Habt ihr ein E-Auto und würdet ihr euch eines kaufen?

  • Ich hatte die Qual der Wahl und mich für den ZOE entschieden, da er beim einsteigen etwas höher und damit bequemer ist.

    Der Ioniq wäre günstiger gewesen.


    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV

    2,7 KWp PV

    3,85KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Smart Forfour EQ

  • Welche Batteriekapazität hatte denn der Ioniq?

    PV Anlage 4,9 kW, 20 * Trina 245W, WR Imeon 9.12, 3-phasig, On/Off Grid

    Batterie Hawker 48V, 575Ah, E-Auto Renault Zoe

  • Bin mir nicht sicher aber der Kollege hat was von 28KWh gesagt.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV

    2,7 KWp PV

    3,85KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Smart Forfour EQ

  • Bin mir nicht sicher aber der Kollege hat was von 28KWh ges

    Das war der erste Ioniq mit 28 kWh. Ich hatte ihn mal zu Probe. Das war vom Verbrauch her ein geniales Auto ich fuhr ihn bei 30° ohne Klima mit unter 10 kWh bei 80 km/h. Ich wollte mal testen, was so geht. Die Reichweite war mir dann aber zu gering, bzw. das Auto auch zu lang.

    ... Der 5 er ist recht nett, aber sicher kein Sparwunder.

    Der eine Kollege spricht vom reinen Verbrauch des Fahrzeugs und der andere Kollege wieviel kWh er nachgeladen hat ( inkl Ladeverluste ), so jedenfalls habe ich es verstanden.

    Das wäre aber hoch gewesen. Ca. 10 % werden die Ladeverluste bei meinem Corsa sein. Genau kann ich es leider nicht sagen, da ich nur die geladenen kWh statistisch erfasse. Die 20 kWh Verbrauch für den Ioniq5, würden auch zu meiner Probefahrt passen, die ich vor 4 Wochen machen durfte.

    Dachs 5,3 MSR2 aus 2007, Solon 8 kWp aus 2003, Sharp 5,94 kWp aus 2004, Iventux 3,68 kWp aus 2009, Schott 4,53 kWp aus 2011, Sonnen 10 kWh aus 2017;

    Dachs 5,5 MSR2 aus 2012, Varta 9 kWh aus 2016, PV 3,9 kWp aus 2004, Aleo 6,1 kWp aus 2021; Solyco 11,6 kWp aus 2022,

  • Ich hatte den Ioniq5 mit 225KW ein Tag zur Probefahrt, 20KWh kommen auch bei mir hin, aber ich war eher sportlich unterwegs und hatte das Pedal eher öffters auf Anschlag. In der Variante war mir der Ioniq5 dann doch zu teuer.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV

    2,7 KWp PV

    3,85KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Smart Forfour EQ

  • Ich bin tendenziell ja bei Dir, meine aber, dass die Argumentation stichhaltiger und überzeugender wird, wenn man nicht zweckoptimistisch argumentiert.

    - GUD über 60%:
    Das erreichen auch bei GUD nur Spitzenkraftwerke, die technisch extrem aufwändig und teuer sind. In Bayern wurde vor einiger Zeit der "Spitzenreiter" im Wirkungsgrad stillgelegt, weil unrentabel. Und politisch wird im Moment auch von einer Verordnung zur Abschaltung von Gaskraftwerken gesprochen.


    - Kohlekraftwerk mit 45% :

    Auch hier heißt es "bis zu". D. h. das können einzelne High-Tech-Werke unter optimalen Bedingungen (z. B. maximale Kühlung mit Flusswasser). Die Masse der Kraftwerke kann das nicht.


    - Wärmenutzung:

    Wenn man die angesprochenen Wirkungsgrade erreichen will, dann ist nicht mehr viel Abwärmenutzung möglich.


    - Verbrenner 25%

    Im optimalen Betrieb liegen die Wirkungsgrade sogar bei Benzinern deutlich höher. Bei Diesel sowieso. Durchschnittswerte sind was anderes, man sollte aber nicht bei dem einem Parameter den höchsten erreichbaren Wert nehmen und bei eiem Vergleichswert dann zu einem Durchschnittswert übergehen.


