Beiträge von Hoffmann Allradtechnik

    moin moin!


    soooo...ich muss doch den trade mal wieder entmotten.... :D


    im prinziep sind oben genannte daten noch aktuell...das objekt wird momentan mit gas und elektrisch :sos: beheitzt...Umgerechnet auf HEL ergibt das einen jahresverbrauch von etwa 6000 liter...ich habs mal nachvollzogen, das stimmt so in etwa....durch dämmung usw könnte man fast auf 3000 liter herunter kommen... allerdings hat schon ein nachbarbedarf an fernwärme angemeldet, und einige (unbeheitzte) werkstatträume würde ich auch gerne mit einbinden, da dort cnc-maschinen reinsollen,die frost oder dergleichen übelnehmen...


    der verbrauch währe dann wieder bei 5000-6000 litern Heizlölequivalent (soll aber durch gas gedeckt werden...)


    den stromverbrauch habe ich auch mal beobachtet....das minimum nachts liegt so um 500-1000 watt


    üblich ist abends so 4-5 kw


    das maximum tagsüber bis zu 40 kw


    üblich sind eher 20 kw


    ich favorisieren ein BHKW wie den dachs...platz für grosse pufferspeicher habe ich....kein thema...


    alternative währe eine hotzhackschitzelheitzung, aber die ist eher teuerer und braucht 6-8 mal soviel platz wie der gas dachs (wegen spähnebunker usw.)



    wer im rhein-main gebiet ist nachweisslich kompetent für den dachs und hat schon mehrfach komplette anlagen erstellt?


    mein örtlicher heizungsbauer meinte zum thema dachs nur ??häää?? :freunde: ich hege zweifel, ob der das konsequent hinbekommen würde...


    mal so der aktuelle stand...über komentare würde ich mich freuen!


    mathias (hoffmann allradtechnik)

    moin moin!
    auch auf die gefar hin, das ich es irgentwo im forum überlesen habe...
    was kostet die ENS? ca?
    es eilt etwas, weil das angebot heute nachmittag ausläuft.
    auf jeden fall schonmal vielen dank!! (y)
    super forum
    mfg: mathias :D
    ps: gibt es im rhein main gebiet jemanden hier im forum, der dachs-anschluss-berechnungs-einbau -kompetent ist?
    (und am entsprechenden auftrag interessiert ist)
    (einbindung in die noch zu erstellende neue heitzungsanlage)

    moin moin!
    hmmm...also...die heitzleistung würde ich natürlich benötigen...klar...
    in einem anderen trade habe ich die bauliche situation bei mir, den jahresverbrauch und meine überlegungen zur beheitzung und stromverbrauch beschrieben...
    das mit der förderung ist natürlich ne relevante überlegung...
    klar ich kann mir auch selbst ne rechnung stellen, die heizung läuft in ner völlig anderen schublade als die allradtechnik...
    und bei 80 euro/stunde arbeitszeit wird so ne überhihlung sehr schnell sehr teuer :] :D
    mfg: mathias :D
    ps: das ist doch ein dachs der ersten stunde oder...?
    an welchen schlimmen mängeln krankt der normalerweise oder ist sowas typischerweise "durchrepariert"?

    moin moin!
    ich bin nach wie vor am überlegen einen dachs anzuschaffen...
    ich habe in ebay folgendes angebot gefunden:270191529824

    zitat:

    Biete hier eine Heiz Kraft Anlage von Senertec an die Anlage ist ca Bj. 95 und hat ca. rund 50200 Betriebsstunden runter sie ist in einem sehr guten zustand und ist regelmäsig gewartet worden, hat einen neuen kabelbaum bekommen.


    Der Artikel muss abgeholt werden, er wird nach der Auktion abmontiert und steht dan zur abholung bereit.


