Beiträge von MarAlz

    So was ist gemeint. Nur mit evtl. 2-3 Pylontech Einheiten.

    https://greenakku.de/Heimspeic…O4-mit-VenusGX::1888.html



    Hier auch weiter ausgeführt:

    So.


    Endlich gibt es wieder ein Update.


    Die Anlage läuft und ich bin zufrieden.


    Seit dem 24.01. habe ich einen Zugang zum Remeha KWK-connect.


    Ich hatte an einem Donnerstagabend eine Störung (Keine Can Bus Kommunikation zur FC. Die FC war abgeschaltet und hat nicht produziert). Dann habe ich meinen Ansprechpartner schon mal vorab eine E-Mail geschrieben und habe am Abend noch eine Meldung bekommen gehabt, dass er es weiterleitet. Am Freitag meldete sich der Support, dass die Softwaremenschen das Problem aus der Ferne nicht lösen könne und ein Techniker erst am Montag kommen könne, da meine Heizung ja warm ist und der Notdienst am Wochenende sich hauptsächlich um die kalten anlagen kümmern würde.


    Montag Vormittag haben die Softwaremenschen die Anlage doch wieder zum Laufen bekommen und parallel hatte sich ein Servicetechniker bei mir gemeldet, dass er eigentlich später kommen wolle. Ich habe ihm abgesagt, da die Anlage wieder läuft und ihm die Nachricht noch nicht erreicht hatte.


    Service Geschwindigkeit ist bis jetzt top.



    Um mich mal auf folgenden Beitrag / Topic zu beziehen.


    Ich habe durch die Zirkulation aktuell 28-33 Brennerstarts am Tag. Kann man auch gut beim Temperaturverlauf im Anhang sehen.


    Bisher hat das Zusatzheizgerät die FC temperaturmäßig auch noch nicht überfahren. (Noch hatte ich keinen Sommer, da die IBN erst am 24.09. war)

    das dürfte im Winterhalbjahr auch schwierig sein. Außer man hat nachts irgendwo einen Bypass offen.


    Im Hintergrund habe ich mich ein bisschen Schlauer gemacht, welche Technik von anderen Anlagen wiederverwendet wurde.


    -ja, es ist ein Dachs. 0.8


    -Der Regler/Bediendisplay ist ein MSR3 vom normalen Dachs mit angepasster Software.

    Leider wurde die GLT Schnittstelle herausprogrammiert/ komplett deaktiviert und somit bekomme ich keinen einfachen Zugang über die Modbus TCP Schnittstelle.


    Was jedoch möglich ist, ist, dass man sich die Daten über die Websocket Verbindung vom Remeha KWK-Connect oder Dachs Portal Gen2 holt. Da bin ich am Basteln.


    Ach ja, und ich kann mich mit meinen Remeha Log-in Daten beim Dachsportal2 einloggen und dann ist meine Anlage in der online Visu halt grün lackiert, aber mit mehr Einstellmöglichkeiten.


    Mittlerweile habe ich auch nen M-Bus WMZ im Heizkreis und einen M-Bus Wasserzähler im Zulauf vom Heißwasser.


    Aktuell offene Baustellen:

    - Daten aus der Anlage Sammeln / Auslesen mit einer Websocket Verbindung.

    - Ich überlege. / verhandle noch über einen Batteriespeicher RE: Stromverbrauch Verrechnung mit Erzeugung?

    - Alle Daten die ich sammel / Logge zentral aufbereiten und visualisieren.


    Weitere Informationen werde ich Posten wenn sie spruchreif sind / veröffentlicht werden können.

    Über meinen AG bin ich in dem Bereich ein bisschen aktiv.


    Mein Chef hat es mir Mal ganz einfach erklärt



    Ein kleines ausgeholtes Beispiel


    Es werden 10gwh gebraucht.

    Vermarktet wird folgendes:

    2gwh gibt es über Windkraft für 0,034€

    3gwh gibt es über PV. für 0,072€ inkl EEG

    4,7gwh gibt es über Braunkohle für 0,032€

    0,3gwh gibt es noch von einem hoch flexiblen Biogas BHKW aber der Betreiber sagt er macht das Ding erst bei 0,186€ an.


    Da der Strom von allen Produzenten gebraucht wird werden alle Angebote bestellt und alle Vermarkter bekommen den am höchsten verlangten Preis von 0,186€


    Wenn der Preis negativ wird ist es halt genau anders herum. Wenn die einspeisende Anlage nicht herunter geregelt werden kann macht der Vermarkter / Anlagenbetreiber / Stadtwerke Minus.



    Aktuell haben wir eine Unterkapazität an günstigen erzeugenden Anlagen durch die Kohle und Atomstrom Abschaltung.


    Der Markt reguliert sich einer Meinung nach in 1-5 Jahren da die Angebot Nachfrage Verhältnisse für Produzenten aktuell sehr nett sind.

    Da kann ich dir fast zustimmen aber letztes Jahr war es 2 Wochen lang mit ca. Minus 10 ein bisschen kalt.


    Grüße aus dem nördlichen Münsterland.


