Beiträge von dbstromwaermewasser


    die lösung wird sein...alles wird teurer ...
    aber gut...weiter machen


    gruß daniel

    du brauchst keine Verträge abschliessen...regelt alles das Gesetz
    schreibe selber die Rechnung...Übermittlung der Zählerstände zum 31.12
    auf der Rechnung die Zählernummern und Zählerstand mit angeben...
    gruß daniel

    Ich frage mich gerade, warum hacken alle auf den Stirling Geräten so rum. Vor allen von Forenmitgliedern die überhaupt keins besitzen/vertreiben. Hier sollte es einen Erfahrungsaustausch geben. Es berichten also "BHKW-Besitzer" über Ihre Erfahrungen mit dem jeweiligen Modell/Typ und versuchen interssierte Leute neutral zu beraten.


    Gruß
    marcust


    P.S.:
    Ich bin übrigens mit meiner Kiste (bisher) zufrieden.


    hier hackt keiner auf Stirling Geräte rum.....denke mal du hast was falsch verstanden


    gruß

    [/quote]


    Nun lieber Kollege,



    wenn man sich aktiv an solchen Diskussionen beteiligt, ist es klar, dass man manchen auf die Füsse tritt... so ist das im Leben...



    Zur Stellungnahme:



    Ich sagte nicht, dass es nur Stirling-BHKWs gibt, wie kommst du darauf...


    Möglicherweise ist dein EcoPower 1.0 eine Alternative für den Herrn...


    Ob das Motörchen allerdings durchhält, wird sich zeigen müssen, ich habe da Zweifel...


    Von Profitinteresse sprach ich nur im Zusammenhang mit "geschönten" BHKW-Berechnungen, die es zuhauf gibt...


    Alle anderen Alternativen waren nur gedacht als Denkansatz... was er kauft ist seine Sache...


    Auch Gruss[/quote]


    nix auf die Füsse getreten..
    anscheinend kennst du nur Stirling laut deiner Aussage :whistling:
    auch weißt du anscheinend nicht was erdwärmepumpe, eispeicher etc. kostet
    auch hast du noch nie was von geschönten WP, Eisspeicher berechnungen gehört.....ja die gibt es...


    auch verstehe ich gar nicht, warum du schreibst bhkw rechnet sich nicht mit 10000 kwh stronverbrauch / Jahr und unbekannter wärmemenge/jahr...
    aber heizanlagen empfehlen die mehr kosten als eine BHKW- Anlage....alles klar


    ach und eins noch.....ja der 1.0 wird länger halten als du denkst :walklike:


    zum Thema:
    wenn die wärmemenge bekannt ist kann gerechnet werden
    bei dem Stromverbrauch ist eine PV-Anlage sehr sinnvoll min. 3-5 kwp
    wenn gas vorhanden...evtl. ein ecopower 1.0 oder eine einfache Gasheizung
    optional eventl. Kaminofen etc.


    gruß


    es gibt nur Stirling BHKWs ? :sleeping:


    und du merke dir : rede nicht von Profitinteressen wenn du Eisspeicherheizung etc. empfehlen tust |:-(


    gruß

    Hallo.
    da es anscheindend niemanden hier in der Nähe gibt der ein solches BHKW hat, schreibt mir einfach Euere Erfahrungen. Gut oder schlecht, einfach alles berrichten.
    MfG
    Thomas


    gibt im Forum genug Erfahrungen, wie in den meisten Foren negativ.........heißt nicht das der 1.0 schlecht ist
    wer mit seinen BHKW zufrieden ist, sucht keine Hilfe im Internet/Forum :whistling:
    zum anhören eines 1.0 kannst du eventl. ein Vaillantcenter aufsuchen


    gruß

    Diese Antwort kann dir verbindlich, d.h. schriftlich (!), nur Vaillant geben - die müssen diese gewähren oder auch nicht...


    für die getauschten Teile sollte Vaillant 2 Jahre Garantie gewähren, die Funktionsgarantie verlängert sich dadurch nicht.
    kläre das am besten vor dem Motortausch ab, und lass es dir schriftlich geben oder zumindest eine Kopie der getauschten Teile mit Datum.


    gruß

    für den allgeimeinstrom/ hausstrom z.B. flurlicht, außenbeleuchtung, pumpen etc. reicht ein 1kw gerät...
    wenn du strom an mieter verkaufen willst, dann musst du genauer rechnen
    frag mal bei ecopowerprofi an, denke mal der wird dir verschieden konzepte vorschlagen ;) und dazu angebote und berechnungen erstellen


    gruß daniel





    quote='sieger!','index.php?page=Thread&postID=82011#post82011']... danke für den Hinweis.


    Die Verbrauchsdaten stammen aus dem Energieausweis :( . Vermutlich ist das nur der Stromverbrauch für den Allgemeinstrom.


    Wenn man von 3.300 kWh p.a. pro Wohnung ausgeht, kommen wir auf insgesamt ca. 300.000 kWh.


    Viele Grüße
    sieger![/quote]