    So und jetzt das übliche da ich privat man bin kan ich keine Garantie geben. Viel spaß beim bieten


    bei der laufleistung sichrlich ne gurke oder...zumal nix gemacht....#
    aber : wenn ich kolben+zylinder tausche, und alle anderen verschleissteile hab ich doch für 3000 euro an material, die ich noch reinstrecke nen runderneuerten dachs oder?
    ich kann alles daheim selber machen... ich überhohle lkw-motoren und lkw-getriebe in meiner eigenen werkstatt...ser dachs motor sollte kein problem sein... aber was ist mit steuerung und dem gasteil?
    befinden sich da bauteile darunter deren zulassung erloschen ist, oder ähnlich garstiges?
    ich könnte das ding halt zerschlachten und in aller ruhe überhohlen...
    oder mache ich einen kapitalen denkfehler???
    für euren rat währe ich dankbar.
    mfg: mathias
    ps: wenn jemand unbedingst auf das ding bieten muss, weil er den schon lange sucht, kurze mail an mich. dann halte ich mich raus...
    würde mir das ding ansonsten als winterbastelprojekt hinstellen... :D

    ok...erstmal vielen dank euch allen für die infos!
    echt ein klasse forum! :D
    ok...wenn man mal die nüchtere wirtschaftlichkeit aussenvorlässt und sich umweltpolitischen themen zuwendet
    was würde mich ein gasdachs etwa kosten...?
    für das weiter oben beschriebene obljekt, also mit grossem pufferspeicher. ohne gashilfsbrenner.
    natürlich auch ohne das rohrgedöns im haus... nur der dachs an sich mit dem zubehör was er benötigt, im gegensatz zur gasbrennwertheizung...
    übrigends sind auch komerzielle angebote erwünscht... (y)
    mfg: mathias

    moin moin!
    ja, klassischer kolbenfresser im anfangsstadium...(was sich natürlich anders als beim lkw bei einem einzylinder schon massiv auswirkt...)
    kann man eigentlich nur alles(zylinder und kolben) neu machen...anders währe murks...
    mal ne verständnissfrage...
    der gas-dachs und der (heitz)öl dach haben doch ganz sicher 2 verschiedene motorenöle oder etwa nicht?
    hintergrund: öl für dieselmotoren haben alkalisch additive(alkalisch reserve) die in der lage ist, die durch die dieselverbrennung ins motorenöl eingetragene schwefelsäure zu neutralisieren...
    nach meinem technischen verständniss müssten gasdachs und öldachs also verschiedene motorenöle haben @:pille
    mfg: mathias

    moin moin!
    ja der architekt hats in heizöl umgerechnet, weil anschaulicher... :D
    also 1800 liter sind nur bei ner komplettsanierung mit allem pipapo zu erreichen...ich denke mal so 3000 liter sind realistischer
    wieviele (GAS)dachsstunden entsprechen thermisch 3000 liter heizöl?
    und wieviele stunden muss er pro jahr laufen, damit er sich rechnet?
    den umweltaspekt lasse ich in der kalkulation mal aussen vor....obwohl ich natürlich gerne was für die umwelt tun würde.... (y)
    mfg: mathias

    moin moin!
    ich hätte noch einen grossen stromerzeuger rumstehen...
    diesel ist ein MAN V8 Saugdiesel mit ca 240 PS (gedrosselter lkw-diesel)
    der generatorsatz leiset ca 110 kw elektrisch...
    den satz könnte ich für lau bekommen, unter der auflage der eigennutzung(verkauf verboten)
    war ein notstromdiesel bei der feuerwehr, hat nicht mal 100 betriebsstunden.allerdings baujahr 1961.
    zustand tadellos, läuft, mit schaltschrank...
    inselanlage nicht für netzparalelbetrieb gedacht (der schaltschrank)
    der maschinensatz wiegt etwa 3,5 tonnen...
    platz und aufstellfläche hätte ich eigentlich...
    lagermöglichkeit für diesel oder pöl währe kein problem...
    allerdings müsste halt der komplette steuerschrank neu aufgebaut werden...
    hat jemand erfahrung mit dem betrieb solch grosse bhkw´s?
    mfg: mathias
    ps:grundlegende daten zum obljekt habe ich im dachs-technik-trede geschrieben...
    von hause aus habe ich mit fahrzugbau und lkw-technik erfahrung...elektrik auch...