    Wenn es nach alten stabilen Heizungen geht möchte ich im alten Haus den Kohlekessel den wir da 2007 eingebaut hatten.


    Mein Schwager bekam noch 7to debutat und die letzten 3 to haben wir dann für ca. 300€ zugekauft.

    (Alter Bauernhof 2x 250m2 fast nichts isoliert aber 50cm Sandstein Wände.)

    sailor773 mein Nachbar hatte auch erst mit knapp 10.000,00€ gerechnet. Hatte er wohl Glück gehabt. Die waren 1,5 Tage da gewesen.


    Evtl. War es etwas günstiger weil sie danach direkt 100m weiter auf der nächsten Baustelle waren.


    Aber bei solchen Preisen sollte man mittlerweile immer mal nen Angebot dafür einholen...


    Kein Lüftergeräusch im Garten und im Winter Strom sparen....

    Seppel schon einmal ein eine Erdwärme Pumpe gedacht?


    Im Winter ist der cop bedeutend besser.


    Der Neubau vom Nachbarn hat eine bekommen und mit deinen heizkreis Temperaturen bist du ja eigentlich voll dabei und über 50°C für den Pool sind dann auch noch erreichbar.


    2x Bohrung a 60m hier bei uns an der Hanglage in Sandstein. (Ca. 80w pro Meter mit ~9,5kw) haben laut Rechnung 5800,-€ gekostet und bringen selbst im nen guten cop / Jaz


    Laut seinem Heizungsbauer soll er auf 3,5-6 kommen ( je nach Warmwasser Anteil)

    Jaz Rechner: https://www.waermepumpe.de/jazrechner/






    Alles Natürlich mit Dachs oder Heizung als spitzenlast / Notnagel / zusätzliche Stromerzeugung

    man muss auch nicht alles können.


    Wenn man in den Bereich zu basteln ( löten, Programmieren, Raspberry etc.) Nicht so viel Interesse / können hat empfehle ich gerne folgendes Gerät, da da schon alles drinnen ist mit auslesen, loggen, visualisieren und später auch zu eine Hausautomatisierung weiter geben.


    https://shop.powerfox.energy/p…om?variant=37687960404144



    Was ich da aber negativ finde ist, dass man ab dem 4. Jahr pro Jahr für deren Webservice 5-9€ pro Jahr zahlt. ( Ich weiß nicht ob es dann auch ohne ab geht wenn man lokal direkt alles aus dem Gerät ausliest (müsste Mal wer nachfragen))

    Moin sailor773 ,


    Hast du schon irgendwie nen Datensammler bei vor im Haushalt?

    Home Assistant, Io Broker, mqtt oder oder oder??



    Ich weiß jetzt nicht ob bei deinem Zähler noch eine kleine Metallplatte hinterm Kunststoff ist oder nicht. ( Wenn ja wird es leichter)


    Es gibt Leseköpfe die du dran hängen kannst die dann den Lesebefehl senden.


    Ohne pin bekommst du je nach Hersteller mindestens folgendes:

    Wert Bezug kWh

    Wert Einspeisung kWh

    Aktueller wert in Watt + oder -


    Mit Pin bekommst du dann je nach Hersteller noch Spannungen und Ströme der Außenleiter cosPhi etc bla blubb.



    Ich sammel meine Werte mit nen lesekopf der ein einen esp8266 mit tasmota ( mit d0 SML Erweiterung aus dem creatonix Forum)


    Die werte werden dann per mqtt an meinen home Assistant geschickt zum loggen und visualisieren.

    Ich bin vor ein paar Tagen auch Mal über die Dachswelt von senertec Center Hagen gestolpert.


    Im Grunde packen die dir noch einen Modbus TCP Stromzähler bei dir ins Haus.


    Dann noch nen kleinen Kasten zum Datensammeln (und ggf. Verstellen) aus deinen Dachs mit der GLT Schnittstelle (MSR2 ) und dem Stromzähler.


    Die Daten kommen dann in die Cloud und für die Cloud kommen dann die monatlichen Kosten.



    Ich hätte da einige Ideen (wenn der MSR2 der in der angehängten Anleitung beschrieben ist verbaut ist)


    Z.b. ne nette HMI mit der ich beruflich zu tun habe oder ganz ganz günstig Home Assistant


    Läuft beides auf nen Raspberry



    Aber für sowas muss man Lust und können zum basteln haben.

    Evtl. Hilft dir das weiter.


    Anbei ein paar Anleitungen von um 2007. Leider ist die Website wohl seit einiger Zeit defekt.


    Ggf. Ist da was passendes dabei.


    Evtl. Hat jemand ja Zeit Muße und nen Server um die Dateien alle zu laden und wieder zur Verfügung zu stellen.


    Ich habe hier aktuell eine teilinvalide Frau und Kinder um die ich mich kümmern darf, dass ich jetzt leider nicht die zeit dafür finde. (Später schon noch)


    https://web.archive.org/web/*/…wnloads/technische_doku/*



    Hier noch Mal die Übersicht des Download Bereichs.


    https://web.archive.org/web/20…leben.de:80/downloads.php