Beiträge von christian90

    Hallo,


    Ich habe hier sehr gut erhaltene und gut gepflegte BAE OPzS Batterien abzugeben, da ich leider nicht alle für mein Projekt benötige. Sie waren in einer USV in einem Krankenhaus in Einsatz und für den Notfall gedacht. Gern können die Batterien Vor Ort angesehen und getestet werden. Je Zelle ist ein Verbinder inkl. Schrauben und Polabdeckung dabei. Versand müsste man abklären, ansonsten Abholung in 49***.


    Preise:
    6 St. je 65Eur
    12 St. je 60Eur
    24 St. je 55Eur
    48 St. je 50Eur


    Ich betreibe Die Akkus mit einem Sunny Island und Energymeter sowie Home Manager für Bhkw und PV Strom.


    Eine Garantie kann natürlich nicht übernommen werden, deshalb vorher anschauen und testen :)

    Hallo Leute,


    es geht um ein Mietshaus, wo jede Wohnung für sich eine eigene Gastherme hat ca. 20kw von vaillant und 22 Jahre alt.
    Vereinzelt wird sich beschwert das das Wasser nicht schnell warm wird etc, und nach ein paar Minuten der Spaß vorbei ist mit warmen Wasser. Dies liegt meiner Meinung nach an
    -kalten Außentemperaturen
    -große menge an warmen Wasser ist für so ein kleines Gerät dann als quasi Durchlauferhitzer fast unmöglich.
    Ich möchte die Situation für die Mieter verbessern und suche nach einer Lösung mit der alle leben könnten. Das einfachste wärme wahrscheinlich einen elektrischen Durchlauferhitzer zwischenzuschalten der den letzten "kick" gibt. Ist für mich aber irgendwie nur ein Behelf da Strom auch nicht grad günstig ist!
    Also muss es ja was neues an Heizung werden, am besten dann mit einem kleinen Puffer dabei. Die Wohnungen sind 50, 70 und 90m2 groß, jeweils 2 davon.
    Alle sind an einen Schornstein angeschlossen.
    Wie könnte man da am besten vorgehen? Was macht da sinn? Oder alles Dezentral legen und mit einem Bhkw arbeiten? Aber dann muss man wieder die Nebenkosten abbrechnen...
    Was kann sowas ca. kosten? 20.000eur? Und was käme da in Frage?


    Vielen Dank schonmal :thumbsup:

    Mal ne frage, ich hab nen eigenen trafo. Kosten tut das kw ca 10€.
    Der peak ist der viertelstunden mittelwert der am höchsten ist, logisch.
    In der regel gibt es 2 preise. Einmal < und einmal > 2500 jahresbenutzungsstunden. Darunter ist er teurer, darüber etwas günstiger. Jedoch dann auch mit etwas anderen arbeitspreisen.
    Denkt nochmal drüber nach was ihr da schreibt. 1,5mio pro jahr als leistungsbereitstellung im vorgelagerten netz? ;)
    Für das geld baust dir dann nen paar mw windkraftanlagen und ab geht die luzi :D
    Bsp: 15mio in 10 jahren, das wären ca. 15mw an winkraftleistung welche ca 27mio kwh strom erzeugen.
    Ich würde hier eher mit 7-10k rechnen meiner meinung nach.

    Vielen Dank für die Antworten und Meinungen.
    Also verbrauchen tut das gute Stück bei mir 34,5kwh laut gaszähler und zustandszahlen etc. Das sind schon wieder ca. 20 Cent mehr/ stunde.
    Zudem haben wir jetzt leider mit dem ht Tarif gerechnet. Ich habe aber mir nt als ht zeit, also jeweils hälfte hälfte an einem Werktag, sowie dann Samstag und Sonntag komplett nt, wobei mein Verbrauch hier auch so hoch ist wie in der Woche. Also ht wäre knapp 15cent und nt wäre 13,2cent. Die netztnutzung etc ist schon mit drin, firestarter.
    Irgendwann kommen Reparaturen, da brauchen wir uns nichts vormachen. Wie hoch diese sein werden steht in den Sternen, jedoch kann man bei dem Gerät schon vieles selber machen! Mit dem Motor sollte man denke ich bei ca. 40.000 rechnen meine ich mal von kW Energie gehört zu haben, wenns dann nacher aber bei 60 oder 80 ist ist's ja auch gut. Wichtig finde ich, das sie mir das vor dem Verkauf ehrlich gesagt haben, wann ich denn mit einem neuen Motor rechnen müsse. Find ich fair.
    Freue mich auf weitere gute Diskussionen.

