Dachs: Material Rußfilter?

  • Aussen Edelstahl, innen Keramik!


    Wenn du genauere Materialinfos brauchst, bin ich aber auch überfragt,
    aber bei Wikipedia gibts einen tollen Beitrag über Russfilter und die unterschiedlichen Filterverfahren !


    Liebe Grüsse
    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo BHKW und Dachsfans,


    da das Thema Russfilter jetzt sehr für Aufmerksamkeit gesorgt hat bezüglich unwirksamer Filter und somit Betrug der Auto Besitzer hier mal eine Frage dazu.


    Kennt jemand den Wirkungsgrad von dem im Dachs verbauten Russfilter?


    Die Mindest Anforderung im Auto Bereich sind ja gerade mal 30 % was zeigt dass der tatsächliche Wirkungsgrad wohl nicht sehr viel höher sein wird. Ich hätte da eher Werte Richtung 80 bis 90 % erwartet. Somit ist so ein Filter eigentlich ein Witz.


    Gruss
    Spornrad

    -- Die Sonne ist die Quelle unserer Energie, die es richtig anzuzapfen gilt ! ---
    „Nicht alles, was zählt, ist zählbar!“ „Nicht alles, was zählbar ist, zählt!“ Albert Einstein

  • Hallo Spornrad,


    bei den Russfiltern gibt es zwei Funktionsweisen, die sich folgendermaßen unterscheiden:
    Wandstromfilter, bei denen das Abgas im Filter eine poröse Wand durchdringt und Durchflussfilter, bei denen das Abgas den Filter an seiner inneren Oberfläche entlang durchfließt.
    Durchflussfilter sind deutlich günstiger als Wandstromfilter, haben aber einen deutlich geringeren Wirkungsgrad.


    Im HR-Dachs dürfte es sich um einen Wandstromfilter handeln, über den Wirkungsgrad habe ich aber keine Ahnung!


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo,


    Nachdem ich Axel´s Hinweis zu Wikipedia gefolgt bin, schätze ich, das der wirkungsgrad bei 80..90 % liegt!


    Denn es ist ja ein geschlossener Keramikfilter, der auch zurückgespült wird....


    Gruß Dachsgärtner

  • Nach meiner Meinung sind diese Wirkungsgrade eh nur Papiertiger.


    "Wichtig ist was hinten rauskommt" hat mal die Bundesbirne gesagt. Und damit hat er recht gehabt.
    Also wenn beim Dachs kein Ruß zum Schornstein rauskommt ist der Filter wohl gut durchdacht und Funktionstüchtig!!
    In meinem Tiger ist dann wohl die besagte "Coladose" verbaut den dort quälen sich Zentnerweise Rußflocken zum Schornstein raus - und auf Nachbars Wäsche. Ist ne echt tolle Sache!
    :-(/
    Ein hoch auf die moderne Technik :-)@@(-:

  • Hallo,
    über Wirkungsgrad kann ich nichts sagen - aber über Standzeit.
    Grade 2. Inspektion (5400 Std) machen lassen. Abgasgegendruck war 120 !
    Denke, der Kerle wird noch zwei weitere Intervalle überstehen.
    Der meines Erachtens gute Wert ist wohl auf Verwendung von schwefelarmen Öl zurück zu führen. (nebenbei - Ölverbrauch 2,2 L seit letzter Insp.)


    Übrigens - tagszuvor hatte der Monteur einen Pöl Dachs gewartet : Abgasgegendruck dort 800 8o

  • Zitat

    Original von filou
    Hat von euch schon mal jemand den Rußfilter selbst gereinigt?
    Wenn ja wie weit konnte der Abgasgegendruck wieder verringert werden ?


    Ja, guckst du hier: http://bhkw-forum.de/forum/blog/
    In Verbindung mit der Wärmetauscher - Reinigung sowie der Kontrolle des Auspuffrohres betrug der gemessene Temperaturwert am Auslassventil (MSR2) 412°C. Das entspricht dem Wert unseres neuen 2. Dachs nach 50 Betriebsstunden! Den Abgasgegendruck habe ich dann nicht nachgemessen!


    AxelF

    Wikipedia: ICH WEISS ALLES!


    Google: ICH HABE ALLES!


    Internet: OHNE MICH GEHT NICHTS!


    Strom: ACH WIRKLICH ???!!!

  • Hallo,


    kann ich in etwa so bestätigen. Meine Nr. 1 hatte vor der Reinigung
    des Rußfilters 210 mbar, danach 140 mbar, Nr. 2 vor der Reinigung
    nicht meßbar, da Manometer bei 250 mbar am Anschlag war, nach
    Reinigung (incl. Abgaßwärmetauscher und Abgasrohr (Anlage ohne
    Kondenser)) ebenfalls 140 mbar. Wieviel allerdings ein Austauschfilter
    hat weiß ich nicht.


    Viele Grüße
    Joachim

  • Hallo Helmut,

    Zitat

    waren die 120mbar Abgasgegendruck vor oder nach der Wartung gemessen worden?


    Die waren vor der Inspektion, worauf der Pfleger auf eine Reinigung verzichtete.