Beiträge von silverstonee

    Meine Anlage läuft seit 2014 noch mit dem ersten ENS. Der Zusatzbrenner ist seit Anfang an deaktiviert und der Stirling ist permanent auf 600W begrenzt. Die max. Vorlauftemp in den Heizkreisen ist bei NAT um die 42°C. Somit denke ich, dass meine Anlage thermisch eher weniger belastet ist.


    Nun stelle ich auf Wärmepumpe um, da ich viel PV auf dem Dach habe. Die Anlage ist hier im Markt zu finden, falls jemand Interesse hat.


    Gruß

    Hat jemand Interesse an einen Vitotwin 300 W von Viessmann?


    Das Gerät ist noch in Betrieb, wird aber demnächst gegen eine Wärmepumpe ersetzt.

    BJ. 2014

    Zusatzbrenner war nur anfangs für 45 Tage in Betrieb,ist somit fast neu.

    Der Stirling lief immer auf 600W begrenzt.


    Insgesammt wurden mit dem Gerät ca. 12500m³ Gas verheizt und ca. 15000kWh Strom erzeugt.


    Abzugeben sind der Vitotwin und die beiden Mischereinheiten inkl. Pumpen. Siehe Foto rote Umrandung. Ohne Speicher!

    Ich lege auch noch ein neues Luftumschaltventil als Ersatzteil dazu.


    Das Gerät kann gerne besichtigt werden um sich von der einwandfreien Funktion zu überzeugen.

    Danach lasse ich von Gasversorger den Gasanschluss stilllegen und werde das Gerät demontieren.


    Standort Freiburg im Breisgau.


    Nur an Selbstabholer!


    Preisvorstellung 999€

    Die ENS Platine beherbergt auch ein Schaltnetzteil. Schaltnetzteile haben Elektrolytkondensatoren, die wie der Name schon sagt, eine Flüssigkeit beinhalten. Diese Elkos altern mit der Zeit und "kochen" aus. Erkennt man daran, dass sich das Gehäuse der Elkos aufbläht. Der Alterungsprozess wird durch hohe Umgebungstemp stark beschleunigt. Meistens laufen die Netzteile auch mit defekten Elkos, wenn man sie jedoch ausschaltet, können sie durch die defekten Elkos nicht mehr hochfahren.


    Läuft deine Anlage viel in Volllast? Auch viel mit Zusatzbrenner? Wenn ja, dann würde das eine hohe Temperaturbelastung für die Platine bedeuten.

    20 von den fehlenden 130 W Leistung gehen auf das Konto der Rücklauftemperatur. Die restlichen 110 W muss man woanders suchen.


    Stimmen denn bei Dir die Federlängen, insbesondere die hinteren? Wie oben beschrieben hat bei uns eine Korrektur bei drei Federn um je ca. 1-2 Millimeter (die vierte stimmte beinahe) eine um 50 K höhere Stirlingkopftemperatur und ca. 40 Watt mehr Leistung gebracht.

    Habe die Federn nachgestellt und tatsächlich um die 60W mehr Leistung. Die Federn waren rundum um die 2-3mm zu lang.

    Super Info! Dank dir. Ich werde meinen Heizungsbauer kontaktieren. :thumbup:


    Ich habe gerade die Werte abgefragt um zu sehen, was das Delta zwischen B24 und B25 bei meinem System ist.

    Bei mir scheint es mit ca. 46K OK zu sein, obwohl er nicht auf die Solltemp Stirlingkopf kommt und die Leistung nicht erreicht wird.


    Leistung Generator (Sollwert 1000W) 8200 870W
    Stirlingkopf Temp B24 7764 476°C
    Stirlingkopf Temp. B25 7765 430°C
    Rücklauftemp. 7769 42,1°C
    Stirlingkopf Temp. (Soll 525°C) 8360 476,4°C

    Habe noch keine Rechnung. Eine E-Mail von Viessmann spricht davon, das die Reparatur evtl. noch auf Kulanz gehen könnte.

