistung reduziert ist mir unklar. Leistung wenn der Motor warm ist schafft der immer seltener 1000W. Früher immer zwischen 1014 und 1025W .


    Drosselklappe fast immer über 60%


    Nach den 24 Stunden Test geht's für ca 30min das er über 1000W ist ,danach wird es wieder weniger. Nach Aussage vom Kundendienst MA wenns kälter wird draußen wird das wieder, die Außentemperaturen sind nun bei 5 bis 10 Grad ,trotzdem wird's nicht besser .


    Der Sollwert schwankt ,normal müsste der doch fix sein um diesen Punkt anzufahren.


    mal sehen was bei der Wartung rauskommt.


    MfG

    Hallo


    wo sitzt das Ölabscheideventil? Wie kann man den defekt feststellen? woher kommt die Info oder ist das nur eine Vermutung?


    Der Vaillant Techniker meint ,es sei alles OK, auch mit der Drosselklappe die Schwankung sei normal. Bei mir von 42% bis 65 % alles dabei.


    Wenn es außen kälter wird sollte es besser werden. Die Hauptsache wenn der Motor krachen geht dann hoffentlich in der Garantie.


    Bin erst mal froh das die Kiste wieder läuft und anspringt.


    MfG


    Carbon

    Bei mir war etwas Öl im Luftfilter unten abgesetzt.


    Warum der Motor einfach ausging und nicht gleich wieder ansprang bleibt rätselhaft. Der Techniker meinte etwas Öl nicht weiter dramatisch.


    Das Schwanken der Drehzahl ist bei mir jetzt auch. Erst hatte ich immer zwischen 1010W und 1025W jetzt nur im kalten Zustand. Derzeit schwankt es zwischen 960W und 1010 W


    warum aber der Sollwert schwankt und nicht Fix ist ,scheint mir neu zu sein.


    Außentemperatur 12Grad


    MfG

    Den selben Fehler habe ich auch heute gehabt.


    dazu noch SR_C0.1_Wechselrichterprozessor-Fehler


    fing aber mit SR_52.0_unterbrechung/Kurzschluss Gaslinearventilkabel an. Die SR_73.4 kommt immer mit bei Abschaltung.


    MfG


    Carbon

    Hallo


    ich habe auch das Problem, kam am 3.01.2014 man konnte zwar ein Reset machen aber der Fehler kam immer wieder . Der FHW hat die Kiste zerlegt, Fehler gesucht nichts gefunden, alles zusammengebaut und lief ca 2 Tage bis nun andere Fehler immer wieder das BHKW in Stillstand zwingen.


    MfG


    Carbon

    Hallo


    Das neue Jahr beginnt mit Ausfall vom Ecopower 1.0 X(


    Fehler wie immer die alten bekannten:
    F 2.0 Überfrequenz OFR (in Massen)


    Ausfall
    SR29.1 Abgasgegendruck zu hoch
    SR73.4 Störung in der Stromversorgung ECU



    Fehler wurde schon 3mal ordentlich gelöscht jedoch nach ca 20min wider da.


    Scheint doch da ein Problem in der Kiste zu sein.


    MfG


    Carbon

    Hallo


    da sieht man das jedes FA irgendwie sein eigenes System anwendet. Mir wird vom FA empfohlen wenn ich keine Gewinnabsicht durch den Verkauf von Strom habe und der Betrag so gering ist kann man weder als Unternehmer noch als Gewerbetreibender tätig sein. Selbst auf die Kleinunternehmerreglung kann man verzichten. Man gibt dann den geringen Betrag wie Zinseinkünfte bei der Steuer mit an und somit wird es verrechnet. Mein BHKW stellt Hobby dar. Was nützt wenn ich Einnahmen von max 100 EUR durch den Verkauf von Energie habe und dann vom Lohnsteuerhilfeverein zum privaten Steuerberater gehe und 250 EUR mehr bezahle, da kann ich komplett auf Einspeisung verzichten.


    MfG


    Carbon