Beiträge von BHKW_Forscher

    Da Sie weder die gefundenen Konzepte noch die BHKW kennen wäre etwas mehr Vorsicht bei der vorschnellen Verurteilung vieleicht angebracht. Gerade im Bereich der Mikro-BHKW (1kW elektrisch) gibt es eben noch keine etablierten Konzepte für Contracting-Varianten. Auch im Bereich der Mini-BHKW sind die bisher am Markt verfügbaren Konzepte meist noch nicht zu Ende gedacht. Dies gilt gerade auch für die beiden Branchenvorreiter Lichtblick und RWE homepower - so wendet sich das RWE homepower Modell z.B. nur an Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern - diese müssen allerdings einen Wärmebedarf von mindestens 60.000 kWh aufweisen, womit wohl 95% der angesprochenen Zielgruppe ausscheiden dürften.


    Natürlich wird auch durch die EnergieBlock Modelle das Rad nicht neu erfunden. Trotzdem tragen Sie zur Verbreitung der Technologie bei, und haben somit m.E. eine Berechtigung. Schließlich belebt Konkurrenz auch das Geschäft. |__|:-)


    mfg

    Hallo!


    Bei dem EnergieBlock handelt es sich um eine Vertriebsmarke, die von der Trianel zusammen mit einer Gruppe von ca. 40 deutschlandweit verteilten Stadtwerken ins Leben gerufen wurde. Hinter der Dachmarke "EnergieBlock" verbergen sich dabei Mini- und Mikro-BHKW unterschiedlicher Hersteller und Größenklassen im Leistungsbereich von 1-20kW elektrischer Leistung. Für diese BHKW wurden in einem gemeinsamen Umsetzungsprojekt (siehe auch: http://www.trianel.com/de/pres…tzwerk-mini-bhkw-sta.html) Geschäftsmodelle entwickelt, mit denen diese BHKW nun durch die einzelnen Stadtwerke in Kooperation mit dem örtlichen Handwerk vermarktet werden können. Dazu zählen z.B. einfache Fördermodelle oder auch sog. "Contracting"-Modelle, bei denen der Kunde die Anlage vom Stadtwerk pachtet und das Stadtwerk die technische Betriebführung und Wartung der Anlage übernimmt (wiederum in Kooperation mit dem örtlichen Handwerk).


    Ich muss dir zustimmen, dass die Website in der Tat recht allgemein gehalten ist. Dies liegt daran, dass die einzelnen Stadtwerke teilweise mit unterschiedlichen Endgeräten und Geschäftsmodellen in den Markt treten, und somit auf der Website nur eine recht allgemeine Vorstellung des Konzeptes gegeben werden kann. Für detailliertere Informationen zu den vor Ort verfügbaren Modellen wird der Interessent daher an das jeweilige Stadtwerk verwiesen, dazu gibt es eine Postleitzahlen-Suche auf der Website.


    Ich hoffe ich konnte ein bisschen Licht ins Dunkel bringen! Das Konzept befindet sich gerade auch noch in der Markteinführungsphase.