Beiträge von franky1981

    Moin zusammen,


    nach sehr langem Winterschlaf wollte ich unseren Dachs wieder in Betrieb nehemen. Der Hubmagnet scheint allerdings die Steuerstange (oder wie das Ding auch immer heißt) nicht anzuziehen, obwohl er dieses typische rappelnde geräusch macht. Wenn man sie von Hand hochzieht, läuft er 1a. Ist halt eine bisschen blöd mit der Hand im Gehäuse. :/ Werde jetzt mal messen, ob spannung ankommt. Hat jemande sonst noch eine Idee?


    Viele Grüße


    Frank

    Hallo zusammen,


    ich suche nach einem Batteriespeicher, der stromgeführt den Dachs steuern kann. Also Dachs an, sobald Batterie leer. Die Heizlast decke ich über eine Hackschnitzelheizung mit 10.000 Liter Puffer, so dass es kein Problem ist, wenn der Dachs stromgeführt läuft. Eine PV-Analge mit 10 kWp mit Eigenverbrauch ist auch vorhanden. Die Eigenverbrauchsquote liegt bei etwa 50 %, der Gesamtverbrauch beträgt ca. 16.000 kW/h. Unser Dachs ist aus 2006 und entsprechend raus aus der hohen Vergütung.
    Hat jemand einen Tipp für eine (einfache) Lösung? :thumbup:


    Viele Grüße und ein frohes neues Jahr


    Frank

    Frage an die Technik-Experten hier:


    Mein BHKW lief gut, keine Probleme. Dann führte der Kundendienst eine große Wartung durch (neue Lager im Motor, neuer Ladeluftkühler, neue Einspritzdüsen, Ventilspiel etc.) Nach dem Zusammenbau ist auf einem Zylinder die Kompression weg und das Ding läuft wie ein Sack Nüsse = Leistungsschwankungen um +/- 15 kW und Vibrationen ohne Ende. Der Kopf war aber nicht demontiert. Aussage Kundendienst: Der Zylinderkopf muss neu. Was haben die gemacht? Ich konnte denen auch nicht die Ganze Zeit über die Schultern schauen, musste ja auch arbeiten. Kann sich jemand erklären, was die (falsch) gemacht haben könnten? X(


    Danke für Eure Antworten.

    Hallo,


    ich bietet einen gut erhaltenen Heizöl-Dachs incl. Pufferspeicher 750 l an. Wird etwa im November ausgebaut, kann bis dahin auch noch im Betrieb besichtigt werden. Betriebsstunden aktuell ca. 33400, Inbetriebnahme 2006. Verkauf wegen Umstellung auf Nahwärme.


    Preis VHB, Standort PLZ 48

    Hallo zusammen,


    bei mir steht wieder mal eine Eigenwartung an und ich komme dieses Mal wohl nicht um das Einstellen des Ventilspiels herum. Hat jemand Erfahrung mit dem Austausch der Plättchen? Ist dazu wirklich das Spezialwerkzeug nötig oder geht es auch so?


    Danke und viele Grüße

    Hallo,


    wegen Umstellung auf Fernwärme biete ich unseren Heizöl-Dachs zum Kauf an. Er hat jetzt ca. 28.000 h auf der Uhr und läuft 1a. Alle nötigen Wartungen wurden immer erledigt und protokolliert. Einiges Wartungszubehör ist auch noch dabei. Versand wäre möglich, Fotos gibts auf Anfrage. Preis VB 4500 € + Versand.


    Anfragen bitte an frankberning@gmx.de oder per PM.


    Gruß


    Franky

    Also das ist so: Wir bauen eine Biogasanlage. Das neue BHKW soll natürlich in der Hauptsache Strom erzeugen, wird etwa 8000 Stunden pro jahr unter Volllast laufen und ist für die Stromerzeugung optimiert (40 % el. Wirkungsgrad). Die Abwärme nutzen wir für den Prozess und mit einigen Nachbarn in einem Nahwärmenetz .

    Hallo,


    biete hier schon mal frühzeitig unseren Dachs an. Wir stellen im nächsten Jahr auf ein anderes BHKW um und erweitern damit die Kapazität ein bisschen.


    Die Daten:


    Heizöl-Dachs mit Heizkreis-Steuerungen (MSR 2 oder wie das heißt), Inbetriebnahme Mai 2005
    Betriebsstunden: 24720
    Starts: 4011


    Nach dem Ende der Garantiezeit habe ich die Wartungen selbst durchgeführt, alles ist auch protokolliert. Unser Haustier lief bis auf Kleinigkeiten (Wasserpumpe, Schwimmerschalter) bisher störungsfrei.


    Der Wartungsplan wurde immer in vollem Umfang eingehalten. Die Teile habe ich aus dem Shop bezogen, Rechnungen sind alle noch da.


    Etwa ab Mitte 2011 wird der Dachs zur nicht mehr benötigt. Bis dahin werden noch etwa 1500-2000 Betriebsstunden dazu kommen. Evt. ist der Pufferspeicher dabei. Das kommt noch auf die Umrüstung an.


    Der Dachs wird nur verkauft, weil er nicht mehr benötigt wird. An seine Stelle tritt ein 75 kw Schnell-Zünstrahl-Biogas-BHKW.


    Wer also Interesse an einer gut eingefahrenen Maschine hat, kann sich gerne bei mir melden.

    Hallo,


    ich habe jetzt seit etwa 3000 Stunden ein SAE 40-Öl im Dachs im Einsatz. Erster Ölwechsel ist vor kurzer Zeit gewesen. Ölverbrauch war genau wie vorher mit Senertec-Öl. Den Rußfilter reinige ich bei jeder Wartung selbst. Die Abgastemperatur bleibt damit etwa bei 400 - 410°.


    Gruß


    Frank

    Hallo,


    ich bin gerade dabei, mir Alternativen für meinen Dachs auszudenken. In Frage kommt auch eine Biogasanlage. Das entsprechende BHKW würde dann nicht mehr in unserem Haus, sondern in einem Nebengebäude untergebracht sein. Mit 50 kw el dürfte die Abwärme locker ausreichen, um unser Haus zu beheizen. Bis das ganze läuft, wird es aber noch etwa ein Jahr dauern. Problem: Ich pflastere zur Zeit die Fläche zwischen potenziellem Biogas-Gebäude und Wohnhaus. Deshalb möchte ich vorsorglich schon mal eine Fernwärmeleitung mit unters Pflaster legen.


    Wie muss ich diese Dimensionieren? Bisher versorgt der Dachs plus 25 kw Spitzenlastkessel unser Haus. Die Leitungslänge wird etwa 70 m betragen.