Beiträge von Hausmeister60

    Hallo Swen,


    danke für deinen Beitrag werde gerne mal auf dich zukommen.


    Wollte noch hinzufügen das wir aktuell noch einen Eigenverbrauch über unsere 40 kw PV Anlage von 2015 dies würde in Volleinspeisung 12,7 cent Vergütung bringen.


    Würde mich auf weitere Tipps und Meinungen freuen.


    Danke Gruß Andreas

    Hallo zusammen,


    ich bin ganz neu hier im Forum und habe mich hier angemeldet um eure Empfehlungen war zunehmen.


    Aktuell betreiben wir eine Hähnchenmast in einen 450qm Stall der 6 x im Jahr für 3 Wochen auf 32 Grad (Tag1) bis 20Grad (Tag20) geheizt wird, des weiteren haben wir zwei Häuser mit je 250Qm einen Neubau (2016) und ein altes Bauernhaus mit Heizkörper.


    Das ganze wird aktuell mit einer 50 kw Hackschnitzelheizung geheizt + Gaskanone + Wasserführenden 7kw Holzofen


    Der Neubau und auch der Geflügelstall wird mit Fußbodenheizung beheizt der Altbau mit Heizkörper.

    Stromverbrauch liegt bei ca. 15000 kw/h pro Jahr.


    Zur aktuellen Situation muss man sagen das der Hackschnitzelofen für die zwei Häuser super reicht aber sobald der Stall dazu kommt läuft er Tag und Nacht durch und Gaskanone ca. 10h am Tag bei ca. 0° Außentemperatur der wasserführende Ofen läuft natürlich auch Tagsüber.


    Jetzt planen wir einen neuen Stall mit 1100 qm Fläche da soll auch wieder eine Fußbodenheizung eingebaut werden sowie auch eine Raumluftheizung da die 32° durch die Fußbodenheizung alleine nicht machbar ist. Berater behaupten pro qm sind ca. 130 Watt notwendig.

    Der Stromverbrauch wird sich wahrscheinlich bei 25000 einpendeln.

    Die zwei Ställe würden dann versetzt zum heizen sind und nicht zusammenfallen.


    Meine Überlegungen sind:


    50 kw Hackschnitzel (Bestand)


    +


    - Holzgas BHKW 110 kw th.

    - Dachs 20 BHKW + 50 kw Hackschnitzelheizung

    - 140 kw Hackschnitzelheizung

    - 3x 45 kw Gaskanone ( Fußbodenheizung weglassen)


    ca. 250 m3 Hackschnitzel von eigenen Wald sind jährlich vorhanden.


    Hoffe ich hab meine Planungen einigermaßen verständlich beschrieben, würde mich über Tipps und Meinungen dazu freuen.


    Gruß Andreas