Beiträge von Fjoemann

    Hi,

    denke wie vor 26 Jahren CO2 orientiert, habe die PV Leistung nie nachgerechnet, freue mich dass dies so funktioniert hat, nach dem Stirling ( Ausgang ungewiss) wird es nicht einfach mich von der Brennstoffzelle zu überzeugen, zumal das Haus von 1954 ist, aber super gedämmt etc..


    Melde mich in der nächsten Woche nach dem Viessmann Besuch, habe über Energy World gekauft, dort hin auch die Schadensmeldung Mitte Dezember, denke EW hat dann Viessmann informiert..

    bin gespannt. Aber das Forum ist super, man fühlt sich betreut, aber wohl auch primär Problemmeldungen hier...

    Mon Dieu,

    Wenn ich das so lese bleibe ich bei meinem Kaminofen.

    Pv 25 Jahre alt , keine Förderung mehr, der Gedanke ist den PV Strom (Sommer) und Bhkw Strom ( Winter) auch per Speicher ins Haus und Auto zu packen ( e smart, 17 kw) vll irgendwann den Akku Strom des Autos auch im Haus zu nutzen, der gekaufte Speicher der Firma Jamp aus Wuppertal hat nur 6/7 kw..PV seit 94 immer noch 80 % Leistung, der Sterling lief 3 Jahre mit zu wenig Leistung aber störungsfrei...bin gespannt was kommt.

    Hallo,

    Haben Sie vll vom ähnlichen Schicksalen"

    gehört, wie würde das denn besten/schlechtestenfalls aussehen? Hier im Forum wenig dazu, was mach ich mit den Finanzamt Forderungen?

    Firma Jamp meint dass ich mit Speicher mehr einspeisen würde, aber die Vitovalor liefert ja noch weniger Strom. Die alte intakte Viessmann Btennwert Heizung lief 23 Jahre, nur 2 kleinere Reparatur, das waren noch Zeiten..

    Hallo, vielen Dank für die Tipps, da ja Viessman den Sterling Mitte Januar warten will, obwohl die Wartung gerade durch Energy World erfolgt ist, der den Sterling aber nicht hat reparieren können, bin ich gespannt wie sie die niedrige Stromproduktion erklären. Ich wusste gar nicht wie wenig/viel ich produziert habe, hatte aber immer nur lächerlich niedrige Werte ans FA melden können.

    Soll ich den Sterling überhaupt austauschen oder reparieren lassen? Fürchte da kommt Schlimmes auf mich zu..bin für Tipps sehr dankbar, Gruss

    Hallo,

    Langsam mehr Klarheit,

    Der 8345 Wert ist allerdings nur 2923 qm,

    Allerdings habe ich auch die 9000 Werte ausgelesen, bekomme dort Anzeigen für Brenner 1 und 2, wenn ich die addiere komme ich auf 6675 qm.

    Habe Ihre Gleichung mal mit dem erzeugten Strom von 6953 kw gerechnet, dann komme ich auf 7,68 % ..würde gerne noch 2.5 % finden, bin aber nicht Trump von daher wohl schlechte Karten?

    Herzlichst FJ Joemann.

    Guten die unten links beleuchtete kw Zahl am Gerät ist 6953 , hatte ich schon mal angegeben, mein 2ü17 neu installierter Rücklaufstromzähler zeigt im Rücklauf 2334 kw an.

    Mit 12000 Werten ist dan ichs, nur der gesamte Stromverbrauch in 3 Jahren ist über 20000...


    Denke ich habe einige Daten nur jährlich abgelesen und muss da bei den 9000 Werten noch einiges addieren, werde es heute noch mL versuchen, wobei mir Ihre Leitwerte sicherlich helfen können,

    Einen schönen Tag, Gruss FJ Joeman


    Hallo , die geeichte Stromerzeugungsanzeige unten links am Vitotwin, beleuchtet, zeigt 6953 kw , etwas weniger als die gesamte abzulesende strommenge 7563 , dies geteilt durch den Gasverbrauch ergibt dann 7.4 % , auch das wäre wohl zu wenig, bis zum 15.12 hat der Sterling brav gebrummt, nie die FB genutzt um Sauna oder E-Auto durch bhkw Strom zu füllen, von daher enttäuscht , dass ich die 10 % mit dieser groben Rechnung nicht erreicht habe. Bin gespannt was Viessmann da Mitte Januar machen wird.

    Guten Morgen,

    2 Hochschulabsolventen ( Literatur ) , rechnen...kaum brauchbares Ergebnis, aber wir glauben nah dran zu sein...

    Was bedeutet der Schrägstrich hinter dem S. / ist das ein Teilungszeichen?

    Unsere Werte

    G= (verbrauchte Gasmenge =93088 kw: G =390880kw, GS : 2923 qm oder ca. 29230 kw, S = 2334 kw,(abgegebene Strommenge) ET = 7563 kw

    Können Sie damit vll uns etwas auf die Sprünge helfen, Natürlich nicht rechstverbindlich, nur als Tipp? Herzlichst FJ Joemann.


    Bitte das zweite G ignorieren, wohl ein Zahlendreher..

    Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort, werde mich bemühen das Ganze so anzugehen..bin sehr auf meine Zahlen gespannt.


    Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort, werde mich bemühen das Ganze so anzugehen..bin sehr auf meine Zahlen gespannt.

    Hallo, kann leider nur die Einträge bis 8346 ablesen, dann springt die Anzeige zurück auf 8341, unter 8346 habe ich 12,65 Mw/h, Wärmeerzeugung, der Strommesser oben links zeigt 6953 kw, das ist ja fast ein 50/50 Verhältnis...denke da stimmt Vieles nicht..

    Gruss FJ J.

    Hallo allerseits,

    Habe das gleiche Problem wie Steffi, das FA will die 4700 Euro zurück plus 470 Euro Zinsen die ich beim Kauf zurückbekommen habe weil ich die mir empfohlene unternehmerische Nutzung gewählt

    Habe.

    Kann leicht alle meine Daten auslesen und würde mir wünschen das jmd. Wie Sailor mit totalem Durchblick mir grob sagen kann ob ich zahle muss oder nicht.

    Zudem läuft nach 3 Jahren zuverlässiger Tätigkeit seit Mitte Dezember der Stirling nicht mehr, Reparatur Mitte Januar...Bin extrem gespannt wie es weiter geht.

    Hallo, Habe mich 2017 zwecks Kaufpreisminderung um ca.5000 Euro für die Unternehmer Regelung entschieden, monatlich meine Erzeugungszahlen übermittelt , nun jährliche Umsatzsteuervoranmeldungen, vor 3 Monaten Umsatz steuer sonderprüfung mit dem Ergebnis der Rückzahlung der MWSt plus 470 Euro Zinsen.

    Fühle mich mehrfach getäuscht, vom Verkäufer des BHKW der die Erstattung der MWSt als selbstverständlich ansah, vom Finanzamt, welches durch freundlichen Besuch nichts Unangenehmes andeutet, von der Politik die solche Tricks ermöglicht.

    Wisst Ihr Rat?