Beiträge von kondidachs

    Hallo,


    also um möglichst garnichts ein zu speisen habe ich mir einen Taster und eine Kontrolleuchte legen lassen. Im Moment schalten wir den Dachs abends ab. Sehen wir die Leuchte leuchten heißt das Energiefresser ein.


    Klar da wir Tagsüber einen emensen Strom verbrauch haben, ist es für uns ziemlich einfach den Dachs über ein/aus Schalter zu steuern.



    Grüße Christoph ;)

    hallo ihr,
    richtig tom genau diese klemme habe ich auch benutzt und habe mir eine kontroll leuchte in die backstube gehangen.
    wenn meine leute sehen lampe leuchtet, heißt das für sie :S spühlmaschine marsch.


    grüße christoph.......und allen hier im forum schöne feiertage :santa:

    hallo in die Runde,
    nun muß ich meinen Senf auch mal dazu geben. Ich kann nur davon ausgehen wie es bei mir gelaufen ist. Ursprünglich wollte ich Wärmerückgewinnung haben. Was hab ich nu? Einen Dachs. Warum? Mein Installateur wollte mir eine Wärmerückgewinngsanlage der Firma Stiebel einbauen. Meine Frage an ihn: Wieviel spar ich jährlich ein? Seine Antwort: öhm....so genau kann man das nicht sagen. Das gefiel mir ganz und garnicht. Also meinen Elektriker rann geholt. Er hatte das suppie Gerät. Wärmepumpe aus der Schweiz. geile Sache. Alte Zenzralheizung sollte raus, Wärmepumpe in den Keller. Kosten 41.000 Euro. Na super dachte ich. Dann meine Frage an ihn: Wieviel Energiekosten spar ich ein? Und was ist im Winter bei weniger Abluft der Kühlmaschinen woher kommt die Restwärme?
    Seine Antwort: Einsparung 2/3 der Energie des jetzigen Wärmeerzeugers. Restwärme bringt ein Heizstab. Boha bei 82000 KWH Strom im Jahr soll ich nochwas drauf packen?
    Dann holte ich mir einen Energieberater. Ich kann heute behaupten das er fast auf Cent genau gerechnet hat.


    ich bin der Meinung wenn einer etwas investiert sollte er sich immer erstmal mit der Sache befassen und nich blauäugig ( och das wird schon) an sowas ran gehen. Schuldig sind hinterher immer die anderen, dafür hab ich nicht das geringste Verständnis. Zum Schluß noch eines. Habe sehr viel Leute hier die sich meine Anlage ansehen unter dem Motto" feines Teil muß ich auch haben. Ich sage allen das Gleiche: Fein ja aber soll nicht heißen das es auf euren Haushalt paßt.
    In diesem Sinne DANKE ! liebe Dachskenner hier aus dem Forum. Schön das es Euch gibt!

    Wahrscheinlich nicht - aber dazu habe ich ja die SEplus.


    hallo di,
    also wir hatten ja 2008/09 einen sehr kalten Winter. Ich habe damals den SEPlus abgeschaltet. Na sicher mein Haustierchen schnaufte und baht mit rotem Blinklicht um unterstützung. Aber nix da hab mich nicht erweichen lassen. Der SEPlus hat bis heute noch nichts getan und warm genug war es trotzdem.


    Grüsse Christoph

    heute war mein Kaminkehrer da und hat die SE Plus "abgenommen".

    Hallo, ob es in dieser Sache irgendwelche Regelungen gibt weiß ich nicht, allerdings hab ich meinem Schorni gezeigt wo der Schreiner das große Loch gelassen hat. :-)_:-) Ich weiß nicht wie die Abgasführung an deinem Dachs ist. Bei mir ist es jedenfalls so das vor dem Eintritt in den Kamin die beiden Rohre von Dachs und Zusatzheizung zusammen gefügt wurden. Ergo? 1 Abgasrohr geht in den Kamin. Der Schorni durfte mal sein Spiegelchen in die Revisionsklappe halten bei Abnahme der Anlage.