    Okay, dann wäre es ja gut für den potentiellen neuen Betreiber.
    Ich hab nen eigenen Trafo wegen den pv anlagen und da kannst du den Strom schon weit im Voraus kaufen an der Börse. So habe ich mich jetzt abgesichert, nt kostet 3,5cent und ht knappe 6cent wobei ich min 60% nt habe! eher mehr. Zum vergleich: 2012 war der Strom noch 3-4cent teurer, also der Arbeitspreis aus dem ersten Vertrag. Netzentgelte ist man in dieser Ebene bei unter 2 Cent.
    So kommt der Preis zustande, aber ich bin eher bei 14cent dann, inkl. EeG umlage wohlgemerkt.
    Jemand anderes mit 25cent brutto Strompreis könnte ganz andere kostenblöcke sparen....

    Hallo,


    Durch dieses super Forum habe ich 2012 ein bhkw angeschafft, um genau zu sein ein kW Energie 7,5kw elt.
    Das war die beste Investition überhaupt! Macht 8000h im jähr und läuft wie ein Uhrwerk, das einzigste was man bei jedem 2. Ölwechsel machen sollte ist das man ebene die 5 Kabelbinder täuscht da diese porös werden :D Das bhkw hat jetzt gute 20.000h runter und 900 Starts, sowie ca. 135.000kwh Strom erzeugt. Das Ding liefert also gute werte und hat sehr gute Laufzeiten pro Start und ist wirklich robust, einfach super...
    Jetzt habe ich allerdings neuen Strom von 2016 bis 2020 eingekauft... Dieser kostet mich so wenig, das ich das Ding eigentlich echt verkaufen muss... Strom kostet mich dann ca. 15 Cent... Gas kostet bei uns für die Jahre dann 4 Cent netto, die Preise habe ich auch schon. Was meint ihr?
    Eigenverbrauch habe ich im Moment 98%
    Jetzt frage ich mich wenn ich das Ding verkaufen würde, hätte der Käufer auch den Vorteil das hier keine eeg Umlage anfällt da dieses altbestand ist? Ist bei PVC anlagen ja auch so, zudem läuft hier dann ja noch die Kwk Zulage ziemlich lange, noch gute 6 Jahre dann.
    Ich denke halt einfach nur, das jemand anderes damit wesentlich mehr verdienen kann als ich, meine Voraussetzungen haben sich extrem gegen das bhkw gewendet was so nicht absehbar war, leider :S Wie seht ihr das so?
    Man könnte dann mit hackschnitzel oder dergleichen heizen.
    Wenn das denn der Fall wäre, was kann darf soll man für das Gerät verlangen? ?(

    Ganz meiner meinung. Nur hat nicht jeder den nächsten trafo vorm haus. Also, entweder buddeln und viele dicke kabel legen, und danach keine erweiterungsmöglichkeiten haben, oder eigenen trafo und erweitern können "wie man will"
    Bevor ich durch andere grundstücke etc muss und viel geld bezahle dann lieber eigenen trafo mit allen vor und nachteilen. Wir haben auch einen, nachteil: hohe grundgebühr ca 350€,trafowartung jährlich 550€. Vorteil: strom für 16,5cent brutto inkl eeg etc.
    Entweder man will einspeisen oder nicht, man muss sich nur bewegen. Mit hat man damal auch angeboten bis zur hälfte entgegen zu kommen und da ne kvs zu setzten. Aber ohne zugesagte erweiterungsmöglichkeit sondern immer nur für den beantragten fall. Bis heute haben wir schon 4x erweitert :whistling:

    ;(

    Moin,


    ob das nun ein wirklicher Vorteil ist nicht an einer Stich- sondern Durchgangsleitung zu hängen sei dahingestellt. Damit hätte aber Valerians Aussage theoretisch bestand.
    Würde in dem Gebäude ein weiterer Netzzugang zur NS - nicht von Dir - benötigt, müsste e.on diesen Neu schaffen weil e.on nicht auf den in Deinem Eigentum befindlichen Trafo zurückgreifen darf. Natürlich kostet das wieder Geld in Form des Baukostenzuschuß.
    Mir ist zwar nicht klar warum Du damals diese 56.000€ ausgegeben hast obwohl das EEG die Netzverstärkungsmaßnahmen dem Netzbetreiber auferlegt, aber egal - es ist wie es ist. Du mußt nun mit den Entscheidungen von damals leben.