    - eMotor 90%

    Die Wirkungsgrade der Kraftwerke werden an der Welle gemessen, allenfalls am Generatorausgang. Da liegt noch eine lange Kette von Verlusten auf der Strecke, bis der eMotor seinen Wirkungsgrad entfalten kann.


    Wenn man einen realistischen Durchschnittwirkungsgrad von 40% bei Kohlekraftwerken und 6% Netzverlusten rechnet, dann kommen an der Steckdose noch 37,5% raus, bevor das Ladegerät Strom in die Batterie pumpt. Mit Lade- und Batterieverlusten braucht der eMotor ca. gleich viel Primärenergie, wie der Verbrenner, allerdings produziert Kohle-Wärme deutlich mehr CO2 als Benzinwärme. Vom CO2-Rucksack der Batterie ganz zu schweigen.


    Unter dem Strich sparen e-Autos nur dann CO2, wenn viel Wind und PV-Strom (oder KWK) beteiligt sind und das soll ja jetzt ganz schnell ausgebaut werden. :roflmao::roflmao:

    Lesen gefährdet die Dummheit! Denken gefährdet Vorurteile!
    Der geistige Horizont mancher Menschen hat einen Radius von NULL. Das nennen sie dann Standpunkt.

  • - Kohlekraftwerk mit 45% :

    Das inzwischen stillgelegte Kraftwerk Moorburg erzielt nach Angaben des ifeu-Instituts einen Wirkungsgrad von "bis zu 46,5%"

    Es ist ja mittlerweile stillgelegt - idiotischerweise kassiert der ehemalige Betreiber mittlerweile sattes Geld am Verhökern der - gratis zugeteilten - Emissionszertifikate. (Wenn das nicht Korruption ist, was dann???)

    PV Anlage 4,9 kW, 20 * Trina 245W, WR Imeon 9.12, 3-phasig, On/Off Grid

    Batterie Hawker 48V, 575Ah, E-Auto Renault Zoe

  • Aus Sicht des Betreibers absolut richtig. Die Stilllegung vor dem Ende der technischen Laufzeit ist idiotisch. Neuanlagen sollten aber den Kurs der Politik widerspiegeln.

  • Habe gerade von meinem Händler die Info bekommen, dass Renault die Lieferung vom ZOE R110 storniert hat, und ich gegen Aufpreis von 4400€ den R135 bekommen könnte. Das wäre ungefähr die Differenz vom R110 zum R135 plus die aktuelle Preiserhöhung von 11%

    Das ist doch Abzocke.

    Habe meine Zoe doch vor der Preiserhöhung bestellt.


    Kennt sich da jemand aus?

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV

    2,7 KWp PV

    3,85KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Smart Forfour EQ

  • Der Händler hatte mir für die Bestellung ein Bestellformular zu gesendet, das ich ihm unterschrieben zurück gesendet habe.

    Auf meine Frage zur Auftragsbestättigung hat er mir diese mit Stempel , Datum Unterschrift und dem Text Auftrag bestättigt zurück gesendet.

    DC gekoppeltes Eigenbau BHKW

    Kubota D722 mit Sincro FB4-48/100

    2 Victron Multigrid

    28KWh Lifepo4 (32x 280Ah EVE Zellen, REC BMS)

    9,9 KWp PV

    2,7 KWp PV

    3,85KWp PV

    WP Panasonic Aquarea 9KW

    Smart Forfour EQ

  • Der Händler hatte mir für die Bestellung ein Bestellformular zu gesendet, das ich ihm unterschrieben zurück gesendet habe.

    Auf meine Frage zur Auftragsbestättigung hat er mir diese mit Stempel , Datum Unterschrift und dem Text Auftrag bestättigt zurück gesendet.

    Schau mal bei https://www.youtube.com/watch?v=SUcZWIWL-Kw ab 15.36 war das ein Thema bei Next Move.

    Dachs 5,3 MSR2 aus 2007, Solon 8 kWp aus 2003, Sharp 5,94 kWp aus 2004, Iventux 3,68 kWp aus 2009, Schott 4,53 kWp aus 2011, Sonnen 10 kWh aus 2017;

    Dachs 5,5 MSR2 aus 2012, Varta 9 kWh aus 2016, PV 3,9 kWp aus 2004, Aleo 6,1 kWp aus 2021; Solyco 11,6 kWp aus 2022,