    Güsse Christoph

    Ok mach ich,
    also 1) Neue Anlage:Dachs HKA Erdgas, SE Wärmespeicher, SE Plus Zusatzheizug 20KW Brennwertherme Erdgas, Ausdehnungsgefäß 140l, HKA Kondenser, Se Zusatzplatine, Grundbausatzabgasführung(verrohrung Schornstein)2xKondensatpumpe mit Behälter, Heizkreisstation mit Mischer und elekt. geregelter Pumpe, Altanlage abbauen und entsorgen, HKA betreibsfertig montieren, Verpackung Transport, Sanierung der Hauptverteilung, Systemcheck,
    2) habe ich meinen alten Trinkwasserspeicher in die Anlage intregieren lassen, alte Oelleitungen mußten raus, und nicht zuletzt zu vergessen der riesige Aufwand der Stämmarbeiten und alle anfallenden Elektroinstallationen.


    Ich denke ich habe hier alles aufgeführt aber frag ruhig nach, beantworte dir gerne deine fragen.
    Güsse Christoph :thumbup:

    Hallo Ihr,
    will mich seid langer Zeit auch nochmal bei euch melden. Ich dacht ich seh nicht richtig. Ein Dachs 59.000 Euro? Ich will mal von meinem Tierchen erzählen. Ich bekam vom Senertec Verkäufer ein Angebot zum Festpreis von 33.820 Euro. Wie dir Firma das kalkuliert hat weiß ich nicht, was mich allerdings wunderte war,daß eine Woche vor Auftragsabwicklung der Cef persönlich vorbeikam und sich von mir alles zeigen ließ. Es stellte sich heraus das mein bisheriger Heizungskeller zu klein sein. Also entschlossen wir uns eine Etage tiefer zu gehn. Es mußten alle Zuleitungen neu verlegt werden. Also Gas, Elektirk und auch ein rohr in den Kamin eingezogen. Auf meine Frage um wieveil das teurer würde bekam ich die Antwort: UM NICHTS ! Dann begannen die arbeiten. Wir brauchten Allein 3 Tage nur für die Stämmarbeiten. Eine 2,70 dicke Bruchsteinwand (Fundament des alten Gebäudes) stand uns überraschender weise im Weg. Um es kurz zu machen: Die 2 Arbeiter des Senertec Centers brauchten nicht wie vorgesehen 3 Tage sondern letztendlich 8. WAs soll ich sagen? Von den Arbeiten war ich begeistert hab natürlich auch mit gemacht. Alte Anlage ausbauen usw. Irgendwann kam dann die Rechnung und auch hier : Eine Firma und ein Wort. 33820 Euro inkl.UST.


    Seid her arbeitet das Tierchen absolut ohne eine einzige Störung und deshalb möchte ich hier mal einen anderen Faden aufnehmen.
    Ich hatte bis zum heutigem Tage viel Besucher hier die auch alle einen Dachs haben wollen. Jedem einzelnem erzähle ich das ich es für unbedingt erforderlich halte a) als erstes einen Energieberater mal rechnen zu lassen und B) den Dachs niemals von einem Heizungsbauer der keinen Dachsvertrieb hat. Warum? Na ist doch ganz einfach: Wer von euch fährt mit seinem Benz oder VW oder was auch immer in eine Fiatwerkstatt ?
    Nichts gegen Fiat aber ich denke ihr wißt was ich meine.


    Noch eines zum besserem Verständnis. Ich hatte vorher einen Ölkessel !!!


    so ich wünsche euch einen schönen Abend und DANKE das es dieses Forum gibt :walklike:


    Grüsse Christoph

    Hat denn schon ein Leser hier im Forum seine BHKW-Förderung erhalten?


    hallo Axel,


    jawoll ja... :walklike: letzten Freitag erhielt ich den Zuschuß von der Bundeskasse Trier auf meinem Konto.


