Beiträge von Sunpower11

    Kann mir jemand erklären, warum es wirtschaftlicher/effizienter ist, einen großen Schichtspeicher als Puffer und Brauchwasser Speicher zu verbauen, als 2 Speicher?

    Also einen für Puffer der WP und einen für Brauchwasser?

    Erwärmung des Brauchwassers wird komplett von der WP übernommen. Keine extra WP.

    Kann man 2 Bafa Anträge stellen?
    Einmal für Wärmepumpe und einmal für Klimagerät?
    Oder "darf" man das nicht?
    Förderantrag für WP ist gestellt mit max 60.000 Euro

    ...nun überlegen wir noch 2 Klimageräte im Haus zu montieren zum heizen und kühlen.

    Bei der Bafa erreicht man niemanden :(

    ja das werde ich morgen auch nachfragen. Waren heute telefonisch nicht mehr zu erreichen.

    Hab eh keinen Platz für Solarthermie. Alles voll mit PV...

    Vor allem müsste ich ja dann für Zu-und Abluft sorgen. Denn die Wärme für Brauchwasser soll nicht aus dem Haus kommen.

    sooo

    hier mal noch Fotos vom seitlichen Hausaufgang.

    Meint ihr man kann hier links von der großen Haustür wo der rötliche Busch ist die WP hinstellen? Hätte Bedenken bzgl Nachbar (hat links seine Terrasse) und wegen unserem Schlafzimmerfenster. Den roten Strich in dem einen Foto und den Pfeil unten richtung Strasse ignorieren.




    ausserdem ist heute an Angebot angekommen von einer Firma die Lamda WP vertreibt. Was meint ihr dazu?


    Zitat aus dem Anschreiben:

    Wir haben von Ihrem Gesamtverbrauch den Anteil am Brauchwasser abgezogen und Ihnen eine zusätzliche Brauchwasser-Wärmepumpe mit Anschluss für eine Solaranlage angeboten. Dies hat mitunter den Vorteil, dass Sie die Hauptheizung in den Sommermonaten abschalten können.



    PV Anlage vorhanden. Ertrag pro Jahr 26.000kWh

    Wir haben einen Verbrauch von:

    20.400kWh für Hauswärme (Haupthaus und ELW)

    5000kWh für Warmwasser (ELW alles mit Durchlauferhitzer)

    bzw insg 2700l Öl (Ölbrennwert) pro Jahr.


    Das Haupthaus besteht aus:

    Kinderzimmer 15,8m² Heizkörper

    Kinderzimmer 15,4m² Heizkörper

    Flur 4,4m² Fußbodenheizung

    Bad hinten 7,8m² Fußbodenheizung

    Bad vorne 5,9m² Fußbodenheizung

    Flur Wohnzimmer 5m² Fußbodenheizung

    Abstellraum 12m² Fußbodenheizung

    Küche 10m² Fußbodenheizung

    Esszimmer 15m² (4 - 6,5m hoch)

    Wohnzimmer 31m² (4 - 6,5m hoch) mit Empore ca 30m²


    Zusammen 153m² in der Hauptwohnung. Die Empore ist offen zum Wohn/Esszimmer

    +

    Einliegerwohnung 75m² nur Heizkörper


    Die Heizkörper sind alle geeignet für eine WP.

    Die Vorlauftemperatur liegt aktuell bei max 42°C

    bzgl dem Aufstellort selber...hm das doch rundherum offen und da geht immer etwas Wind... Habe da nicht so die Bedenken. Aber was weiß ich schon ;)

    Bzgl Untergrund. Erschütterungen? Welche denn? Dachte daran so 2cm dicke Gummimatten drunter zu legen.
    Stabilisieren (falls nötig) könnte man die WP zu den Wänden hin mit dicken Gewindestangen!?


    Möchte ungern die Dacheindeckung öffnen. Nur wenns nicht anders geht.

    prüfen lassen heißt!? von wem?

    Ich überlege auch, wie man die Pumpe überhaupt aufstellt. Die wiegen so...80kg!?.

    Unter der Teerpappe ist eine Holzlattung wenn ich mich recht erinnere mit Styrodur!?

    Zu lange her und gibt daher keine Rechnungen mehr.

    Aber wenn ich mich mit meinen 85kg drauf stelle...sackt da nix ein.

    Und eine WP nachts abschalten dürfte schwierig werden, vielleicht im Sommer aus Lärmgründen und weil die Heizlast


    also das 100% abschalten Nachts ja...eher für die Übergangszeiten denke ich. klar wenn es richtig Winter ist, muss sie auch Nachts arbeiten.

    Puffer ist ja auch so ne Sache. Gibt ein Video da wird gesagt, ein zu großer Puffer wäre auch nicht gut.

    Wärmepumpentarif hab ich keinen und werd ich mir auch keinen nehmen.



    ich danke euch auf jeden Fall für alle eure Meinungen und Tips! Werde noch 2-3 weitere Angebote reinholen (auch von anderen Marken) dann sehen wir weiter

    Ich habe aktuell einen WP Thread am laufen aber möchte den nicht unterbrechen mit meinen 2 kleinen Fragen.


    1. auf welcher Seite ist eine WP am lautesten? Ich gehe schwer von der Vorderseite aus, wo die Luft raus kommt?



    2. In wiefern kann man 90° Biegungen in Kältemittelleitungen machen?

    Ganz groß gezeichnet und erklärt.

    Die WP kommt evtl hier auf das Flachdach.

    Die Leitung würde ca 3,5m waagerecht verlaufen, dann 1m runter. dann in die Wand rein (40cm dick), dann senkrecht runter ca 5m.

    Sprich es gäbe 3x90° Winkel direkt hintereinander...oder geht man lieber diagonal durch die Wand?

    hier 3 Bilder :D hoffe es ist verständlich