Beiträge von gab

    Hallo


    wir sollten uns mal bewusst werden von welchen Beträgen wir hier reden.
    Also wenn ich 5000Bh habe x 5,5 kW je h sind das 27500kWh. Wenn ich jetzt davon ausgehe, dass ich die Hälfte an Mieter verkaufe bzw. selbst verbrauche sind das 13750 x 5,11ct = 702 €
    Ich glaube davon wird keiner von uns zum bösen kapitalististischen Ausbaueter. Das reicht gerade mal für die Wartung und den Aufwand, den man mit der Abrechnung hat.


    Grüße gab

    Hallo


    ich seh das andest. In dem Vertrag von Energyconsult Mayer steht, dass wenn einer aussteigen will aus der BHKW Versorgung, dann muss er die Kosten der elektrischen Umklemmarbeiten tragen. Warum sollte man es Ihm dann so einfach machen, und im Vorfeld alle anfallenden Kosten übernehmen die das Umklemmen so einfach machen.
    Das Problemchen ist erst mal alle ins Boot zu kriegen- was bei den momentanen Stromkosten und Wirtschaftskriese aber auch nicht alzu schwierig ist. Aussteigen will dann sicher keiner mehr wenn er die zusätzlichen Kosten übernehmen muss.


    Grüße gab

    Hallo,


    genau dieser Austausch des Generatordeckels wurde bei mir nicht durchgeführt und nun ist der ganze Generator nach 10 000h defekt. Meine Anlage ging Oktober 2006 in Betrieb und genau 1 Monat nach Garantieende in November ginge der Generator kaputt, da das Lager komplett kaputt war. Der Generator wurde getauscht und mal sehen ob bzw. was für eine Rechnung ich bekomme.


    Was mich allerdings nervös macht: Der 2. Dachs, der genau daneben steht läuft (noch) obwohl auch nicht der Generatordeckel getauscht wurde. Der Techniker hat sich die 2. Maschine angeschaut und gemeint, dass keine Anzeichen einer übermäßigen Erwärmung zu erkennen seien, da sich dasLagerfett sonst dunkel verfärbt hätte. Was nicht der Fall ist.


    Hat jemand damit Erfahrung??


    Grüße gab

    Hallo Bruno,


    mein BHKW (auch in Karlsruhe) hatte letzte Woche die gleiche Diagnose. Startschwierigkeiten.
    Die haben sich abgesprochen. Bei mir wurde - in Rücksprache mit Sennertec Center - dann die Gasmenge erhöht.
    Der Monteur sagte auch der gasdruck sei nicht genug - was aber offensichtlich schwachsinn war, da 2 Dachse nebeneinander stehen und die Symptome nur beim vorderen auftraten. Auf meinen Einwand hin meinte er, ev. ist ja der Gasfilter verunreinigt.
    Was aber auch nicht nachvollzeihbar ist.
    Die wahre Ursache stelte sich diese Woche raus - Generatorlager und damit kompletter Generator defekt.


    Hoffe Du kommst besser weg - grüße Guido

    hallo Axel,


    die unglaubliche Kulanz bestand darin, dass ich für jeden Dachs nur die 1/2 Anfahrt bezahlen musste. Ob er wiklich 7h dafür gebraucht hat kann ich mir nicht vorstellen aber ich weiß es auch nicht, da ich nicht dabei war. Deshalb meine Frage an alle :


    Wieviel Stunden und Material wurde bei Euch für die Große Wartung berechnet? Ist 500%u20AC normal??


    Grüße Guido

    Hallo,
    die Wartungskosten sind sehr interessant. Vielleicht sollte man mal die Daten der Wartungskosten zusammentragen um seinem Dachspflege damit zu konfrontieren.
    Ich habe aktuell für 2 Gas-Dachse die nebeneinanderstehen jeweils die folgende Rechnung für die 7000h Wartung bekommen:
    1 x Wartungskitt = 165€
    12l Senertecöl = 55€
    1 x Altölentsorgen = 15€
    3,5h Techniker = 175€
    1/2 Anfahrt = 10€
    das macht zusammen 420€ + Mw = ca. 500€ je Maschine.


    Das haut mich doch etwas aus den Pantinen. Aber was kann ich dem Techniker sagen? Hat er ein Nickerchen im Keller gehalten? Wie teurer ist bei Euch die große Wartung??
    Anregung an das Forum - Vielleicht kann man die Kosten in die Database aufnehmen.


    Grüße Gab

    hallo Gunnar,
    das Programm ist zwar lobenswert, aber in dem Prospekt wird man schon mal erst veräppelt.
    Da wird ein Dachs abgebildet, darunter das Förderbeispiel für ein Mehrfamilienhaus:
    geplante Anlage: BHKW mit 15 kW el - daraus wird dann die Fördersumme von 10.000€ errechnet


    das passt nicht zusammen. Für einen Dachs bekommt man aber nur 750€ x 5,5 kWel = 4125€
    Aber ich will nicht nur meckern. Das ist auch schon mal was. :D

    Hallo,


    die Stadtwerke Karlsruhe bieten ab Okt 08 ein Gas an, das 10% Bio-Gas enthält. Laut Auskunft der Stadtwerke reicht dieser Anteil um für KWK-Anlagen den NaWaRo -Zuschlag zu bekommen. Kann ich mir aber nicht vorstellen. ?( Das Gas soll nach vorläufiger Auskunft 0,5ct meh pro Kwh kosten. Das würde sich aber rechnen:


    1h Dachs = ca. 22,8Kwh x 0,5ct = 11,4ct mehrkosten
    Der zusätzliche Zuschlag je KwH wäre dann ( 11,5 (Grundvergütung) + 4,0 (KWK Bonus+ technologie-Bonus) - 5,5 ( bisheriger Zuschalag) ) = 10ct
    1h Dachs = ca. 5,5 Kwh el. x 10ct = 55ct mehrertrag :thumbsup:
    macht unterm Strich 44,4ct je Stunde aus - das kann doch nicht sein? Wo hab ich mich da verrechnet? ?(


    Grüße Guido

    Hallo,


    wenn ein Mieter auszieht scheidet der Mieter gemäß Vertrag aus der GbR aus. Die Abrechnung Strom geht nach kWh. Das wird im Gestattungvertrag vorher gereget, dass z.B 1kWh o,21ct kostet. Wärme wie vorher auch nach Heizkostenabrechnung.


    Ein Problem könnte sich ergeben wenn ein neuer Mieter partout nicht den Strom haben will, dann müsste ich die Verdrahtung im Zählerschrank wieder ändern (und das ist zu teuer, als dass man das dauernd macht) oder der Mieter müsste sich eine andere Wohnug suchen.


    Grüße

    Hallo,


    ich hab seit 2 Wochen den Vorschlag von meyer-consult umgesetzt.
    Ist ganz einfach. Ich gründe mit meinen Mietern eine GbR und mit dieser GbR schließe ich einen BHKW-nutzungsvertrag.
    Ist nur ein bischen Papier, und wenn der erste mal unterschrieben hat tun sich die anderen leichter.


    Grüße aus Karlsruhe

    Was gehört alles zur AfA?


    -Kaufpreis
    -Elektroinstallation
    -Abgasanlage


    ist klar, aber ich hab auch irgendwo mal gelesen, dass man als Vermieter die Mietausfallkosten des Kellerraumes, den man ja nun nicht mehr z.B als Lager vermieten kann, geltend machen kann.


    Weiß da jemand genauer bescheid?


    Grüße gab