Beiträge von KWK

    Ich hab zwar nen normalen 1000 Liter Puffer, aber auch die Paradigma Anlage. Das mit dem frostsicher stimmt, kein extra Kreis nötig! Bei mir einfach ganz oben und ganz unten am Puffer angeschlossen und gut ist :) funktioniert seit 2008 ohne Probleme!

    Ich frage mich noch wie groß die Verluste bei Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt sind? Verluste sollten proprtional zum Betrag der Minustemperaturen und der Kollerktorfläche steigen?

    Das ist kein Problem, die Solarsteuerung muß dann eben auf Sollwert 60° fahren, mit den beiden Pumpen in PWM geht das.

    Allerdings wird die Ernte geringer ausfallen und damit überhaupt was vom Dach kommt sollten die Kollektoren schon HT oder besser VakuumRöhren sein.

    Ja, z.B. Paradigma AquaSolar Vakuumröhren sind direkt für Heizungswasser ohne separaten Solarkreis gemacht.

    Vielen Dank für den Hinweis! Interessant bei Paradigma lautet es:


    Winterfest

    In herkömmlichen Solaranlagen zirkuliert ein Wasser-Glykol-Gemisch. So wird sichergestellt, dass sie bei kalter Witterung nicht einfrieren und Schaden nehmen. Anders hingegen das AquaSolar-System: Durch den gezielten Einsatz von Niedertemperaturwärme aus dem kalten Bereich des Speichers schützt es sich selbst vor dem Einfrieren. Der Frostschutz-Energieaufwand beträgt lediglich 1-3 % des Jahresertrags und wird durch die Vorteile von Wasser (ca. 15%) mehr als aufgewogen.


    Schaue ich mir mal genauer an

    ... danke, klar verstehe was du meinst. Ich präferiere, daher eigentlich auch den Frontanschluss. Lt. Planungshandbuch "Nr. 2 Vorlauf SEplus". Liegt der grob geschätzt bei 550l Füllhöhe. Falls es temperaturmässig nicht reicht, könnte ich die oberen 200l jederzeit mit den Dachs nachheizen. Ansonsten, wenn es im Sommer heiß genug ist, hoffe ich, dass ich die oberen 200l trotz dem tieferen Zulauf über thermische Konvektion solar hochheizen kann. Zur Übergabe habe ich einen externen Wärmtauscher geplant. Solarpumpe und Ladepumpe will ich parallel bestromen und über die Temperaturdifferenz Dach - untere Puffertemperatur regeln. WT + beide Pumpen würde ich gerne unter der SE Haube verschwinden lassen. Würde mich wirklich etwas wundern, wenn dies noch niemand vor mir aufgebaut oder zumindest probiert hat.

    Solarthermische Nachrüstung Dachs SE (MSR2/Bj 2009)


    Hallo in die Runde!

    möchte hier mal anknüpfen. Mein MSR2 mit Dachs SE 750l Speicher ist jetzt gut 10J in Betrieb. Ohne Förderung möchte ich für den Sommerbetrieb auf jeden Fall Solarthermie nachrüsten. Auf dem Dach ist noch Platz für 4 Kollektoren ca. 8...10 m2 total. Daher ein paar Fragen an Euch.


    - Habt Ihr für mich eine Empfehlung bzgl. der Kollektoren, die mir die Recherche ersparen kann?

    - Hier hat bestimmt schon jemand 750l SE solarthermisch nachgerüstet?

    • wo gehe ich mit dem heißen "Solarwasser" in den Puffer rein? a) hinten ist das Niveau etwas höher oder b) oberhalb der Entnahme für die Trinkwasserstation?
    • Unter der SE-Haube ist unterhalb der Trinkwasserstation noch gut Platz. M.E. müsste man dort gut beide Pumpen und den Solar Wärmetauscher einbauen können? Hat das schon jemand gemacht?

