WP für Brauchwasser und Hauswärme

  • Hallo zusammen,

    es gibt doch auch Split Klimageräte. (kenne mich noch kaum aus sorry)

    Bilder sind nur Beispielbilder.


    Meine Überlegung, da sehr viel PV auf dem Dach:

    Klimagerät aussen an die Wand.



    Kältemittelleitungen in den Wohnraum und zusätzlich runter in den Keller.


    Somit Aussengerät mit prio 1 nutzen um einen zb 600l Trinkwassertank aufzuheizen.


    Ist dieser auf Maxiumum, dann:

    im Winter das Klimagerät nutzen, um im Wohnraum zu heizen mit so etwas:


    bzw im Sommer das Klimagerät nutzen um den Wohnraum zu kühlen.


    geht sowas technisch?

    Und ja wir schrecken auch nicht vor DIY ab ;) Mein Onkel hätte sogar Werkzeug und Technik um alles zu bauen. Auch evakuieren und befüllen.

    Konnte nur noch nicht mit ihm über das Projekt sprechen.


    Freue mich über Tips von euch.

  • Oha das Video kenne ich eigentlich und auch all seine Videos ;)

    aber ist ja auch vom Januar das Video. Hatte er dort genau so eine Möglichkeit angesprochen? dann muss ich mir das nochmal anschauen.


    aber du hast meine Idee Verstanden und bist der Meinung es geht? Wird halt dann DIY oder?

  • Auf zwei Punkte möchte ich aufmerksam machen:


    - Eine Wärmepumpe sollte auf die Temperaturen sauber abgestimmt sein, bei denen sie den größten Teil der Wärme umsetzt, damit die JAZ gut wird. Ob das eine Klimaanlage als Heizung bringt :?::?::?:


    - Die Außengeräte einer WP vereisen bei Außentemperaturen von ca. -2 bis +8 °C (unterschiedlich je nach Gerät und Luftfeutigkeit). Wärmepumpen können das abhandeln, bei der Klimaanlage entsteht da gegebenenfalls in einer einzigen Nacht ein großer Eisklotz. Der Vorgang über Nacht ist recht häufig, weil am Abend die Temperaturen sinken und die Luftfeutigkeit ansteigt. Bodennebel ist für den Vereisungsvorgang ideal 8).

    Heizen tut das Gerät mit Eisbelag natürlich nicht mehr wirklich, Strom verbrauchen schon. Wie man den Eisklotz wieder los wird ist eine extra Denksportaufgabe. Hammer und Meißel sind nicht so gut für die Lamellen, da hilft nur abtauen :!:

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Moin
    Schau mal bei herrn Schmitz vorbei, der hat so etwas schon realisiert

    gerade nochmal angeschaut. Er macht das leider nicht wie ich mir vorstelle. Er will eine extra Gerät womit der die Wärme aus dem Keller zieht für Warmwasser. Das möchte ich nicht






    Auf zwei Punkte möchte ich aufmerksam machen:


    - Eine Wärmepumpe sollte auf die Temperaturen sauber abgestimmt sein, bei denen sie den größten Teil der Wärme umsetzt, damit die JAZ gut wird. Ob das eine Klimaanlage als Heizung bringt :?::?::?:


    - Die Außengeräte einer WP vereisen bei Außentemperaturen von ca. -2 bis +8 °C (unterschiedlich je nach Gerät und Luftfeutigkeit). Wärmepumpen können das abhandeln, bei der Klimaanlage entsteht da gegebenenfalls in einer einzigen Nacht ein großer Eisklotz. Der Vorgang über Nacht ist recht häufig, weil am Abend die Temperaturen sinken und die Luftfeutigkeit ansteigt. Bodennebel ist für den Vereisungsvorgang ideal 8).

    Heizen tut das Gerät mit Eisbelag natürlich nicht mehr wirklich, Strom verbrauchen schon. Wie man den Eisklotz wieder los wird ist eine extra Denksportaufgabe. Hammer und Meißel sind nicht so gut für die Lamellen, da hilft nur abtauen :!:

    danke für deinen Tip. Diesbzgl werde ich mich schlau machen. Wenn Andreas Schmitz mit den Geräten sein Haus heizt, sollte er ja Erfahrung haben bzgl Einfrieren.

    Tauen sich diese Geräte denn nicht autom. auch ab wenn sie einfrieren?





    Hätte noch eine Nebenfrage:

    nicht mein Haus und sehr schlecht gezeichnet ;)


    Aber normalerweise hängt man die Aussengeräte ja waagerecht auf (blau)

    Kann man sie auch im Dachverlauf aufhängen? Bei uns wären es ca 16° Neigung. Oder MÜSSEN die Geräte gerade hängen?

    Einmal editiert, zuletzt von Sunpower11 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Sunpower11 mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Tauen sich diese Geräte denn nicht autom. auch ab wenn sie einfrieren?

