Beiträge von jarekin

    Und selbst wenn es 200 Euro im Jahr mehr kostet, du schonst die Umwelt.


    Bin mit meiner Panasonic WH-MDC05H3E5 zufrieden.


    Im Moment unterstuetzt sie noch meinen Oeler im bivalenten Betrieb. Wenn die Tanks leer sind, fliegt der Oeler raus, dann sind die Moderinisierungen eventuell soweit, dass ich garkein zusaetzliches Heizsystem mehr brauche. Somit waer dann auch der Schornsteinfeger nichtmehr noetig und ich hab nen weitere freien Termin im Kalender ;)

    Kenne mich nicht aus und habe auch kein Vitotwin.

    Meine alte Heizkreispumpe meinte auch "Smart" zu sein und "Nachtab-senkung/-schaltung" erkennen zu koennen und hat sie auch gemacht, allerdings ging sie immer nach 2h/3h wieder an, obwohl sich an meinem Oel-Brenner nix getan hat.


    Hab ich dann abgeschaltet das Feature. Kann mir besseres vorstellen als ne Pumpe die 2 Uhr in der Nacht fuer unidentifierbare Geraeusche im Haus sorgt...

    Die Idee ist gut. 1 Bitcoin ist gerade etwa 30.000 Euro Wert. Wenn dieser Wert erhalten bleibt, stimmt die Rechnung noch ein paar Jahre. Bitcoin-Berechnung wird naemlich aufwendiger je mehr Bitcoin existieren.


    Hab kein Bock mich damit zu beschaeftigen, aber einen Tipp moechte ich dir mitgeben, falls du das wirklich ernsthaft machen willst:


    Bitcoin-Berechnung mit dem Rechner und Grafikkarten ist 2. Wahl. Es gibt ASICs, die wesentlich effizienter Bitcoins berechnen, aber es kann sein, dass es sowas gerade nicht zu kaufen gibt, weil die Hersteller, statt ihre Hardware zu verkaufen, selber gerade Bitcoin schoepfen.

    Finden? Die IP und der Port sind dem BHKW-Besitzer natuerlich bekannt, denn er stellt das ja in seinem Router ein.


    Und wieso mehrere Stunden? Ne Teamviewer-Verbindung aufzubauen dauert:

    5 Minuten URL eingeben

    5 Minuten richtigen Download finden

    5 Minuten den Download auf der eigenen Festplatte wiederfinden

    5 Minuten Teamviewer starten und die ID-Anzeige (Laptop) bzw -Eingabe (Rechner BHKW-Besitzer) finden

    5 Minuten telefonieren um die ID durchzusagen und sich dabei 2mal zu vertippen.


    Also man kann sich auch anstellen.. natuerlich duerft ihr auch:

    - zur Post rennen

    - Laptop aufgeben

    - sich ueber die Versandkosten aergern, die man haette sparen koennen

    - sich ueber die kaputte Festplatte im Laptop wundern, bei DEM sorgsamen Umgang der Post mit dem Paket


    PS: Ich klinke mich an dieser Stelle jetzt mal aus. Wer noch ernsthaft Hilfe dazu braucht, schreibt bitte ne PM.

    alikante:

    2 Schwierigkeiten:

    1. Fremd-Laptop mit Java und Internet will Verbindung zum BHKW aufnehmen

    2. BHKW-Besizer will Bildschirm des Laptops sehen


    2 Loesungen:

    1. Portfoward von BHKW ans Internet im Router des BHKW-Besitzers

    2. Teamviewer auf Laptop starten und aufm Rechner des BHKW-Besitzers, damit der Bildschirm vom Laptop an den Bildschirm vom BHKW-Besitzer weitergeleitet wird. Die Parteien "Laptop-Besitzer" und "BHKW-Besitzer" finden sich ueber die angezeigte Teamviewer-ID schnell und zuverlaessig.

    Leute,


    wie waers mit nem Portforward (BHKW->Internet) und Teamviewer (Zum Zugriff mittels Java), statt so einem Aufwand wegen einem Stueck Software-Anforderung zu betreiben? oO


    An alle folgende Mecker-Kommentare;

    Ja, richtig, Port 80 macht man nicht zum Internet auf, muss man ja auch nicht, jeder Router kann mittlerweile den externen Port 57421 auf den internen Port 80 weiterleiten.

    Ja, richtig, es gibt auch Scanner da draussen, die alle Ports abscannen, aber da der Vorgang hoechstens 20 Minuten dauert, sollte das Risiko ueberschaubar sein, wenn danach die Weiterleitungsregel im Router wieder geloescht wird.

    Was ist das denn fuer eine Art? Du musst doch ein Mindestmaß an Infos dalassen, sonst muessen 10 Leute sich die Muehe machen dir ne eMail zu schreiben und wirst auch garantiert 10mal die gleichen Fragen bekommen...

    Konkrete Hilfe:

    1. Lies das Datenblatt deiner Batterien. Dort gibt es eine Angabe, die ungefaehr wie folgt lautet:

    - maximaler Ladestrom

    - maximaler Strom

    - maximum current

    - Imax

    2. Dann liest du das Handbuch deines Wechselrichters und traegt diesen Stron dann an der passenden Stelle im Wechselrichter ein.

    3a. Danach suchst du im Internet nach einem Batteriemanagementsystem fuer deine Batterie. Dabei achtest du auf die maximal in Reihe schaltbaren Zellen ODER

    3b. Du gehts zum Elektrotechniker deines Vertrauens (NICHT Elektriker) und gibts ihm den Auftrag dafuer zu sorgen, dass deine Batterien ausbalanziert sind.

    Boah, ich haette auch gern so guenstige Batterien, dass ich Willens bin die mit unbegrenztem Ladestrom zu killen ;)


    Wenn du das mit dem Ladestrom rausbekommen hast, hab ich direkt den naechsten Stichpunkt fuer deine TODO-Liste: Balancing


    Und ja, auch hier geht nicht einfach AUGEN ZU UND DURCH. Du riskierst Schrott innerhalb kuerzester Zeit. Die erste Batterie schmilzt, die letzte fragt sich wo die Leistung bleibt...

    Benutzer bkohl hatte auch den Vorschlag gemacht, die Kommunikation doch einfach mal mitzuschnueffeln.


    Deine Software benutzt USB um mit den WR zu kommunizieren? Die Software Wireshark kann auch unter Windows mitlesen.


    Bei einem Befehl wie QMD<cr> aendert sich ja nix, da ist die CRC ja sowieso immer gleich. Auf Deutsch heisst das, du kannst die mitgelesenen Befehle (incl. CRC) einfach weiterverwenden.