Beiträge von a_krause

    Hallo,


    habe meine Recherche bzgl. Drehstromzäher beendet und schwanke nun wieder mal aus Unwissenheit zwischen 2 einzelnen Drehstromzählern (incl. Rücklaufsperre und einem ZweiWegDrehstromzähler).


    Was würdet Ihr mir raten:
    Ich kann mir vorstellen mit den 2 einzelnen Drehstromzählern eine Schaltung aufzubauen die lediglich die verbrauchte Leistung und erzeugte Leistung zu zählt.


    Dieses kann ich mir bei einem Zweiweg Drehstromzähler nicht erklären:
    Ist denn hier gewährleistet (oder kann ich eine Beschaltung aufbauen) die garantiert daß die erzeugte Leistung nicht wieder gleich als verbrauchte Leistung mitgezählt wird (sofern sie gerbraucht wird).


    Wie gesagt mein Ziel ist es eigentlich den Verbrauch des vom Stromlieferanten bezogenen Strom zu ermitteln und den vom BHKW erzeugten Strom zu ermitteln, wie es hoffentlich der Zähler meines Stromlieferanten tut.


    Könnt Ihr mich bei meiner Entscheidung helfen.


    Danke Andreas

    Hallo,


    aber ich bin mir immer noch nicht ganz sicher.


    Ist denn bei der Rücklaufsperre gewährleistet, daß dann auch keine Impulse auf dem S0 Kanal generiert werden?


    Ich möchte eigentlich den virtuellen Zähler vermeiden und suche daher immer noch nach kostengünstigen kleine Hutschienen-Zählern. Habt Ihr noch ein paar Modelle die Ihr empfehlen könnt. Den Enerment von Tom3244 habe ich gesehen aber scheint doch recht groß zu sein. Den AEG HC210 kann ich nicht finden?


    Danke Andreas

    Hallo Dachsgärtner oder wissende,


    vielen Dank für Eure Kommentare aber eines macht micht dennoch stutzig:


    Zitat:
    "Ansonsten müssen auch die "Privaten" Zähler rücklaufgesperrt sein, und so eingebaut sein, das der eine den Bezug, der andere die Einspeisung zählt, den rest kann man dann ausrechnen (gesamtverbrauch)".


    Woran kann ich erkennen ob ein Zähler rücklaufgesperrt ist?


    Zitat:
    Ich habe mir bei IIIbääähhhh elektronische Drehstromzähler mit S0 geschossen....
    30 Euro ist sehr günstig. Kannst Du Angaben über Typ o.ä. machen?


    Danke
    Andreas

    Hallo Gemeinde,


    war die letzte Zeit beruflic h sehr oft unterwegs so daß sich einige meiner Vorhaben verschoben haben aber zur Zeit kümmere ich mich um die Problematik eingespeister Strom und verbrauchter Strom.


    Mein Ziel ist es die Strombedarfsspitzen zu erkennen um dann den Dachs ggfs. einzuschalten.


    Da ich aber als 5V Elektroniker und Hacker bzgl. Hausstrom keine Ahnung habe hätte ich da einige Fragen:Ö


    a) Ich habe mir 2 EinphasenWechselstromzähler mit S0 Schnittstelle besorgt.
    Mit der S0 Schnittstelle kenne ich mich aus jedoch die Frage wäre: Kann ich mir dieser Art Zähler die Stromerzeugung und den Stromverbrauch messen?


    b) Ich werde diese natürlich durch einen Fachmann einbauen lassen jedoch die Frage wäre: Da gibt es doch L1, L2 und L3. Brauche ich da nicht für jede Phase einen Zähler? Zur Info: In meinem Schaltschrank habe ich eine 3-fach Sicherung für den Dachs eingebaut bekommen.


    c) Wie ist der Anschluss denn beim Dachs um die Stromerzeugung zu messen. Hat da jemand eine Skizze.


    d) Ich habe mir auch ein Dehnventil als Überspannungsschutz besorgt um meinen Dachs bzgl. Überspannung abzusichern. Hat jemand Erfahrung bzgl. Einbau?


    Danke
    Andreas

    Hallo bin sehr interessiert an Eurer Diskussion,


    habe jedoch seitens des Steuerberaters auch die Auskunft bekommen daß es äußerst schwer sein dürfte das FA davon zu überzeugen daß das BHKW im monovalentbetrieb nicht dem Haus als elementarer Bestandteil zuzurechnen ist. Insbesondere hier in unseren Breiten.


    Es sei denn das Haus gehört zu 100% der Frau /zum Beispiel/ und man selbst (als Besitzer) betreibt diese Anlage im eingenen Haus. Dann ist aber auch die eigene Wärmenutzung und Stromnutzung als Gewinn zu berücksichtigen.


    Lange Rede kurzer Sinn,


    Hat denn jemand irgendwelche Richterlichen Entscheidungen oder Grundsätze, bei denen die rechtliche Trennung (auch im monovalentbetrieb) begründet war.


    Alles andere ist meiner Meinung nach Spekulativ und vor allem interpretativ.

    Hallodele,


    ich habe auch schon mal nach einem Weg gesucht mit dem man die verbrauchten kwh ermitteln kann (sucht mal in diesem Forum nach M-Bus).



    Im Zuge meiner Fragen ergab sich dann für 2 Wegezähler folgendes:
    2Wegezähler geben so wie ich sie kenne immer nur ein Signal raus.
    Strommenge die fließt, aber leider nicht die Richtung


    Nachdem ich meine Datenerfassung per optischen Abgriff (Zählen der Blinkimpulse) kann ich oben erwähntes bestätigen. Bei meinem Zähler werden Blinkimpluse nicht richtungsabhängig unterschieden.