    Freue mich auf Eure Tipps, Danke im Voraus + viele Grüße, KWK

    Oh ja das wird knapp. Nun ja in ein ein paar Wochen kann ich den Praxistest machen. Evtl. reicht es gerade noch wenn man im Notfall andere größere Verbraucher wärend des Startvorganges Abschaltet, oder im Inselbetrieb die Startphasen so gelegt werden das noch ein oder zwei KW von der PV kommen... Vermutlich ist mein billig Messmittel für die 0,4 Sekunden einfach zu langsam gewesen sein. Entschuldigung und danke für die exakte Messung!

    habe es leider nicht geschafft rechtzeitig aufzurüsten und fahre diese Wintersaison leider erstmalig ohne KWK Zuschlag. Will aber jetzt mal wieder an das Themal ran. Gibt es bei Dir was Neues?

    Hallo in die Runde, nach zehn Jahren Nutzung stosse ich überraschend auf eine Frage. Entweder bisher nicht gestellt oder vergessen? Hier kann mir bestimmt jemand eine Erklärung geben :)


    Meine Anlagen wird klassich mit einem Puffer, einem Heizkreis mit Mischer für die Fußbodenheizung und einer Frischwasserstation betrieben.


    Unter Menü 5/07 kann ich die Tagverstellung der Heizkurve von Heizkreis 1 verändern. Soweit so gut, einen Heizkreis habe ich ja und da ist auch ein Mischer dran.


    Wofür ist aber die aber die Verstellung im Bereich 2 Wärmeführung? Unter 2/05 kann ich ebenfalls eine Heizkurve am Tag anheben. Was wird dort geändert? Logisch dachte ich bisher immer, dass der Dachs seine rund 80°C in den Puffer fährt und Abhängig von den Einstellungen für Füllwärmemenge ab- bzw. einschaltet. Was darf ich mir dann unter der Heizkurve bzw. Vorlauftemperatur unter dem Menü Bereich 2 Wärmeführung vorstellen? Kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen


    Danke im Voraus + beste Grüße, KWK

    Problem war das Spannungsverhalten U~Q, das prinzipbedingt je nach Größe bei jeder Ladungsentnahme sofort die Spannung mehr oder weniger deutlich sinkt. Du hast es ja weiter oben auch bereits angedeutet. C-Werte erinnere ich mich nicht mehr, denke aber sie waren aber 2stellig.

    Wenn ich wüsste welches! Habe alle Relais auf der Platine abgehört. Im beschriebenen Bereich auf der rechten Seite über Anschluss bzw den Sicherungen X6 ist es zwar etwas lauter, Insbesondere zwischen zwei Relais, wobei aber kein einzelnes auffällt. Der Bereich ist wohl für die externe Ansteuerung von Fremdeinheiten vorgesehen ist bei mir aber nichtmal in Verwendung.


    Die Brauchwasserpumpe wird beim MSR2 elektronisch gesteuert, vermutlich sogar ohne eine Relais, bin mir da derzeit nicht sicher.

    Seit ein paar Tagen macht mein MSR2 Steuerkasten surrende Geräusche, besonderes laut wenn die Brauchwasserpumpe läuft. Funktionsmäßig ist bisher noch alles gut.

    Habe mal im Steuerkasten die Platinen Leistungsplatine und die Huckepack SE-Zusatzplatine von den Blechen befreit. Leider ist das Surren kaum zu lokalisieren. Eindruck ist jedoch, dass es ziemlich sicher nicht von der SE-Platine kommt. Es scheint von der Leistungsplatine aus dem Bereich der Relais auf der rechte Seite unteres Drittel kommen, dort wo die Platine auch mit "Leistungsplatine MSR2 Rev. 4.1 – 11/2006" beschriftet ist.


    Ist Euch was Ähnliches in dieser Richtung bekannt, kann mir jemand einen Tipp zu weiteren Vorgehen geben?


    Grüsse, KWK