Beiträge von _Dachsler_

    Ok dann ist es ja verständlich das er so alt !


    Jedoch hast du was falsch verstanden , die 58° Düse ist ausschließlich für Dachse ab 84604 oder Dachse mit neuem Zylinder/Kolben ab 11/2010.
    Du mußt vorerst nichts an der Spritzölregulierung ändern und schon garnicht eine 58° Düse.
    Es sollte die Ventilscheibe am AV nachgestellt werden so das wieder ein Spiel von 0,60 +/- 0,05mm ist.


    Gruß und viel Spaß beim Hobby :thumbsup:

    Hallo KWK


    der Dachs ist Bj 08-09 ? so alt und erst die 1te Wartung? ;-_


    Der Dachsmotor hat eine Einlaufphase von ca 4000-6000Std. !! Alles brauch seine Zeit also nicht gleich immer schimpfen. 8|


    bis Fabr.-Nr 84604 wurden 90° Spritzölkühlung verbaut mit Hohlschraube offen,höchstmöglicher Ölverbrauch.Wenn bei dir nichts gemacht wurde musst du abwarten wie sich dein Motor einläuft.Momentan hast du zuwenig Schmierölverbrauch und dadurch AVV.Das Spiel sollte mann mit einer anderen Ventilplatte wieder ausgleichen ,dazu benötigst du ein Hebe und Greifwerkzeug.Ab Ventilspiel 0,18 könnte er nach kurzem Betrieb auf SC 163 ausgehen.
    Es gibt eine Schraube offen ,eine 1mm und eine geschlossen.
    Ab 84604 ist eine 58° Spritzölkühlung mit Schraube offen verbaut,höchstmöglicher Ölverbrauch.


    Warum hat der Dachs so wenig Stunden nach dieser Zeit und warum hast du keinen Dachspfleger !!!???


    Gruß

    Hallo,


    ich habe seit 8. Mai 2012 Probleme mit dem Dachsportal bzw. der Modemverbindung. Im Portal werden Daten nur bis 8. Mai angezeigt. Am Dachs wird Fehler 810 (Allgemeiner Fehler) angezeigt. Ich vermute dass mit dem Modem oder dem Einwahlserver was nicht stimmt. Hat jemand ähnliche Probleme? Ich habe nun schon einige Modemresets und Testanwahlen durchgeführt - bekomme aber keinen Kontakt mehr mit dem Senertec Einpahlpunkt.


    Danke


    Hallo


    welchen Modem Typ hast du verbaut analog , gsm oder ethernet ?


    Gruß

    Hallo zusammen, hier ein paar Erfahrungen mit meiner ersten Wartung, mit der freundlichen Bitte nach Euren Kommentaren bzw. um Hilfestellung


    1) Die Maschine hat sich während der ersten 3600 Bh 3l von den 12l der Erstbefüllung reingezogen. Damit kann man zufrieden sein oder?
    2) Einlassventil liegt innerhalb der Toleranz
    3) Auslassventil zeigt gemessen mit 32/100 mm deutlichen Ventileinschlag :-(( - Habt Ihre einen Vorschlag was man jetzt tun soll? Auch mit ständigem Nachstellen wird die Maschine so die vom Hersteller versprochenen 80kBh nie und nimmer auch nur ansatzweise erreichen. Wie kann man die Einstellplättchen wechseln? Geht das ohne Ausbau der Nockenwelle?
    4) Die Bestätigung der Wartung ist mir leider nicht gelungen. Habe unter 11-8-4 die Wartung artig entsprechend Wartungsplan eingetragen. Dabei für das Auslassventil sogar gefakte Sollwerte eingetragen. Am Ende kommt der Punkt 11-8-4-34 (ich glaube es war die 34) abschließende Bestätigung an der ich leider gescheitert bin :daddeln: . Der der Hund - äh natürlich der Dachs - schluckt die Endbestätigung nicht _()_ Habt Ihr einen Tipp woran es scheitert?


    Gruss, KWK


    Hallo KWK


    so wie es aussieht hast du einen neuen Dachs bitte Poste mal die Fabr.Nr die letzten 5 Zahlen ,dann sage ich dir mehr dazu und vorallem die Warheit. :thumbup:


    Gruß