    Hier suche ich auch noch nach Lösungen (vielleicht kann man den Zähler umkonfigurieren oder ich muß doch auf M-Bus gehen).


    Hat denn mittlerweile einer das Problem gelöst. Wäre interessiert.


    Danke Andreas

    Hallo, hier Eure Antworten zum Gaszähler oder Stromzähler meiner Anlage wie oben im ersten Thread beschrieben:


    Gaszähler per Reed Relais
    Stromzähler per Fotodiode mit Verstärker, Schmitttrigger etc. was man halt so braucht.


    Ich würde auch gern den Strom per M-Bus abgreifen aber hier habe ich wieder das Protokollproblem. Nachdem ich das Dachprotokoll teilweise entschlüsselt habe fehlt mir im Augenblick die Lust dieses zu entschlüsseln. Aber vielleicht hat ja jemand dieses schon getan.


    Gruß Andreas

    Hallo Gesinnungsgenossen,


    nachdem ja immer wieder mal das Stichwort Datenbank auftaucht, werden sicherlich Interessenten daran teilnehmen wollen.


    Doch hierfür ist ein durchaus nicht zu unterschätzender Schritt notwendig. Wie komme ich an Daten des Dachses under anderer Steuerungssystem ran.


    Daher habe ich mal einen Thread aufgemacht der dazu dienen sollte mal vorzustellen auf welcher Basis Eure Datenerfassungssysteme funktionieren.



    Ich denke mal ich mach mal den Anfang:
    Ich habe meins einfach DACS getauft (Data Acquisition and Control System)


    Mein System (Eigenbau):
    Embedded System: ARM 9 Prozessor
    Operating System: Linux
    LCD Display für Quick Look Daten am Gerät selbst


    Dateninput:
    Dachs: Protrokolle 0xc0, 0x48 und 0x50
    MDHG33T1 (alle)
    GAS: Gaszähler wird gezählt (Berührungslos)
    Strom: Stromzähler wird gezählt (Berührungslos)


    Datenaufkommen:
    ca. 1MByte pro Woche


    Datenintervall:
    10 Minuten wenn Dachs aus
    2 Minuten wenn Dachs läuft


    Datenoutput:
    LAN,
    Parallel (16 individuelle IO Ports)


    Internas:
    Programmiersprache: C
    Datenbank: SQLite (auf SD Card im Embedded System)
    Power: 9-48VDC
    Power Consumption: 300mA@12Volt
    Interface: LAN


    Ziel jedoch noch Zukunftsmusik:
    Ausbau zum WebServer und
    Ausgänge sollen verwendet werden um Dachs einzuschalten
    wenn der Stromverbrauch hochgeht


    Anlage:
    Ein paar Bilder


    Viele Grüße und einen schönen Urlaub Andreas

    wenn Du interessiert bist gerne.


    Ich dachte jedoch, daß Du meine Daten haben wolltest wegen meinem Fehlercode 22, der ursprünglichen Intention meines Threads.


    Wie gesagt gib mir mail und ich schick Dir meine Implementierung.


    Aber ihr müsst mir bzgl meines Fehlers helfen.


    Versprochen.


    Gruß Andreas

    Hallo Tom,


    werde sobald ich einen Vollauf getätigt habe Dir diese Daten zukommen lassen.


    Hallo Mofaklaus,


    die Datendekodierungen werden ich Dir auch zukommen lassen.
    Ich muss dazu sagen, daß ich sie Dir nur als C implementierung zukommen lassen kann, da ich bei der Entwicklung meines Datensammelgerätes mit der Dokumentation etwas hinterher bin.


    Gruß Andreas

    Hallo Tom,


    bisher noch nicht (aus Zeitgründen).


    Ich warte nach meinem Urlaub noch ein passendes Zeitfenster ab und werde dann meinen Dachspfleger mit allen Informationen die ich soweit habe konfrontieren.


    Sollte es noch mehr Aspekte geben bitte lasst diesen Thread dann nicht sterben.


    Ich für meinen Teil verspreche Euch auf den Laufenden zu halten.


    Auch habe ich bei den derzeitigen Temperaturen noch keine Vollaufladung welches mein Problem stimuliert aufzeichnen können.


    Ich werde aber mal auf Winter umstellen und dann Euch mal meine Daten vom meinem Aufzeichnungssystem zukommen lassen. Vielleicht ergeben sich ja anhand der Daten neue Erkenntnisse. Ich könnte Daten des Datensatzes 0xc0, 0x48, 0x50 zur Verfügung stellen.


    Danke Andreas

    Hallo
    vielen Dank für die Info. Werde ich in meine Liste der Möglichkeiten aufnehmen.


    Frage1 : Hast Du vielleicht die Reparaturanleitung noch...


    Frage2: Welche Schäuche meinst Du. Meinst Du die flexiblen zwischen Pufferspeicher und Dachs oder interne.
    Wäre es da nicht besser man nimmt neue? Gibt es ein Kriterium daß mir zeigt daß diese zu sind?


    Vielleicht nochmal zur Problembeschreibung:
    Bei mir läuft alles super bis zu dem Moment, wo das Kühlwasser sagen wir mal 50Grad erreicht dann steigt das die Temperatur im Vorlauf sehr stark an fällt dann wieder ein bischen ab (auch die Kühlwassertemperatur) steigt dann wieder bis dann irgendwann der Dachs abschaltet.
    Wie gesagt dieses Verhalten nur wenn der Pufferspeicher nahezu voll geladen werden soll?


    War das Verhalten bei Dir ähnlich?


    Wie hast Du denn den Schlamm aus dem Pufferspeicher bekommen?


    Gruß Andreas