Beiträge von Ewald

    Hallo,

    hier kann ich auch mal einen Beitrag leisten. Wir betreiben seit drei Jahren einen Außenpool mit ca. 4x8x1,6m Größe. Genau so wie es hier bereits empfohlen wurde mit PV und Wärmepumpe. Wir hatten auch zuerst an Solarthermie gedacht, uns wurde aber von allen seiten davon abgeraten, im Nachhinein zurecht.

    Vorteil der Wärmepumpe ist ganz klar die längere nutzbarkeit des Pools im Jahr. Wir beginnen mit der Beheizung bereits im April und nutzen ihn bis Oktober, mit einer Solarthermie wäre das nicht machbar. Klar muss mann dass auch in Teilen mit Strom aus dem Netz heizen aber die Masse kommt doch von der PV, über die Saison ca. 85%.

    Thema morgens schwimmen. Kein Problem, mit einer günstigen Rollabdeckung z.b. von Bieri verliert das Wasser über Nacht nur 2-4 Grad, wir heizen nur tagsüber (PV Strom) mit der Wärmepumpe das Wasser auf 29 Grad, da kann man dann morgens mit min. 25 Grad noch gut schwimmen.


    Tobi