Beiträge von BHKWMiltitz

    Liebe Forumsteilnehmer,


    ich habe das vorhergehende Thema zu EEG Umlage ausführlich gelesen. Leider kann ich für unser Problem immer noch keine Lösung erkennen.

    Hier mal unsere Konstellation:

    - BHKW 15 KWel betrieben von GbR mit Lieferung an Dritte.

    - errichtet nach KWK-Gesetz 2009 (im Jahr 2009)

    - war EEG Umlage befreit nach KWK-Gesetz, da Strom in"unmittelbar räumlicher Nähe" auch für Dritte verbraucht wurde

    - GbR betreibt eigenes Nahwärmenetz und Stromverteilung

    - GbR hat nur einen Netzanschlusspunkt

    Bisher wurde noch von keinem eine Forderung bezüglich EEG-Umlage an uns gestellt.

    Über mir schwebt nun das Damoklesschwert einer kompletten Nachzahlung der EEG-Umlage seit 2014 im extremsten Fall oder die EEG-Umlage muss wegen Bestandsschutz weiterhin nicht entrichtet werden.


    Wer kann da hilfreiche Tipps geben?


    Danke!

    :P Wir betreiben das ec-Power XRGI-15 jetzt seit 4 Jahren und sind sehr zufrieden. Das Teil steht bei uns im Keller und ist praktisch nicht zu hören. Wir haben ein Nahwärmenetz für 8 Gebäude und unser eigenes Stromnetz. Die Einsparungen aus dem Betrieb der Anlage decken im Prinzip die Finanzierungskosten. Details gibts bei Interesse.