    Grüße

    Du glaubst das die dir den netzanschluss bezahlen? Wo lebst du denn?? Bis 30kw kein thema, da bin ich bei dir. Aber nicht bei mehreren hundert kw!

    Nanana, ich habe sehr wohl die schulung besucht. Und trotzdem der andere weg.
    Wenn ich dich frage was du für x haben möchtest, dann sagst du doch nicht, "ich sag das meinem freund max, der haut nochmal 40% drauf und dann kaufste das bei dem ok?" Wo sind wir denn gelandet?!
    Desweiteren steht nur bei den älteren modellen alles in der liste. Jetzt geht es nämlich auch schon mit kw5000 gasmotorenöl los, klingt nicht ganz nach einem hersteller oder? Also bitte, immer schön den ball flach halten.
    Ich wollte nur gleichgesinnte suchen. Aber vielleicht kann ich es ja nocheinmal bei kw energie direkt probieren, wenns dann wieder so losgeht soll sich dann nache rkeiner beschweren.

    Nun, kw selber hat mir erst garkein angebot gemacht, warum auch immer. Stattdessen haben sie den installateur benachrichtigt welcher mich dann angeschrieben hat das er mir die wartungsteile verkaufen kann für 350€ netto. Ich komme für alle teile auf unter 250€ (auch mit versand...). Was daran jetzt fair ist weiß ich nicht, auch weiß ich nicht wieviel der installateur jetzt nochmal dazwischen wegnimmt.
    Für mich sind 200€ im jahr gutes geld sich mal umzuschauen, sind in 5 jahren 1000ocken. Mein schätzchen läuft über 8000h im jahr, und das seit über 20000h ohne probleme....
    Damals wurde mit der eigenwartung geworben, das war mit kaufgrund...
    Naja, ist nur meine meinung...

    Hallo Leute,


    wir wollen hier versuchen, bei Bedarf einen Sammeleinkauf von Wartungsteilen zu starten, um die Kosten für alle zu senken. Hintergrund ist natürlich der, das wenn man große Mengen abnimmt, einem der Preis auch entgegenkommt, und da es im Moment sowieso nichts an Zinsen für´s Geld gibt, liegt der größte Gewinn im Einkauf :thumbsup: Was natürlich gleichzeitig gut für die Rentabilität ist :thumbup:
    Ich habe auch schon mit Claus darüber gesprochen, er wäre auch dabei.
    Speziell geht es um folgende Dinge:
    Mobil Pegasus 1 Öl in 20L Kanistern - dieses Öl ist ein spezielles Gasmotorenöl, Vollsynthetisch und sehr gut!
    Zündkerzen Denso GK 3-1 , hier machts die Menge, große Stückzahlen kaufen = 10€ je Kerze gespart.
    Ölfilter OC 606, Luftfilter Donaldson, etc…
    Wer hätte Interesse an was, und mit welcher Abnahmemenge? Also ich mache mal den Anfang, bitte dann der übersichtshalber so weiterführen und Werbung dafür machen :rolleyes:


    christian90
    Mobil Pegasus 1 5 Stück
    Denso GK 3-1 15 Stück
    OC 606 5 Stück



    Gruß

    so, das angebot ist nun gekommen, und oh wunder, sie haben einen neuen anbieter. Statt goldgas liefer jetzt wieder die heimische ewe :thumbsup:
    bei meinem verbrauch von 250-300k kwh bedeutet das: 4,81cent und 12€ je monat brutto, bis zum 31.09.2015 fest! im moment bezahle ich 4,98cent,
    ich denke, das kann man machen oder? oder fallen die preise weiter?... übrigens regeln diese herren hier alles: http://www.lvb-clp.de/index.php
    wer aus dem bezirk kommt, kann dort ja mal anfragen, weiß jetzt nämlich nicht obs nur für landwirte ist.