Beiträge von mar

    Hallo vava,


    Ich hab mal auf die Platine geschaut, über den Trafos finde ich F10 und auf der linken Seite finde ich nur F13 und F14 und das war's aber auch schon. Ich stell mal ein Bild der Hauptplatine ein. Unter den ide-ähnlichen Kabeln befinden sich keine Sicherungen.


    Ich hab gerade gemerkt, dass ich den Artikel unter "Organisatorisches" abgelegt hab, kann man das noch ändern?

    Hallo,


    an alle Dachsbesitzer:


    Hatte in den letzten Tagen Probleme mit meinem Dachs. Der Motor hat sich nicht mehr anschalten lassen, dauernd kamen andere Fehler, vor allem aber die Fehler 60, 84, ENS3-Abschaltung, Sicherheitskette auf und UP-Drehfeld. Zunächst hatte ich gedacht es liegt nun endgültig an den Kabeln im Motorraum, von denen schon die Isolierung abgebröselt ist. Hab mir erst mal einen neuen Kabelbaum besorgt. Danach lief der Motor wieder ein paar Stunden. Hatte schon gedacht es ist alles wieder in Ordnung, aber falsch. Am nächsten Tag wieder Fehler über Fehler. Hab alle Sicherungen, die ich finden konnte durchgeschaut. Nichts.


    Mittlerweile weiß ich woran es gelegen hat:


    Mein Stromzähler ist vor rund einem halben Jahr ausgetauscht worden. Der Elektriker hat die Kabel an der Hauptsicherung nicht richtig festgezogen. Man konnte sie teilweise mit der Zange einfach raus ziehen. Bei einer Phase war das Kabel schwarz angekokelt. Aufgefallen ist es mir dadurch, dass L1 und L2 auf ca. 235 V rumgependelt sind und L3 nur ca. 233 V hatte. Soweit nichts Ungewöhnliches, aber als dann auf der einen Phase auf einmal gar kein Strom mehr kam wurde ich stutzig.


    Also falls ihr mal solche hartnäckigen Fehlermeldungen habt, ruft mal euren Elektriker und lasst das mal kontrollieren.


    Martin


    P.s. Falls diesen Artikel jemand ließt, der Ahnung von dem Platinenleben eines Dachses hat, könnte mir jemand sagen wo die Feinsicherungen F11 und F12 versteckt sind?

    Hallo,


    Danke für die vielen Antworten. Haben mir sehr geholfen. Der Erfahrungsbericht, den firestarter gewünscht hat kommt noch, muss nur mal ein wenig Zeit dafür finden und meine Gedanken ordnen. An Dachstreiber: Ich denke die Börsenpreise gehen schon wieder hoch. 2007 waren die Preise auch schon mal im Keller. Baseload Preise 2007


    Grüße,


    Martin.

    Das gehört jetzt zwar nicht ganz zum Thema, aber der Dachs ist nicht auf dem Heimweg. Nachdem die Abgaswerte über 480 Grad und auch der Ölverbrauch anstieg, haben wir uns einen neuen Kolben mit Kolbenringen (da wir ja
    keine Kolbenringe extra bekamen) eingebaut. Bei dieser Gelegenheit schliffen wir die Ventile neu ein und ersetzten die Kolbenschaftdichtungen (ganz wichtig). Jetzt liegen die Abgaswerte bei 137 Grad. Dadurch pulvern wir nicht mehr so viel
    Heizöl zum Schlot hinaus.

    Also zur Gebäudegröße: Hotel Cafè Pension mit 17 Zimmern und Hallenbad + Privaträume
    Stromverbrauch aus dem Netz p.a.: ca. 7.000 kWh
    Stromverbrauch aus HKW p.a.: ca. 24.000 kWh
    Ins Netz geliefert p.a.: ca. 16.000 kWh
    selbst verbrauchten Strom vom HKW kann ich nur schätzen, weil wir keinen Eigenverbrauchszähler haben. Unsere Anlage wurde ca. ein halbes Jahr zu früh in Betrieb genommen. Deshalb bekommen wir nichts für selbstverbrauchten S |:-( trom
    Wir haben Tag- und Nachtstrom

    Ich wollte gerade das Schreiben hochladen. Jetzt mal ne dumme Frage: Wie geht das?


    Die alte Vergütung, die ich bekommen habe:


    1. Strompreis
    Arbeitsvergütung: 2,89 ct/kWh
    feste Leistungsvergütung: 0,60 ct/kWh
    variable Leistungsvergütung: 0,11 Ct/kWh


    2. vermiedenes Nutzungsentgelt:
    Arbeitsvergütung: 0,20 ct/kWh (ca. 1/4 der Gesamtabgabe)
    Arbeitsvergütung: 0,17 ct/kWh (ca. 3/4 der Gesamtabgabe)


    3. Zuschlag nach KWK-G
    Zuschlag: 0,82 ct/kWh


    Habe nie so richtig verstanden, wie E.on das ganze errechnet.

    Hallo,


    danke für die schnellen Antworten. Hab grad mal mein Profil aktualisiert. Werde in Kürze das Schreiben von der E.on einstellen.

    Hallo,


    ich habe heute einen Brief von der E.on bekomme, darin steht, dass sie die Stromvergütung stark "vereinfachen" werden. Ab 01.07.09 bekomme ich von der E.on 3,47 ct/Kwh. Alternativ bieten sie mir ein Sonderkündigungsrecht, oder den Gang zur Leipziger Strombörse EEX bis 30.06.09 an.


    1. Hat jemand schon Erfahrungen mit der Strombörse?
    2. Kennt sich jemand mit den gesetzlichen Bestimmungen zur Einspeisungsvergütung aus? (gesetzlich geregelte Vergütungshöhe oder so was in der Art)



    ______________________________________________________
    Mein Dachs hat einen BAFA-Zulassungsbescheid vom 01.04.02
    Erstinbetriebnahme: 10.10.01
    Kw/h: 5,3