    Wärmepumpen schon, Klima (nach meinem Kenntnisstand) nicht, weil da, wo die Wärme "abgesaugt" wir, soll es bei der Klimaanlage ja nicht gleich gefrieren. Vermutlich ein wesentlicher Unterschied, warum ein Klimagerät weniger kostet.


    Kann man sie auch im Dachverlauf aufhängen? Bei uns wären es ca 16° Neigung.

    Bei den allermeisten Geräten wird das nicht zulässig sein, aber das kann Dir nur der Verkäufer verbindlich zusagen.

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Wärmepumpen schon, Klima (nach meinem Kenntnisstand) nicht, weil da, wo die Wärme "abgesaugt" wir, soll es bei der Klimaanlage ja nicht gleich gefrieren. Vermutlich ein wesentlicher Unterschied, warum ein Klimagerät weniger kostet.

    Die Split-Anlage die ich kannte

    und zu diesen Zwecken missbraucht wurde, taute durchaus automatisch ab...


    und ja

    sobald es in Vereisung geht, wäre ein Heizstab tatsächlich effizienter.

  • Bei den allermeisten Geräten wird das nicht zulässig sein, aber das kann Dir nur der Verkäufer verbindlich zusagen.

    was hat das mit Zulässigkeit zu tun? Mir gehts um die Technik, ob der das egal ist oder nicht ;)

  • was hat das mit Zulässigkeit zu tun?

    Zuässig bezieht sich auf die Angaben des Herestellers. Eigentlich ist immer angegeben, man soll die Maschinen mit der Wasserwage waagrecht ausrichten.


    Wenn jemand auf eigene Verantwortung das Teil schräg stellt, dann zuckt der Servicetechniker gegebenenfalls mit der Schulter. :pfeifen:


    Was eine Schräglage mit der Heizzahl macht: keine Ahnung :-(|__|

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • Die Außen und Innengeräte müssen waagerecht aufgestellt werden. Für die Dachfläche gibt es extra Halter. Ich habe seit Februar 2 Splitgeräte als Heizung laufen, da ist nichts vereist. Mit einer Klimaanlage kann man kein Warmwasser machen. Dafür gibt es BWWP die man im Keller aufstellen kann ohne Außengerät

  • Ich habe seit Februar 2 Splitgeräte als Heizung laufen, da ist nichts vereist.

    Das ist natürlich der Fall, wenn die Klimaanlage bei niedrigeren Temperaturen (ca. +5°C) abschaltet. Wärmepumpen arbeiten (je nach Model) bis minus 10-20°, manche bis -25°.


    Das Abschalten ist insofern trotzdem positiv, weil man mit einem günstigen Gerät die richtig guten Heizzahlen nutzen kann. Andererseits sind die Heizzahlen zwischen -5 und +5° noch recht gut und auch über relativ lange Zeiträume gegeben.Das muss man halt abwägen.


    Entscheidend ist, dass man ein Klimagerät einsetzt, das dann auch abschaltet.

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • bzw im Sommer das Klimagerät nutzen um den Wohnraum zu kühlen.


    geht sowas technisch?

    Das ist in etlichen Ländern der Welt so üblich, also kein Problem.

    Warmwasser bekommt man aus den L/L-WP wie du eine abgebildest hast aber nicht raus.


    Split-Geräten (auch reine L/W-WP) bekommt man eher bei den alteingesessenen Klimanlagen-Herstellern: Mitsubishi, LG, Daikin.


    Wie man den Eisklotz wieder los wird ist eine extra Denksportaufgabe.

    Heißgasabtauung. Ist die gleiche Technik wie sie heute in jedem Kühlschrank drin steckt...


    Und wenn das Klimagerät (im Innenraum!) einfriert ist was kaputt.

  • meine Geräte funktionieren auch noch bei -15°C

  • Warmwasser bekommt man aus den L/L-WP wie du eine abgebildest hast aber nicht raus.

    ... es sei denn, man teilt den Kältemittelkreis in zwei Stränge, den ersten für das Innengerät, den zweiten führt man über Magnetventil und einen Plattenwärmetauscher zur Wassererwärmung.


    Ich würde eine Einhell 3500 C+H Klimaanlage nehmen, die hat keine Elektronik, dafür zwei Anschlüsse für Innengeräte; einer davon könnte einen Plattenwärmetauscher bedienen.

    Werkstatt:

    PV 4,8 kWp BHKW Senertec Dachs HR AltölumbauHolzvergaser Atmos DC30GSE

    Haus:

    PV 5,4 kWp Inselwechselrichter 5,0 kW26 kWh Batteriespeicher BHKW Senertec Dachs HR NE Holzvergaser Buderus Logano S161 ● Autarkie: 100%