    Antragstellung 08.09.2008......Zuwendungsbescheid....07.11.2008


    Grüsse Christoph

    Hallo Herr Gärtner, echt super Foto aber mein Dachs wurde vorbildlich aufgebaut. Leider ging mir das rappeln von diesem roten Kunststoffteilchen auf den Sender. Isolierband drumm fertig. :musik: Nu nervts nicht mehr.


    Siehste hätte ich so einen Hobbyinstallateur gehabt hät ich mir die Árbeit sparen können. :-)_:-)




    Und nö, Tiger ist was anderes. Der Filter auf dem Foto war vorher eingebaut!


    Grüße christoph

    hm......?? hallo Ihr!....sagtmal mir fällt dazu was ganz anderes auf.....ich habe meinen Backofen auf Oel und der zickte auch immer nach jeder Wartung. Der Techniker wechselte dann den Filter (der Ausdruck dafür ist mir enfallen)aber jedenfalls ist dieser mit Entlüftung. Darauf hatte ich ein paar Jahre ruhe. Im Jan diesen Jahres gings dann wieder los. Es stellte sich heraus das der Absperrhan am Erdtank, also direkt am Domschacht kaputt war. Bei der Gelegenheit hab ich dann auf Anraten meines Installateurs eine schwimmende Absaugung einbauen lassen. Seid her alles fein.


    Vielleicht hilft Euch das ja weiter


    grüße vom Kondidachs

    Wir (also wir Mod's als Antreiber) :-)_:-)
    und admin (als Foren-Sklave), ||_
    arbeiten fleissig daran und hoffen bald eine akzeptable Lösung zu haben.


    Bis dahin,
    bitte wir weiterhin um Eure Geduld (schon erstaunlich, dass ihr bisher so ruhig gebleiben seid) :thumbsup:

    :thumbsup: dann sage ich doch mal ganz einfach: DANKE FÜR EURE MÜHEN

    Hallo skirni, schon wieder ein Intressent mehr, find ich toll. Ich bin auch neu hier und auch ein ganz frischer Dachsbesitzer. Ich habe die gleiche Erfahrung wie du gemacht soll heißen:" Stell eine Frage und dir wird gehelft". So ist das hier. Auch von mir ein Dankeschön an dieses Forum !


    Nun einwenig zu meiner Erfahrung generell. Ich habe mich beraten lassen von Heizungsbauern, Elektrikern und was es sonst noch so alles auf dem Markt gibt. Zuletzt qualmte einem nur noch der Schädel, weil man will ja keinen Fehler machen.


    Meine ganz persöhnlich Meinug ist allerdings, laß dir einen Unabhängigen Energieberater kommen und mach eine Effizienzberatung. Der große Vorteil liegt darin das du Daten und Fakten hast die dir selber helfen eine Entscheidung herbei zu führen. Ich habe soviel aus der Sache gelernt das ich wohl behaupten darf das kein Mensch der Welt dir etwas wozu auch immer raten kann wenn er diese Daten nicht hat.


    Nun ein paar Worte zu Senertec . Ich bin total begeistert a) von meinem Dachs und b) von der Firma Senertec die wirklich alles an Papierkrieg für mich erledigt hat und ich denke das dies ein nicht zu verkennder Vorteil ist. Nicht zu vergessendas Senertec Zentrum Sendenhorst die mir spitzen Monteure kommen lassen haben. Ich kann nur sagen:"Schweizer Prezesszionslaufwerk", so haben die gearbeitet.


    Übrings ich hatte eine Oelheizung Bj.1996 die noch total intakt war und ich bereue es keineswegs sie zum Schrotti gegeben zu haben. In meinem Betrieb wird a) viel Warmwasser gebraucht und b) noch mehr Strom.(72500KWH)


    So nun sieh zu.......fälle eine Entscheidung :thumbsup: grüße vom


    KONDIDACHS