Beiträge von dhyanesh

    Hi


    Wir hatten auf dem Treffen eine rege Diskussion um schwefelarmes Heizöl.
    Dabei kam die Idee auf, doch steuerbefreiten Dieselkraftstoff zu kaufen.
    Nur wo?


    Ich komme jetzt auf den Trichter,dass die Binnenschifffahrt steuerfreien Diesel fährt.
    Vielleicht ergibt sich über diese Schiene die Möglichkeit sauberen Sprit zu verstromen.


    Wie ist das eigentlich wenn ich diesen Schiffsiesel in Belgien bestelle. Stichwort freies Europa?



    dhyanesh

    Das habe ich schon befürchtet. Ich hoffe halt, dass irgendjemand eine elegante Bastellösung hat. Dummerweise gibt es halt Spitzenlastzeiten.
    Gut dann müssen die Dachs Stallungen im Keller halt die Grundlast abdecken.
    Ist blöd das EVU zahlt ca. 10Cent kw/h und verkaufen kann ich den Strom für 18 Cent kw/h.
    Schade auch.


    dhyanesh


    O.T.
    Falls irgendjemand das globale Problem der Energiespeicherung lösen kann macht er auch die Erdöl/Erdgas/Kraftwerk Lobby pleite.
    Im Umkehrschluss hieße das aber, dass es dieses Energiespeichergerät schon gibt es aber unter Verschluss gehalten wird.

    Mir kommt da so ein Gedanke.
    Meine 2 "Viecher" werden ungefähr die gleiche Menge Strom erzeugen wie im Jahresmittel verbraucht wird. Da mein Wärmebedarf sehr hoch ist werden die Dachse auch im Sommer fast durchgehend laufen. Die Lastkurve Wärme kann ich ja mit einem 2000 ltr. Pufferspeicher glätten.
    Gibt es so etwas auch für Strom? Ich denke da an eine überdimensionierte USV wie beim Computer. Wenn alle Herde zum kochen eingeschaltet werden puffert die USV Strom ins System und ich muss keinen teuren Strom kaufen. Ist das Essen gekocht wird der überschüssige Strom nicht ans EVU verkauft sondern gespeichert.
    Ist so eine Anlage irgendwo schon gebaut worden? Kann sich so etwas rechnen?


    dhyanesh

    @ Thomas
    Dankeschön soweit ist alles klar. Der ökologische Aspekt ist irgendwie logisch, finde ich. Strom vor Ort zu erzeugen macht halt mehr Sinn als Überlandleitungen zu heizen.


    Ich denke halt nur an die Betriebskostenabrechnung mit den Mietern.
    Guter "Ökostandard" des Hauses Klasse C aber das findet sich in der Abrechnung nicht wieder. Der Realpreis für die Heizung der Wohnung bleibt gleich bzw. steigt mit der Teuerungsrate.
    Der Mieter merkt es nicht in der Geldbörse ob Klasse E oder Klasse C.
    Das meine ich mit "Das gibt Stress"
    Spannende Sache mal gucken was draus wird.
    Btw. Der momentane Ölverbrauch liegt bei stolzen 35000ltr.


    dhyanesh

    Das hieße ja wenn ichs recht verstehe.
    Der Bau ist momentan in der Klasse E und würde dann evtl. sogar nach Klasse C eingestuft?


    Ist ja fast unfair. Der Heizölverbrauch bleibt nahezu identisch und der Energiepass sagt dem Mieter das die Hütte ein Neubau ist. Das gibt noch Stress oder habe ich da was falsch verstanden?


    dhyanesh

    So wies scheint gibts demnächst 2 Dachse im Keller. Die Bank ist mit meinem Finanzierungsmodell einverstanden.


    Ich habe aber noch eine Frage. Was macht der Dach eigentlich mit dem neuen Energiepass? Bei MFH darf ich ja den Verbrauch des Hauses über den Ölverbrauch rechnen. Wie wirken sich da meine 2 Dachse aus?


    dhyanesh

    Optimierti st vielleicht falsch gesagt.
    Ich möchte halt das Bestmögliche im Keller einbauen um aus jeden ltr. Öl möglichst perfekt auszunutzen. Das Zeug ist zu teuer um es nur zu verbrennen.


    dhyanesh


    So jetzt mach ich mich ins Bett.

    Eben weil ich weder Rechts noch Steuerberatung mache werde ich zu diesem Thema nichts posten.
    Von Jura und Steuern habe ich keine Ahnung.
    Soweit zum Verständnis.


    Wie kriege ich denn jetzt meine Dachse optimiert?




    dhyanesh


    (o.T. Vermehren sich Dachse wenn sie paarweise im Keller leben?)

    Da sind wir konform.
    Ich habe nicht die Absicht Gesetze zu brechen oder irgendwelche Grauzonen auszuloten.
    Ich denke nur, dass das zu weit führt und auch nicht ganz das Thema des Treats ist.


    dhyanesh

    Meinst du die Probleme mit der Heizkostenabbrechnung?


    Da gibt es eine gute Möglichkeit.
    Diese Idee möchte ich aber nicht über ein öffentliches Board diskutieren.
    Bei Interesse Mail oder PN.
    dhyanesh

    Das das die ultimative, überstarke, saugeile, SpezialHEIZUNG ist ist klar.


    Ist nur besser wenn ich bei den Mietern von einer Heizung spreche.
    Rede ich von einem BHKW klingt das irgendwie abgedreht.


    Nix für Ungut
    dhyanesh