    Auch keinen Kostenvoranschlag oder Kostenschätzung bekommen? Den Fotos nach zu urteilen war das ja eine größere Aktion, die nicht nur ein paar Euro kosten wird.

    Ich würde in meinem Fall z.B. nicht mehr viel Geld in das totgesagte Ding investieren wollen.

    Mein Gerät bringt auch nur noch 850W bei einer Stirlingkopftemp (8360) von 460°C bei einer Rücklauftemp von 41°C.

    Somit wird bei mir auch der Ringbrenner zugesetzt sein?

    Ich habe das Gerät zur Laufzeitenoptimierung grundsätzlich sowieso auf 600W gedrosselt, somit ist es jetzt erstmal kein Beinbruch.


    Solar_Oldi was hat denn die Reparatur gekostet?


    Gruß

    WOW! Diese Infos sind unglaublich gut! Vielen Dank dafür, das weckt neue Hoffnung, dass im Falle des Ablebens meines Brummkreisels doch nicht alles neu muss. Ich würde mir die Reparatur auch zutrauen.


    Mir schießt da gerate eine Idee in den Kopf. Ich habe eine sehr schlanke Endoskopkamera (ca. 8mm Durchmesser) , diese könnte durch die Öffnungen der Zündelektroden passen. Damit müsste man doch relativ schnell sehen können, wie der Zustand dieser Ceramic Collars ist.


    Muss ich mal messen, wenn ich Zeit habe.


    Danke fürs teilen! :thumbup:


    Gruß

    Warum ist bei dir die Rücklauftemperatur niedriger wenn er in die Trinkwassererwärmung geht? Soweit ich weiß, wird da hydraulisch ja nichts umgeschaltet? Ich hatte das so verstanden, dass im Trinkwasserbetrieb einfach so lange geheizt wird, bis die Zieltemperatur im oberen Bereich des Speichers erreicht wird und dabei die Drehzahl der Ladepumpe runter geregelt wird um höhere Vorlauftemperaturen zu bekommen.

    Hallo, Ah dann scheint das alles so normal zu sein denke ich. Man muss wissen, das im Vitotwin ca. 50 - 70 Watt in den Eigenverbaruch gehen. Somit werden nie mehr wie 920 - 950 Watt rauskommen. Sie auch Handbuch bez. Kaminlänge , Gasqualität. Die Leistung vom Stirling hängt von der Diff. zwischen Rücklauftemp. und Kopftemp ab.

    Ich denke, dass man da unterscheiden sollte zwischen was man mit einem Energiemessgerät am Ausgang misst und was der Vitotwin auf dem Display anzeigt. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass früher immer die 1000W auf dem Vitotwin Display angezeigt wurden. Natürlich kommen dann tatsächlich nur um die 950W hinten raus. Die Angaben die ich im vorherigen post gemacht habe, waren Vitotwin Display Angaben, somit sieht man bei meinem Gerät sehr deutlich dass er immer schwächer wird.

    Hallo,

    bei meinem Vitotwin war schon zwei mal die Netzüberwachnung kaputt, die oben links sitz. Sie erzeugt auch die Versorgung mit Strom für den ganzen Vitotwin. Auch das Mainboard wurde vor zwei Jahren schon mal ersetzt. Zur Zeit geht, obwohl eine Wartung frisch gemacht wurde, der Zusatzbrenner nicht immer an. Meistens nach dem Reset vom Fehler läuft er wieder. Viessmann will aber zur Prüfung kommen. Könnt Ihr bitte mal die Temp. Code 8260 Stirlinfkopf auslesen ? Soll max. 525 Grad , bei mir bekomme ich "nur" 477 Grad.

    Kann ich heute Abend mal machen. Ich muss dazu die Speicherzwangsladung aktivieren, da ich meinen im Normalbetrieb auf 600W kastriert habe um längere Laufzeiten zu bekommen. Aber ich vermute mal, dass ich auch niedrigere temperaturen habe, da meiner auch nicht mehr die volle Leistung bringt.