Beiträge von Pfleger

    Hallo danke für die Infos.
    Beim Bhkw wird doch eine gewisse Energie abgezogen wegen den Umweltbonus Stromerzeugnis...
    Ich weiß aber nicht welcher von welchen Verbrauch
    LG.
    Pfleger

    Hallo,
    Auf meiner Heizungsabrechnung stehen folgende Daten: (Daten verändert)
    Heizungsverbrauch 100 000 kWh
    Bhkw Wärme 120 000kwh
    Bhkw Strom ca. 60 000kwh Gasverbrauch.
    Wie kann ich den Energieverbrauch laut Energieausweis berechnen? Ich verstehe die Rechnung noch nicht.
    LG.
    Pfleger

    Hallo bitte auch in das Grundbuch nach schauen.
    Stadtwerke müssen euch beweisen wen das Netz gehört können sie es nicht gehört euch das Netz da es auf euer Grund liegt.
    Wie viele Hausstromanschlüsse hat die WEG?
    Man könnte auch ein seberates Netz aufbauen.
    LG.
    Pfleger

    Hallo Eike,
    Ich selber habe eine 2015 WEG-Wohnung mit KWK-Anlage.
    Ihr seid verpflichtet die EneF eizuhalten sollte es nicht eingehalten werden so kann es passieren das die KFW und andere Leistungserbringer den Zuschuß zurück verlangen kann. Kommt normal nicht vor aber ein Druckmittel.
    die Hausverwaltung hätte diesen Vertrag besser prüfen müssen. Ob die Hausverwaltung euch wegen schlechter Beratung Schadenersatz an euch zahlen muß stelle ich mal in frage. Diese hätte Euch mind. 3 Angebote geben sollen.


    Wer mußte nun diese Anlage bei Euch laut Teilungserklärung einbauen? diese hat auch eine 2 Jährige Gewehrleistung zu tragen.


    Ein neuer Contraktor ist immer die Frage der Qualität von Contraktors. Wir selber lassen die Anlage warten von Viessmann und die Anlage wird wirtschaftlich von der Fa. EM-Energietechnik betreut.
    Diese kann eine neue Anlage planen und betreuen dieser hat aber kein Risiko zu tragen ist aber billiger.


    Gruß
    Pfleger

    Hallo,
    es ist ein schwerer kampf.
    Es stellt mir die frage wie alt das Haus ist.
    Wurde ein KFW Kridit genommen für energieefitientes Bauen,
    wird der Energieausweiß eingehalten,
    was steht in der Teilungserklärung wie der Strom vom BHKW genutzt werden soll,
    was steht im Verkaufsprospekt
    sollte das Gerät kaputt sein wer trägt die Gewehrleistung vom Haus...
    LG. Pfleger

    Hallo
    Wir haben aus unser Haus ein KfW 70 bekommen. somit hat sich unser Bauträger ordentlich Geld gespart. Wir als Eigentümer haben dieses BHKW von Staat sozu sagen geschenkt bekommen. Wegen der Förderung.
    Wenn wir nun den Gewinn steigern werden, ist die Wartung +Sicherheit keine Mehrkosten zu bekommen schon in Ordnung.
    LG.
    Passt Pfleger

    Hallo,
    Bei uns ( Viessmann) haben wir einen Vollwartungsvertrag vor kurzem abgeschlossen da sind diese Schäden dabei.
    Zu vor hatten wir einen Batterieschaden 1,5 Jahre alt gehabt dieser wurde von Bauträger übernommen wegen 5Jahre Garantie Bauträger. Viessmann hatte nichts bezahlt.
    LG.
    Pfleger

    Hallo,
    Dazu habe ich wenig Ahnung als Laie würde den Verlust mit berechnen zur Gegenprobe bei Modulierende Bhkws hast du schlechte Karten da diese unterschiedliche Wirkungsgrade aufzeigen. Ob dies Praxis ist weiß ich nicht
    Welchen Vorlauf Rücklauf fährt die Anlage.
    Sommer oder Winterbetrieb...
    LGPfleger

    Hallo,
    Wir haben 2 Gaszähler einer für Bhkw und einer für die Spitzenlast mit normale Gastarife Schau dir Mal die Seite von Buzzn an diese müssten die Kosten für die Stromzähler haben.
    Lg
    Pfleger

    Hallo Seiko,
    Herzlich Willkommen im Forum.
    Nach meiner Rechtsauffassung der zukünftige Stromableser muss zahlen welcher dann die Rechnung an den zukünftigen Stromversorger weiter gibt
    Alter Zähler raus neuer rein. Oder Zähler an den Stromablesedienst verkaufen.
    Der Stromverbrauch wird rechnerisch abgezogen.
    Also Gesamtverbrauch Minus Verbraucher.
    Der Eigenverbrauch wird auf die anderen Verbraucher umgelegt.
    Warum wollen die Mieter wechseln?
    LG.
    Pfleger

    Hallo Dachsparren,
    Ich als Laie denke genauso wie der wurst_franz.
    An dein Haus etwas zu verbessern ist schwer da es gut ist.
    Ich würde eine gute Brennwert Ölheizung mit Sonnenkollektoren oder Wärmepumpe mit zusätzlichen Solarzellen einbauen.
    Mal von einen Energieberater ausrechnen lassen.
    Des weiteren würde ich über eine dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung nachdenken
    LG.
    Pfleger

    Hallo ich als Laie denke die Grundgebühren vielleicht etwas hoch aber es muss keine Heizung aufgestellt und gewartet werden.
    Die kWh sind in Ordnung da es dort keine Verluste gibt. Wie sich der Preis in 10Jahren verändert weiß man nicht du hast aber eine sichere Kalkulation ohne Steigerung.
    Die Kündigungsfristen finde ich etwas lange. Ich würde nach der ersten Eigentümerversammlung kündigen um die Frist einzuhalten. Seid ihr nach den 10Jahren zufrieden kann man immernoch verlängern.
    Du musst dich entscheiden ob die Anlage passt oder nicht.
    Kannst du die Heizung nicht mieten?
    Interessant ist der Strom kann dieser bezogen werden? Und für welchen Preis.
    Das solltest du vor dem Kauf wissen.
    LGPfleger

    Hallo Energiepionier,
    Willkommen im Forum
    Für dein Objekt benötigst du nur ein Stromanschluss Wechselstrom Zähler BHKW Zwischenzähler dann die einzelnen Stromzähler der Eigentümer.
    Sollte ein Eigentümer sich entscheiden für einen anderen Anbieter so wird dieser Strom wirtuell abgerechnet der Stromabzähler bleibt der gleiche eine neue Schiene wird dabei nicht benötigt.
    Du könntest auch glaube ich als Leie den Stromverbrauch über die Nebenkosten abrechnen. Dies könntest du dann Notariell festlegen. Dies geht aber nur wenn noch keine Wohnungen verkauft sind im Bestandteil keine Chance.
    Bei so einer Größenordnung solltest du Spezialisten mit an Boot nehmen. Diese schon mehrere Eigenstromnutzung im Neubau durchgeführt haben. Mein Bauträger hatte z B zu wenig Erfahrung in dieser Richtung.
    LG Pfleger