Wie lange hält ein Gasdachs?

  • Hallo Forum,

    die Frage steht ja schon im Betreff...


    Kann ich mit gewisser Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass ein (jetzt neuer) Gasdachs 15 Jahre bei 5.000 Jahresstunden hält? Dass Reparaturen fällig werden, ist klar. Aber ein kapitaler Schaden?


    Es sind ja immer wieder welche bei ebay mit 80tsd Stunden... aber die, die keine 80tsd Stunden durchgehalten haben, sind halt nicht bei ebay. Von daher...?


    Viele Grüße Arno

  • Die Garantie wird dir wohl keiner geben können.


    Ich denke für 50.000bh sieht es realistisch gut aus (habe aber von speziell Dachsen keine Ahnung)


    Die Wartung ist halt das A und O

    50kw elektrisch Erdgas BHKW von Yados

    25kw Absorptionskältemaschine aus BHKW-Abwärme

    Photovoltaikanlage 99,9 kwp

  • Garantie

    Hallo,


    um eine Garantie geht es auch nicht. Die gibt es in Form eines Vollwartungsvertrags für die ersten zehn Jahre, was bei mir so 50.000 Bh sind. Es geht um die Zeit danach, um den Zeitraum bis ca. 75.000 Bh...


    Den Zeitraum also, wo die Maschine abgeschrieben ist und noch richtig Geld verdienen könnte...


    An der Wartung wird selbstverständlich nicht geschludert. Die neuen Dachse berechnen ja ihren Wartungsbedarf selbt...


    vg Arno

  • Die neuen Dachse sind technisch interessant: Die Leistungsmodulation, der Plattenwärmetauscher, der Inverter zur Einspeisung...


    Der 2.9 müsste ewig leben: Wunderbar niedrige Drehzahl.

  • Ich kenne einen Dachs, er steht bei mir im Keller, der hat beim Erstbesitzer ca 85000 Stunden in zehn Jahren abgeleistet - mir einem Motor - und läuft seit acht Jahren munter bei mir weiter.


    Was ich damit sagen möchte: Ich bin der Meinung, dass ein Dachs, der läuft, länger hält als einer, der nicht läuft.

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 5,4 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161 ● Autarkie: 100%

  • Bei der Lebensdauer gibt es viele beeinflussende Faktoren ausser den Bh. ZB die Startanzahl, Laufzeit- Start Verhältnis, hyd. Einbindung und Temperaturniveau aber auch der Herstellungszeitpunkt. Nen MSR 1 Gasdachs von 1998 hab ich vor 2 Jahren erst mit ner anderen Platine gerettet, der hatte deutlich über 100.000Bh. Dauerläufer, 1. Motor.

    Das schaffen Dachse die ca 10 Jahre jünger sind wahrsch. nicht. Grund sind wohl andere Dichtungen usw, die damals verwendet wurden - das lag eher an Problemen der Vorlieferanten als an Senertec.

  • Ich bekomme für die Zeit danach auch einen Wartungsvertrag. Bei mir läuft er dieses Jahr noch aus. Mein Senertec Partner meinte, er würde mir rechtzeitig ein Angebot zukommen lassen. Die Maschine wird nicht überholt, sondern läuft so weiter wie sie ist.

    Dachs 5,3 MSR2 aus 2007, Solon 8 kWp aus 2003, Sharp 5,94 kWp aus 2004, Iventux 3,68 kWp aus 2009, Schott 4,53 kWp aus 2011, Sonnen 10 kWh aus 2017;

    Dachs 5,5 MSR2 aus 2012, Varta 9 kWh aus 2016, PV 3,9 kWp aus 2004, Aleo 6,1 kWp aus 2021; Solyco 11,6 kWp aus 2022,